Am Sonntag, den 29. Dezember, steigt in Oberstdorf das Auftaktspringen der Vierschanzentournee. Wo Sie das Skisprung-Highlight auf der Schattenbergschanze live im Fernsehen und Online-Stream mitverfolgen können, erfahren Sie hier in der Übersicht.

Mehr Wintersport-News finden Sie hier

Skispringen in Oberstdorf: Vierschanzentournee heute live im Free-TV und Stream

Nach der gestrigen Qualifikation startet heute die Vierschanzentournee so richtig. Um 16 Uhr läuft der Probedurchgang, danach beginnt das Einzelspringen um 17:30 Uhr. Das Erste überträgt am 29. Dezember ab 16:40 Uhr live sowie online im Livestream der Sportschau.

Die Vierschanzentournee sehen Sie auch auf Eurosport 1 im TV. Wintersport-Fans aus Österreich sehen das Auftaktspringen im ORF 1. In der Schweiz überträgt der SRF 2 live. Der Onlinestreaming-Dienstleister DAZN bietet das gleiche Programm wie Eurosport an.

Wer gewinnt dieses Jahr die Vierschanzentournee?

Zu den Favoriten zählt der Vorjahressieger Ryoyu Kobayashi, der in diesem Winter in Klingenthal seinen ersten Sieg feierte. Ebenfalls in guter Form präsentierten sich der Österreicher Stefan Kraft und sein Landsmann Philipp Aschenwald. Bei den Norwegern ist dem Talent Marius Lindvik der große Sprung zuzutrauen. Auch Daniel-Andre Tande flog in diesem Winter bereits zweimal zum Sieg. Die sonst so starken Polen suchen noch nach ihrer Form: Der zweifache Tournee-Sieger Kamil Stoch konnte noch nicht an seine Glanzzeiten anknüpfen und Dawid Kubacki hat Probleme, konstant gute Sprünge zu zeigen.

Bei den deutschen Springern ruhen die Hoffnungen vor allem auf Karl Geiger, der in der laufenden Saison am konstantesten Top-Leistungen abliefern konnte. In der Qualifikation von Oberstdorf präsentierten sich aber auch Markus Eisenbichler (Tourneezweiter 2019) und Stephan Leyhe sehr gut. Wenn sie ihr Potenzial abrufen, wird auch mit ihnen zu rechnen sein.

Zeitplan im Überblick:

Die Vierschanzentournee beginnt traditionell mit dem Auftaktspringen auf der Schattenbergschanze im deutschen Oberstdorf. Danach reist der Skisprung-Zirkus weiter nach Garmisch-Partenkirchen auf die Große Olympiaschanze zum Neujahrsskispringen.

Im Anschluss gibt es in Innsbruck das Bergiselspringen, bevor im österreichischen Bischofshofen die Vierschanzentournee 2019/20 mit dem Dreikönigsspringen zu Ende geht - so sehen Sie das letzte Springen live.

AustragungsortDatumUhrzeitEvent
Oberstdorf28.12.201914:30 UhrTraining
Oberstdorf28.12.201916:30 UhrQualifikation
Oberstdorf29.12.201916:00 UhrProbedurchgang
Oberstdorf29.12.201917:30 Uhr1. Durchgang
Garmisch-Partenkirchen31.12.201911:45 UhrTraining
Garmisch-Partenkirchen31.12.201914:00 UhrQualifikation
Garmisch-Partenkirchen01.01.202012:30 UhrProbedurchgang
Garmisch-Partenkirchen01.01.202014:00 Uhr1. Durchgang
Innsbruck03.01.202011:45 UhrTraining
Innsbruck03.01.202014:00 UhrQualifikation
Innsbruck04.01.202012:30 UhrProbedurchgang
Innsbruck04.01.202014:00 Uhr1. Durchgang
Bischofshofen05.01.202015:00 UhrTraining
Bischofshofen05.01.202016:30 UhrQualifikation
Bischofshofen06.01.202015:30 UhrProbedurchgang
Bischofshofen06.01.202017:15 Uhr1. Durchgang
Bildergalerie starten

Sven Hannawald: Höhenflüge und Tiefpunkte der Skisprung-Legende

Sven Hannawald feiert am 9. November seinen 45. Geburtstag. Der Skisprung-Star kämpfte sich nach der Diagnose Burnout und seinem Karriereende wieder zurück ins Leben. Dabei hat ihm nicht nur seine Familie geholfen, der Ex-Sportler hat auch neue Aufgaben im Leben gefunden.