Mahershala Ali

Mahershala Ali ‐ Steckbrief

Name Mahershala Ali
Beruf Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Oakland / Kalifornien (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 187 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Augenfarbe schwarz
Links www.instagram.com/mahershalaali/?hl=de

Mahershala Ali ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Es soll ja Leute geben, die schon Probleme damit haben, "Benedict Cumberbatch" auszusprechen. Bei diesem Herren stoßen sie endgültig an ihre Grenzen: Mahershalalhashbaz Ali. Diesen ungewöhnlichen Namen verdankt der amerikanische Schauspieler dem zweiten Sohn des Propheten Jesaja – und hat damit trotzdem "nur" den zweitlängsten Namen der Bibel bekommen.

Trotz seines schwierigen Namens hat "Mahershala", wie er sich der Einfachheit halber selbst abkürzt, offenbar Eindruck bei den richtigen Leuten in Hollywood hinterlassen. Aber fangen wir vorne an: Am 16. Februar 1974 wurde Mahershala mit dem Nachnamen Gilmore in Oakland geboren. Er wuchs christlich auf, konvertierte dann aber zum Islam und änderte seinen Namen in Ali. Eigentlich wollte der Amerikaner Sportler werden, entdeckte allerdings seine Leidenschaft für die Schauspielerei. Er machte eine Lehre am Shakespeare Theater und absolvierte dann den Schauspielkurs an der renommierten Tisch University in New York. So gradlinig ging es weiter: Nach kleineren Rollen in Serien wie "Crossing Jordan" oder "CSI: Den Tätern auf der Spur" ging er direkt zu seiner ersten Hauptrolle in der Mysterieserie "440 – Die Rückkehrer" über. Es folgte ein Auftritt in David Finchers Film "Der seltsame Fall des Benjamin Button" und eine feste Nebenrolle in der Erfolgsserie "House of Cards", wo er den Lobbyisten Remy Danton spielt. Im ersten und zweiten Teil von "Die Tribute von Panem" spielt er zudem Boggs, die rechte Hand des Präsidenten Coin. Auch privat kann sich Ali nicht beschweren: Er ist mit der Künstlerin Amatus Sami-Karim verheiratet. Sie haben bisher zwar keine Kinder - dafür aber eine Katze, die natürlich auch einen interessanten Namen trägt: Nas, nach dem Musiker Nas. Im Januar 2017 gewinnt er den Oscar als bester Nebendarsteller für das Filmdrama "Moonlight".

Mahershala Ali ‐ alle News

Das US-Rassismusdrama "Green Book" holt den Oscar für den besten Film. Der Regie-Preis geht an den Mexikaner Alfonso Cuarón für "Roma". Die deutschen Hoffnungen werden dagegen enttäuscht.

Soeben sind die 91. Academy Awards zu Ende gegangen. Wir haben die Hollywoodgala die ganze Nacht über live für sie begleitet. Alle Highlights und Preisträger der Nacht in unserem Live-Blog zum nachlesen. 

Zum 91. Mal gehen in Hollywood die Academy Awards of Merrit über die Bühne. In 24 Kategorien werden am 24. Februar 2019 im Dolby Theatre Los Angeles Preisträger mit der begehrtesten Trophäe der Filmwelt ausgezeichnet. Hier finden Sie alle Gewinner der Oscars 2019 im Überblick.

Auch dieses Jahr ist Steven Gätjen dabei, wenn Stars wie Rami Malek und Bradley Cooper über den Roten Teppich in Los Angeles laufen. Schon zum 15 Mal begleitet er die Oscar-Verleihung und versucht, den einen oder anderen Star ans Mikro zu bekommen.

Die Oscar-Akademie hat die diesjährigen Nominierungen bekannt bekanntgegeben. Hier sehen Sie alle Nominierungen der Academy Awards im Überblick.

Seit letzter Woche läuft die dritte Staffel von "True Detective". Ein knallharter Ermittler verfolgt einen ebenso mysteriösen wie unheimlichen Fall über eine Zeitspanne von mehr als drei Jahrzehnten. Die neuen Folgen scheinen durchaus das Potenzial zu haben, an die famose erste Staffel anzuknüpfen.

Sie könnte kürzer kaum sein - doch eine erste Szene zur  kommenden Staffel von "Game of Thrones" lässt tief blicken und lädt zu Spekulationen ein.

Bei den Golden Globes haben mit "Bohemian Rhapsody" und "Green Book" zwei Biographien abgeräumt. Weniger Glück hatten die deutschen Nominierten.

Das Serienjahr 2019 startet schon ab Januar mit vielen neuen und liebgewonnenen Formaten voll durch - genretechnisch ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Frank Underwood ist zurück auf dem Bildschirm. Und Donald Trump ist Präsident, in echt. Kann die neue Staffel "House of Cards" die Wirklichkeit überhaupt noch toppen?

Dank der spektakulären Oscar-Panne, als fälschlicherweise "La La Land" zum besten Film gekürt wurde, hat so gut wie jeder schon mal von "Moonlight" gehört. Doch was macht dieses Außenseiterportrait eines schwarzen Jungen so gut? Eine Entscheidungshilfe für Ihren Kinobesuch.

Zum 89. Mal sind die Oscars über die Bühne gegangen. Am Sonntagabend wurden im Dolby Theatre in Los Angeles die begehrteste Auszeichnung im Film-Business in insgesamt 24 Kategorien vergeben. Hier sehen Sie alle Gewinner im Überblick.

Die Oscars 2017 endeten im Chaos: "La La Land" wurde als bester Film verkündet - hatte aber gar nicht gewonnen. Der Live-Blog zum Nachlesen.

Für die Oscars gibt es keine Tickets zu kaufen. Touristen und Filmfans haben keine Chance, den Academy Awards beizuwohnen. Doch in diesem Jahr erlebte eine kleine Gruppe ahnungsloser Menschen die Überraschung ihres Lebens.

"La La Land" geht mit 14 Nominierungen als großer Favorit in das Rennen um die Oscars 2017. Das Drama "Moonlight" und der Kriegsfilm "Hacksaw Ridge" könnten ihm dabei aber noch gefährlich werden. Auch der deutsche Film "Toni Erdmann" hat Chancen. Alle Nominierten in der Übersicht.

Auf welche Promis sollte man im kommenden Jahr in der Unterhaltungsbranche achten? Eine Vorhersage mit 17 Beispielen.

"La La Land" ist der große Sieger, "Toni Erdmann" unterliegt "Elle": So stimmte ein renommierter Kritiker-Verband bei der Vergabe der Critics' Choice Awards in Hollywood ab.