Lisa Maria Potthoff

Lisa Maria Potthoff ‐ Steckbrief

Name Lisa Maria Potthoff
Beruf Schauspielerin
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort West-Berlin
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Haarfarbe Blond
Augenfarbe Blau

Lisa Maria Potthoff ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Lisa Maria Potthoff ist eine deutsche Schauspielerin, die am 25. Juli 1978 in West-Berlin geboren wurde.

Sie wächst in München auf, wo sie auch ihre ersten Schauspiel-Erfahrungen sammelt. Bereits im Alter von 17 Jahren steht sie für verschiedene Fernsehserien wie "Polizeiruf 110", "SOKO 5113" sowie in der Daily-Soap "Marienhof" vor der Kamera. Am Münchner Schauspiel beginnt sie schließlich eine professionelle Ausbildung, die sie 1999 erfolgreich abschließt.

Es dauert nicht lange, bis für Potthoff weitere TV-Rollen folgen. Sie ergattert direkt mehrere Hauptrollen in den verschiedensten Genres, unter anderem in Uwe Jansons Liebes-Komödie "Holstein Lovers" und Johannes Fabricks Weihnachtsfilm "Ein Weihnachtsmärchen – Wenn alle Herzen schmelzen". Ihre Wandelbarkeit setzt sich über die Jahre auch in ihren darauffolgenden Filmprojekten fort.

2003 sammelt Potthof weitere Krimi-Erfahrungen in "Tatort: Hexentanz", worin sie die Tochter des Mordopfers spielt. Ihre überzeugende Darbietung bringt ihr 2005 schließlich einen weiteren Auftritt in "Tatort: Bienzle und sein schwerster Fall". Auch im Jahr 2007 sowie 2009 kehrt sie zum "Tatort"-Set zurück.

2010 kann sie die Hauptrolle der Oberkommissarin Maria Klee in dem Fernsehkrimi "Wolffährte" für sich gewinnen. Ein Jahr später folgt der Kinofilm "Sommer der Gaukler", in dem sie eine Schauspielerin in einer Theatergruppe darstellt, die zu der Zeit von Mozart auf Tour geht.

Ein weiterer großer Erfolg ergibt sich für die Schauspielerin 2014, als sie die Chance bekommt, an der Seite von Elyas M’Barek und Christoph Maria Herbst in "Männerhort" vor der Kamera zu stehen. Die deutsche Filmkomödie kommt bei den Kritikern gut an.

Seit 2013 spielt Potthoff in einer Heimat-Krimireihe, basierend auf den Büchern von Rita Falk, mit und die nach "Dampfnudelblues" mit "Winterkartoffelknödel" (2014), "Schweinskopf al dente" (2016), "Grießnockerlaffäre" (2017), "Sauerkrautkoma" (2018) und "Leberkäsjunkie" (2019) fortgesetzt wird. In den Eberhofer-Krimis verkörpert Potthoff die Sekretärin Susi, die Freundin von Titelheld Franz.

Heute lebt Lisa Maria Potthoff mit ihrer Familie in Berlin. Sie ist mit dem Produzenten Thorsten Berg verheiratet und hat zwei Kinder.

Lisa Maria Potthoff ‐ alle News

In "Leberkäsjunkie" wird der Provinzpolizist Franz Eberhofer auf Diät gesetzt - was sein ohnehin recht kompliziertes Privatleben nicht gerade einfacher macht. Schauspielerin Lisa Maria Potthoff verrät, wie sie es mit der Ernährung hält.

Der Montag ist oft ein launiger Gesell. Manchmal nervt er so arg, dass einem zum Granteln zu Mute ist – so wie Provinzpolizist Franz Eberhofer in der Krimi-Serie von Rita Falk. Wir haben uns deshalb mit den Hauptdarstellern von "Sauerkrautkoma" bei Leberkäs und Bier getroffen und übers Granteln und miese Tage gesprochen. In dem lustigen Senftalk verraten die Darsteller, wie sie mit so launischen Tagen umgehen. Wir sagen nur: happy monday!

In den deutschen Kinos wird es ab heute wieder ur-bayerisch: Der Eberhofer Franz ist zurück auf der Leinwand. Und auch Spezl Rudi, Dauerfreundin Susi und Hund Ludwig sind mit von der Partie. Was der neue Film "Sauerkrautkoma" zu bieten hat und wieso sich nicht nur eingefleischte Fans auf Franz und seine niederkaltenkirchener Bromance-Buddies freuen dürfen.

Das Jahr 2014 brachte uns so manches Kino-Highlight - und leider auch viele Lowlights. Manche Filme hielten nicht, was man sich von ihnen versprochen hatte, andere waren tatsächlich so schlecht, wie vorher befürchtet. Wir blicken noch einmal auf die zehn größten Enttäuschungen.