Kevin Spacey

Kevin Spacey ‐ Steckbrief

Name Kevin Spacey
Beruf Schauspieler, Produzent, Vorstandsvorsitzender, Künstlerischer Leiter, Regisseur
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort South Orange / New Jersey (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 179 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich

Kevin Spacey ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Kevin Spacey ist stolzer Besitzer zweier "Oscars". Dafür musste er aber in die Rollen eines körperbehinderten Kriminellen und eines Mannes in der Midlife-Crisis schlüpfen.

Kevin Spacey erblickte als jüngster Sohn einer Sekretärin und eines Technischen Redakteurs im US-Bundesstaat New Jersey das Licht der Welt. Als er drei Jahre alt war, zog die fünfköpfige Familie nach Los Angeles. Von der Militärakademie wurde er zwar verwiesen, an der "Chatsworth High School" machte Kevin Spacey jedoch seinen Schulabschluss als Jahrgangsbester.

Schon während seiner Schulzeit spielte Kevin Spacey im Musical "The Sound of Music". Zunächst probierte es der Schauspieler jedoch als Stand-Up-Comedian. Zwischen 1979 und 1989 studierte er an der renommierten "Juilliard School" in New York City Schauspielerei. In den ersten Jahren seiner Karriere lassen sich vor allem Theater-Rollen auf seinem Steckbrief finden. Für seine schauspielerischen Leistungen in "Lost in Yonkers" erhielt Kevin Spacey 1991 den "Tony Award".

Ende der 80er interessierte sich Kevin Spacey immer mehr für den Film und trat in ersten Serien auf. Bald etabliert sich der Schauspieler als gefragter Charakter-Darsteller. Sein erster großer internationaler Erfolg war 1995 der Film "Die üblichen Verdächtigen". Für seine Rolle als körperbehinderter Kleinkrimineller ‚Verbal Kint‘ wurde Kevin Spacey mit seinem ersten "Oscar" ausgezeichnet. In "Sieben" spielte Kevin Spacey neben Morgan Freeman und Brad Pitt einen Serienmörder. Im Folgejahr übernahm Kevin Spacey in dem Film "Die Jury" nach dem Bestseller von John Grisham die Rolle eines Staatsanwalts. Beim Film "Albino Alligator" führte der Schauspieler erstmals Regie.

Auch für seine Rolle als frustrierter ‚Lester Burnham‘ in "American Beauty" bekam Kevin Spacey einen "Oscar" überreicht. Noch im gleichen Jahr erhielt der Schauspieler seinen eigenen Stern auf dem "Walk of Fame" in Hollywood. Mit seiner eigenen Produktionsfirma dreht Kevin Spacey Filme wie "Beyond the Sea - Musik war sein Leben". 2003 wurde er zum künstlerischen Leiter des "Old Vic Theatres" in London ernannt.

Im Herbst 2017 nimmt seine Karriere ein abruptes Ende, als massive Missbrauchsvorwürfe gegen Spacey bekannt werden.

Kevin Spacey ‐ alle News

Weitere Vorwürfe gegen Kevin Spacey beschäftigen die Staatsanwaltschaft in Kalifornien.

Was die Schauspielerei betrifft, ist es eher ruhig um Macaulay Culkin geworden. Das hinderte den Star aus "Kevin - Allein zu Haus" jedoch nicht, die Oscars 2018 zu kommentieren, und zwar ohne sie sich überhaupt anzuschauen.

Kevin Spacey einfach ausgetauscht: Der Schauspieler stolpert in Hollywood über einen Sex-Skandal und wird im Film "Alles Geld der Welt" von Christopher Plummer ersetzt. Diese Neubesetzung stellte sich als Glücksfall heraus.

Der durch seine Rolle in der Netflix-Serie "House of Cards" bekannte gewordene Reg E. Cathey, ist im Alter von 59 Jahren auf Grund seiner Lungenkrebs-Erkrankung verstorben.

Der Trend begann im Fernsehen und eroberte von dort aus die Fitnessstudios und Wohnzimmer: Indoor Rowing ist das neue Spinning. Zu Recht - denn Rudern ist ein effektives und ...

"House of Cards" bekommt eine sechste und finale Staffel. Allerdings wird Hauptdarsteller Kevin Spacey nach den Vorwürfen sexueller Übergriffe nicht mehr dabei sein.

Die Vorwürfe der sexuellen Übergriffe gegen Kevin Spacey haben weitere Konsequenzen: Regisseur Ridley Scott will alles Spacey-Szenen aus seinem neuen Kinofilm schneiden. Ein andere Schauspieler soll ihn nun ersetzen. Für den 58 Jahre alten Oscarpreisträger scheint die Karriere damit am Ende.

Neuer Monat, neue Serien und Filme: Netflix, Sky, Amazon Prime und Maxdome frischen im November wieder ihr Programm auf.

Neue Vorwürfe gegen US-Schauspieler Kevin Spacey: Auch Kollegen aus der Serie "House of Cards" werfen ihm sexuelle Belästigung vor. 

Oscar-Preisträger Kevin Spacey sucht sich nach Vorwürfen wegen sexueller Belästigung therapeutische Hilfe. 

Kevin Spacey als fieser US-Präsident in "House of Cards" erschien als perfekte Besetzung. Doch viele fragen sich, wieviel von der Rolle in ihm steckt. Ein zweiter Kollege wirft ihm sexuelle Belästigung vor.

Manche Serien überleben kaum ein paar Folgen, für "House of Cards" kommt jetzt nach immerhin sechs Staffeln das Aus. Dem preisgekrönten Polit-Drama ging langsam die Luft aus. Könnten auch Vorwürfe gegen Hauptdarsteller Spacey eine Rolle gespielt haben?

Netflix wird die US-Erfolgsserie "House of Cards" zum Ende der sechsten Staffel einstellen. Das gab der Streaming-Dienst am Montag bekannt. Offenbar reagiert Netflix damit auf die Belästigungsvorwürfe gegen Hauptdarsteller Kevin Spacey.

US-Schauspieler Kevin Spacey soll vor 31 Jahren einen 14-jährigen Jungen bedrängt haben. Warum werden die Vorwürfe jetzt öffentlich? Muss Spacey noch rechtliche Konsequenzen fürchten? Der Überblick.

Millionen Menschen kennen Kevin Spacey als berechnendes Genie aus der Fernsehserie "House of Cards". Ist es auch ein taktisches Manöver, dass er sich genau jetzt als schwuler Mann zu erkennen gibt?

Nicht nur Kevin Spacey wurde – eher ungewollt – von den Medien dazu gebracht, sich zu outen. Hier kommen vier weitere Promis, die ihr Coming-Out so bestimmt nicht geplant hatten.

Coming Out von US-Star Kevin Spacey: Der "House of Cards"-Star hat sich als schwul geoutet. Gleichzeitig wurde der Vorwurf eines sexuellen Übergriffs aus dem Jahr 1986 laut.

Frank Underwood ist zurück auf dem Bildschirm. Und Donald Trump ist Präsident, in echt. Kann die neue Staffel "House of Cards" die Wirklichkeit überhaupt noch toppen?

Die Gender-Pay-Gap macht auch vor Hollywood nicht halt – das musste Schauspielerin Robin Wright jetzt schmerzlich erfahren. Ihr wurde verheimlicht, dass sie weniger Geld als ihr Kollege Kevin Spacey bekommt.

Oscar-Preisträger Kevin Spacey will bei den US-Präsidentschaftswahlen Hillary Clinton wählen. Seine derzeit berühmteste Rolle - der skrupellose Frank Underwood aus "House of Cards" - hätte da seiner Einschätzung nach aber eine andere Ansicht.

Der Oscar-Preisträger Kevin Spacey will bei den US-Präsidentschaftswahlen Hillary Clinton wählen. Seine derzeit berühmteste Rolle - der skrupellose Frank Underwood aus "House ...

US-Schauspieler Kevin Spacey (56) kam im klassischen Anzug und mit dunkler Sonnenbrille, Latino-Sänger Ricky Martin (44) posierte in einer hellen Jacke: Beide waren diese Woche ...

Kevin Spacey (56), Präsidenten-Darsteller in der Serie "House of Cards", hält den vom schrillen Donald Trump dominierten Wahlkampf in den USA für gar nicht so ungewöhnlich.

Donald Trump (69) muss auf Hollywoods Walk of Fame vorübergehend den Oscars weichen. Der republikanische Präsidentschaftsbewerber war 2007 auf dem berühmten Bürgersteig für ...

Ein Video der "Sesamstraße" parodiert "House of Cards". Sogar deren Hauptdarsteller Kevin Spacey findet den Clip gut.

Der Selfie-Trend hat 2014 das Netz bestimmt: zahlreiche Stars wie Lukas Podolski, Angela Merkel und Hollywood-Promis haben sich von dem Hype um die hippen Selbstporträts anstecken lassen.

Die meisten kennen Kevin Spacey als fiesen Killer aus "Sieben" oder depressiven Familienvater aus "American Beauty". Dass er aber auch einer der witzigsten Schauspieler im Business ist, bewies er jetzt mal wieder eindrucksvoll in der "Tonight Show with Jimmy Fallon".

Der Streaming-Dienst geht an den Start - wir machen den Konkurrenz-Check.

Hollywoods Schauspiel-Elite, vereint auf einem Schnappschuss. Das Oscar-Selfie von Ellen DeGeneres ist eigentlich zu gut, um wahr zu sein.

In den USA ist "House of Cards" ein Serien-Highlight, in Deutschland lief der Politthriller spätabends unter ferner liefen. Dabei hat "House of Cards" alles zu bieten, was sich Serien-Junkies wünschen. Am 14. Februar startet die zweite Staffel parallel zum US-Start auf dem Pay-TV-Kanal Sky. Wir sagen Ihnen, warum Sie allerspätestens jetzt einsteigen sollten.