Kim Wilde

Kim Wilde ‐ Steckbrief

Name Kim Wilde
Bürgerlicher Name Kim Smith
Beruf Sängerin
Geburtstag
Sternzeichen Skorpion
Geburtsort London-Chiswick (Großbritannien)
Staatsangehörigkeit Großbritannien
Größe 166 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Haarfarbe blond
Augenfarbe grau-blau

Kim Wilde ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Die britische Sängerin Kim Wilde wurde am 18. November 1960 im Londoner Vorort Chiswick als Kim Smith geboren. Ihr Vater war der Rock'n'Roll-Sänger Marty Wilde, von dem sie auch ihren Künstler-Nachnamen übernahm.

Als Produzent und Songwriter beeinflusste Wildes Vater ihre Karriere maßgeblich und schrieb unter anderem ihre Debüt-Single "Kids in America", die 1981 zu einem weltweiten Hit wurde. 1983 gewann Wilde den "Brit Award" als beste Künstlerin.

Kim Wilde: 1988 als Vorband von Michael Jackson auf Tour

1986 gelang der Sängerin mit einem Cover des Supremes-Klassikers "You Keep Me Hangin' On" erneut ein Nummer-eins-Hit in den US-Charts, sie lehnte eine Tour durch die USA aber ab und konzentrierte sich auf Europa. Dort tourte sie 1988 als Vorband von Michael Jackson. Im selben Jahr brachte Wild ihr extrem erfolgreiches Album "Close" heraus. Die Singles "You Came", "Never Trust A Stranger" und "Four Letter Word" wurden große Hits in vielen europäischen Ländern.

2003 gelang ihr gemeinsam mit der deutschen Sängerin Nena ein Cover-Hit von "Irgendwie, irgendwo, irgendwann", das als "Anyplace, Anywhere, Anytime" wiederum in mehreren europäischen Ländern in die Top Ten einstieg. 2018 veröffentlichte Wilde ein weiteres Album unter dem Titel "Here Come the Aliens". Für 2022 hat sie eine Europa-Tour angekündigt und wird unter anderem auch in Berlin auftreten.

Kim Wilde war auch als Landschaftsgärtnerin unterwegs

Mitte der 1990er Jahre startete die Popsängerin eine zweite Karriere als TV-Landschaftsgärtnerin im britischen Fernsehen und veröffentlichte zudem mehrere Bücher zum Thema.

Kim Wilde ist seit 1996 mit dem Schauspieler Hal Fowler verheiratet, die beiden haben die erwachsenen Kinder Tristan (*1998) und Rose Elisabeth (*2000).

Kim Wilde ‐ alle News

Galerie Musik

Sandra ist zurück! Was sie und andere Pop-Sängerinnen der 80er heute machen

Musik

Europa als "No-Go-Zone": Musikstars lehnen sich gegen Brexit-Beschlüsse auf

Stars

Kim Wilde kehrt nach Deutschland zurück: "Liebe es, eine Ikone der 80er zu sein"

Interview Schlagerstar

Beatrice Egli sieht schwarz für Musikbranche: "Eine sehr große Bedrohung"

von Christian Stüwe