Julianne Moore

Julianne Moore ‐ Steckbrief

Name Julianne Moore
Beruf Schauspieler, Schriftsteller
Geburtstag
Sternzeichen Schütze
Geburtsort Fayetteville / North Carolina (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 163 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Haarfarbe rot (gefärbt)
Augenfarbe grün
Links www.instagram.com/juliannemoore/?hl=de

Julianne Moore ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Die amerikanische Schauspielerin Julianne Moore macht 1979 ihren Schulabschluss in Deutschland. Heute ist sie eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen Hollywoods.

Julianne Moores Steckbrief führt sie im Alter von 16 Jahren nach Frankfurt am Main, wo ihr Vater für die amerikanische Armee arbeitet. Nach dem Abschluss an der "American High School" geht sie zurück in die USA und studiert Schauspiel an der "Boston University". Nach ihrem Studium geht Moore zunächst nach New York, wo sie für verschiedene Theaterproduktionen engagiert wird. 1984 ist sie zum ersten Mal im Fernsehen zu sehen, sie ergattert einen kleinen Auftritt in "The Edge of the Night".

Kurze Zeit später übernimmt sie eine wiederkehrende Rolle in der Seifenoper "Jung und Leidenschaftlich - Wie das Leben so spielt" und gewinnt für ihre Leistung einen "Emmy Award". Julianne Moore ist daraufhin in verschiedenen Fernsehproduktionen zu sehen und kann erst gegen Anfang der 1990er Jahre auch in seriösen Rollen ihr Talent zur Schau stellen. 1993 spielt die Schauspielerin in "Auf der Flucht" mit, im selben Jahr folgt eine Rolle in "Short Cuts". In dieser Zeit wird Julianne Moore zu einer der gefragtesten Schauspielerinnen Hollywoods und ist in Filmen wie "Vergessene Welt: Jurassic Park", "Assassins - Die Killer" mit Sylvester Stallone und Antonio Banderas, "Mein Mann Picasso" mit Anthony Hopkins und "Boogie Nights" zu sehen, für den sie 1998 ihre erste "Oscar"-Nominierung erhält.

Im selben Jahr bekommt sie in dem Kultfilm "The Big Lebowski" eine der Hauptrollen. Die Schauspielerin übernimmt Engagements in "Magnolia" an der Seite von Tom Cruise, "Hannibal", "Evolution" und "The Hours" mit Meryl Streep und Nicole Kidman. 2009 übernimmt sie eine Gastrolle in der erfolgreichen Comedyserie "30 Rock". 2012 ist sie an der Seite von Ryan Gosling, Steve Carell und Emma Stone in "Crazy, Stupid, Love." zu sehen. Nach mehreren Nominierungen bekommt Julianne Moore 2015 erstmals einen Oscar als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in dem Filmdrama "Still Alice".

Julianne Moore ‐ alle News

Der Friseur von Meghan Markle hat verraten, wie der Morgen der royalen Hochzeit verlief.

Die Oscar-Preisträgerin Julianne Moore (55, "Still Alice") ist der Meinung, dass Schauspieler ruhig bodenständig sein können - und nicht besonders exaltierte Menschen sein müssen.

Die Diskriminierung Homosexueller in den Achtzigern hat Julianne Moore geprägt. "Ich habe damals viel Zeit in Krankenhäusern verbracht. Ich bekam ein Gespür dafür, wie anders ...

Oscar-Preisträgerin Julianne Moore (55) hat ihre Zeit in Deutschland als sehr bereichernd empfunden. "Ich habe es geliebt!", sagte die US-amerikanische Schauspielerin in einem ...

Oscar-Preisträgerin Julianne Moore ("Still Alice", 55) fand den ersten gemeinsamen Dreh mit ihrem US-Kollegen Ethan Hawke ("Boyhood", 45) "sexy". "Ethan ist einfach großartig. ...

In "Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2" greift Jennifer Lawrence ein letztes Mal zu Pfeil und Bogen, um die totalitäre Welt von Panem zu befreien. Dabei wird der düstere Kurs des vorherigen Films beibehalten. Die hohen Erwartungen kann das Finale jedoch nicht ganz erfüllen.

Die Gewinner des Oscar 2015 stehen fest! In der Nacht zum Montag unserer Zeit wurden zum 87. Mal im Dolby Theatre in Los Angeles die begehrten Academy Awards vergeben - selbstverständlich mit viel Glanz, Glamour und jeder Menge Topstars aus Hollywood. Unter der Moderation des "How I Met Your Mother"-Stars Neil Patrick Harris gingen 2015 die goldenen Oscar-Trophäen an folgende Gewinner.

Der rote Teppich ist ausgerollt: Beweisen Sie Ihr Wissen zu dem Mega-Event.

Mit "Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1" geht eine der erfolgreichsten Kino-Franchises der vergangenen Jahre in die dritte Runde.

Noch mehr "Quizduell", katastrophale TV-Abende, die beste Serie der Welt und das Champions-League-Finale - diese TV-Highlights sollten Sie diese Woche auf keinen Fall verpassen!