Ryoyu Kobayashi

Karl Geiger darf das Gelbe Trikot behalten - aber an der Spitze wird es enger. Beim Heimspiel in Titisee-Neustadt kommt der Allgäuer nicht in die Top 10. Die besten Deutschen sind diesmal andere.

Nach beeindruckender Konstanz hat es nun auch für Platz eins gereicht: Karl Geiger gewinnt in Val di Fiemme und luchst Ryoyu Kobayashi das Gelbe Trikot ab. Das DSV-Teamergebnis ist erstaunlich.

Karl Geiger hat die Sensation verpasst. Beim Finale der Vierschanzentournee in Bischofshofen holt der Pole Dawid Kubacki den Gesamtsieg. Geiger belegt in der Gesamtwertung einen starken dritten Platz. Die deutschen Skispringer setzten so zwar eine starke Serie fort, müssen 18 Jahre nach Sven Hannawald weiter auf den Tournee-Triumph warten.

Die Bergiselschanze ist und bleibt die Schicksalsstation für die DSV-Adler. Beim dritten Springen der Vierschanzentournee in Innsbruck konnte Karl Geiger nicht ganz an seine vorherigen Leistungen anknüpfen. Dennoch übernahm er in der Gesamtwertung die Führung – denn auch sein größter Konkurrent Ryoyu Kobayashi stürzte ab. 

Karl Geiger präsentiert sich bei der Vierschanzentournee weiter in Top-Verfassung. Der Oberstdorfer wird Zweiter beim traditionellen Neujahrsspringen. Überflieger Ryoyu Kobayashi verpasst einen Rekord.

Heute steigt in Garmisch-Partenkirchen die nächste Station der Vierschanzentournee. Wo Sie die Highlights rund ums Neujahrsspringen auf der Olympiaschanze live im Fernsehen und Livestream mitverfolgen können, erfahren Sie hier in der Übersicht.

Sieg und Rekord für Kobayashi, doch die Herzen der Fans gehören Lokalmatador Karl Geiger, der furios Zweiter wird. Damit hat der Allgäuer die Basis für eine erfolgreiche Tournee gelegt und ist der erste Verfolger des überragenden Japaners.

Am Sonntag, den 29. Dezember, steigt in Oberstdorf das Auftaktspringen der Vierschanzentournee. Wo Sie das Skisprung-Highlight auf der Schattenbergschanze live im Fernsehen und Online-Stream mitverfolgen können, erfahren Sie hier in der Übersicht.

Über 15 Jahre galt Sven Hannawalds Vierfach-Triumph bei der Tournee als einzigartig. Nun ist der japanische Skispringer Ryoyu Kobayashi bereits der Dritte, der dieses Kunststück nach einer weiteren Top-Leistung in Bischofshofen meistert.

Vierfachsieg für den Japaner Ryoyu Kobayashi, große Erfolge für Markus Eisenbichler und Stephan Leyhe. Die Deutschen sind mit gleich zwei Springern auf dem Tournee-Podest vertreten.

Bei der Vierschanzentournee hat Markus Eisenbichler keine Chancen mehr auf den Gesamtsieg. Er landete nur auf Rang 13.

Wie schon in Oberstdorf misslingt dem Tournee-Zweiten Markus Eisenbichler auch in Innsbruck der Quali-Sprung. Der Bayer will den Tag schnell abhaken und am Bergisel neu angreifen. Bei Olympiasieger Andreas Wellinger werden die Sorgen immer größer.

Markus Eisenbichler ihat sich beim Neujahrsspringen der Vierschanzentournee bis auf Rang zwei gekämpft. Der frühere Gesamtsieger Peter Prevc hingegen trat frühzeitig die Heimreise an.

Zum Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf springt Markus Eisenbichler aufs Podium und muss sich nur dem Japaner Ryoyu Kobayashi geschlagen geben. Zwei deutsche Olympiasieger enttäuschen auf ganzer Linie. 

Noch eine Medaille für Deutschland an Tag eins. Nach Laura Dahlmeier holt auch Andreas Wellinger Gold. Er gewinnt das Springen von der Normalschanze. Die Ticker-Nachlese.