St. Pölten

Ein Unternehmen aus Österreich soll verdorbene Eier verarbeitet und weiterverkauft haben. Die Rede ist von Eiern, "aus denen Maden kriechen und an denen Schimmel haftet". Die Staatsanwaltschaft St. Pölten hat die Ermittlungen aufgenommen - und auch die in München.

Ein großer Lebensmittelbetrieb in Österreich soll laut Medienberichten verdorbene Eier zu Eigemisch verarbeitet und weiterverkauft haben.

Ein Zug ist am Dienstagmorgen in Niederösterreich entgleist. Dabei sind zwei Waggons umgekippt. Mehrere Menschen sind ersten Berichten zufolge verletzt worden, drei davon schwer.