Hansi Flick

Hansi Flick ‐ Steckbrief

Name Hansi Flick
Bürgerlicher Name Hans-Dieter Flick
Beruf Trainer
Geburtstag
Sternzeichen Fische
Geburtsort Heidelberg
Staatsangehörigkeit Deutsch
Größe 177 cm
Familienstand Verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe Braun
Augenfarbe Blau

Hansi Flick ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Hans-Dieter "Hansi" Flick ist Cheftrainer beim FC Bayern. In der Saison 2019/20 verpflichteten ihn die Münchner zunächst als Co-Trainer für Niko Kovac. Nach dessen Entlassung im Oktober sprang Flick zunächst als Interimstrainer ein, im April gab es dann die Beförderung.

Geboren wurde Flick am 24. Februar 1965 in Heidelberg. Von 1971 bis 1982 durchlief er insgesamt drei Jugendvereine: BSC Mückenloch, SpVgg Neckargemünd und den SV Sandhausen. Bei letzterem gelang ihm schließlich der Sprung in den Oberliga-Kader.

Drei Jahre später, als 20-Jähriger, schaffte der Mittelfeldspieler ohne weitere Zwischenstationen den Schritt zum FC Bayern München, wo er in fünf Jahren 104 Partien bestritt (5 Tore). Danach schnürte er noch für drei weitere Jahre seine Fußballschuhe für den 1. FC Köln.

Eine lange Fußballer-Karriere war ihm aber nicht vergönnt. Aufgrund zahlreicher, langwieriger Verletzungen musste Flick 1993 und mit nur 28 Jahren seine aktive Karriere aufgrund von Sportinvalidität beenden. In die deutsche A-Nationalmannschaft schaffte es Flick nie, einzig für die U-18 bestritt er 1983 zwei Spiele.

Und dennoch erlebte Flick den größten Höhenflug seiner Karriere beim DFB. Nachdem er sein Debüt als Trainer beim FC Victoria Bammental (1996-2000) feierte, danach den heutigen Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim (2000-2005) trainierte und anschließend als Co-Trainer bei Red Bull Salzburg (2006) fungierte, klopfte der DFB bei ihm an. Noch im selben Jahr wurde er Assistent von Bundestrainer Joachim Löw.

Gemeinsam bildeten sie ein kongeniales Duo, das acht Jahre lang die Geschicke der Nationalmannschaft leitete und den Höhepunkt 2014 erreichte: Deutschland besiegte im Finale Argentinien mit 1:0 nach einem Tor von Mario Götze in der Verlängerung und krönte sich zum Weltmeister.

Nach diesem Meilenstein wechselte Flick jedoch seine Position: Er wurde Sportdirektor des DFB. Eigentlich sollte er diese Tätigkeit mindestens bis 2019 ausüben, doch 2017 entschloss sich Flick, den DFB auf eigenen Wunsch zu verlassen.

Stattdessen schloss er sich einem alten Weggefährten an, den er einst selbst trainiert hatte. Bei der TSG 1899 Hoffenheim wurde Hansi Flick 2017 Geschäftsführer, der Fünf-Jahres-Vertrag wurde allerdings nach nur acht Monaten vorzeitig beendet.

Im Juli 2019 zog es ihn wieder zur Säbener Straße, wo er nach einigen Monaten Co-Trainer-Dasein im April 2020 einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieb.

Hansi Flick ‐ alle News

München

Flick über Lewandowski und Müller-Rekord: "Kein Hellseher"

München

Flick über Boateng: Kann uns immer guttun

Kolumne Bundesliga

Das muss beim FC Bayern in der Rückrunde dringend besser werden

von Steffen Meyer
Gelsenkirchen

Flick denkt "nullkommanull" an 8:0-Gala gegen Schalke

FC Bayern München

War's das für Boateng bei den Bayern? Rummenigge zum Gerücht um Upamecano

FC Bayern

Sorge um Lewandowski beim FC Bayern - Flick gibt Entwarnung

Augsburg

Auswechslung von Lewandowski Vorsichtsmaßnahme

Augsburg

Mit Dusel und dank Lewandowski: Bayern gewinnt mit 1:0

FC Bayern München

Watschn von Hansi Flick: Douglas Costas unangenehmes Déjà-vu

Augsburg

Bayern gastiert in Augsburg: Abschiedstournee für Alaba?

München

Flick wähnt Bayern zurück auf Kurs

München

Flick stellt sich auf Alaba-Wechsel ein

München

Bayern-Trainer Flick erwartet keine lange Gnabry-Pause

Bundesliga

Thomas Müller sichert dem FC Bayern die Herbstmeisterschaft

München

Bayern mit Arbeitssieg Halbzeitmeister

DFB-Pokal

Defensiv-Debakel in Kiel: Die Gründe für den K.o. des FC Bayern

von Oliver Jensen
DFB-Pokal

Pokalsensation: FC Bayern scheitert an Zweitligist Kiel

Kolumne Bundesliga

FC Bayern: Warum Joshua Kimmich jetzt immer wichtiger wird

von Steffen Meyer
Glosse Bundesliga-Rückschau

Wie bei Flick: Dortmund hat wieder eine Trainer-Diskussion

von Jörg Hausmann
Bundesliga

Frustriert und angefressen: So schlecht war die FCB-Abwehr seit 40 Jahren nicht

Bundesliga

Fulminante Aufholjagd: Bayern verspielen 2:0-Vorsprung gegen Gladbach

Video Bundesliga

Flick zollt Gladbach vor Top-Duell Respekt

Bundesliga

Flick genervt von seinen Profis: "Werden ein paar Dinge ansprechen müssen"

Bundesliga

Spektakuläre Aufholjagd: Bayern zerlegen Mainz nach 0:2-Rückstand

Kolumne FC Bayern

Die Unaufhaltsamen: Was. Für. Ein. Jahr.

von Steffen Meyer