Karin Hanczewski

Karin Hanczewski ‐ Steckbrief

Name Karin Hanczewski
Beruf Schauspielerin
Geburtstag
Sternzeichen Steinbock
Geburtsort Berlin
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 169 cm
Gewicht 56 kg
Geschlecht weiblich
Haarfarbe dunkelblond
Augenfarbe blau-grün
Links Website von Karin Hanczewski

Karin Hanczewski ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Eine ihrer ersten Film- und Fernsehrollen hatte Karin Hanczewski in einem "Tatort". Das war 2009. Sechs Jahre später wurde bekannt, dass die Schauspielerin die Rolle einer Dresdner Tatort-Kommissarin und "Kripo-Diva" ergattert hat. Damit kehrte Karin Hanczewski 2016 quasi "zu den Anfängen" ihrer Fernsehkarriere zurück. 2024 nimmt sie Abschied von der Tatort-Reihe.

Gemeinsam mit den Kolleginnen Alwara Höfels und Jella Haase bildete Karin Hanczewski das erste rein weibliche Ermittlerteam in der berühmten Krimi-Reihe.

Die am 22. Dezember 1981 geborene Berlinerin, die in der Hauptstadt eine vierjährige Schauspielausbildung am Europäischen Theaterinstitut absolvierte, spielte im Dresdner Tatort eine Kommissarin und ermittelte "als alleinerziehende Mutter mit großer Klappe". Im Mai 2023 wurde bekannt dass Hanczewski nur noch bei drei Folgen dabei sein wird und sich dann wieder anderen Projekten widmen möchte. Die letzte Folge mit Hanczewski wird Anfang 2025 ausgestrahlt.

Starke und zugleich zerbrechliche Frauen – das sind die Rollen, mit denen sich Karin Hanczewski, die viele Jahre am Jungen Theater in Göttingen engagiert ist, scheinbar wohl fühlt. Für ihre Darbietung der Hauptrolle "Marla" in dem gleichnamigen Debütfilm von Marta Malowanczyk wird sie bereits zu Beginn ihrer Film- und Fernsehkarriere für den "First Steps" Award ausgezeichnet. Einem breiteren Publikum wird Hanczewski mit ihrer Darstellung als radikalvegane Rollstuhlfahrerin Kim Woltheim im "Tatortreiniger" und durch ihr Mitwirken beim "Stromberg – Der Film" bekannt. Neben ihren Rollen in Krimiserien- und filmen konnte Hanczewski in der dritten Staffel der ARD-Politserie "Parlament" (2023) auch ihr Talent im Bereich Comedy unter Beweis stellen.

2015 überzeugte die yoga-liebende und reitbegeisterte Schauspielerin als zunächst scheues, später emanzipiertes Mauerblümchen Lena in Tom Sommerlattes Kinofilm "Im Sommer wohnt er unten". Trotz ihrer Karriere auf Leinwand und Mattscheibe, hat Karin Hanczewski ihre Wurzeln als Theaterschauspielerin nicht vergessen. Wenn es ihre Zeit erlaubt, lässt sie es sich nicht nehmen und steht zumindest einmal im Jahr auf der Theaterbühne.

Privat lebt Karin Hanczewski in ihrer Heimat in Berlin-Kreuzberg. Über ihr privates Liebesleben ist nichts bekannt. Schon 2014 outete sich die Schauspielerin als queer. Bisher ist sie auch ohne Kinder glücklich, jedoch schließt sie die Familienplanung laut eigener Aussage nicht aus.

Karin Hanczewski ‐ alle News

TV

Claudia Michelsen, Mario Barth und James Bond - die TV-Tipps am Mittwoch

TV-Shows

Nina Kunzendorf bald wieder in einem "Tatort" zu sehen

Kritik Tatort

Traumatisiert durch K.o.-Tropfen: Warum sich "Was ihr nicht seht" lohnt

von Iris Alanyali
Kritik TV

Lohnt sich der neue "Tatort: Katz und Maus" aus Dresden?

von Iris Alanyali
Wiederholung

"Tatort" aus Dresden: Dieser Psycho-Horror-Thriller geht unter die Haut

TV-Unterhaltung

Hintergründe zum neuen "Tatort" aus Dresden: Gefahr im Alltag

von Iris Alanyali
Kritik Dresden-Tatort

"Tatort: Das kalte Haus" im Check: Wenn Männer alles besser wissen wollen

von Iris Alanyali
Tatort

Was sind Nanobots - und wo liegen ihre Gefahren? Vier Fragen zum neuen "Tatort"

von Iris Alanyali
Kritik Tatort

Der Feind in meinem Blut: Was "Unsichtbar" zu einem sehenswerten "Tatort" macht

von Iris Alanyali
Stars

Offensiv gegen Diskriminierung und Karriereknick: 185 Schauspielstars outen sich

Homosexualität

Gemeinsames Manifest: 185 deutsche TV-Stars outen sich

Kritik Tatort

"Tatort: Parasomnia": Fesselnder Mystery-Thriller im Horrorgewand

von Iris Alanyali
Tatort

"Tatort": Fünf Fragen zum neuesten Dresden-"Tatort“