Cindy aus Marzahn

Cindy aus Marzahn ‐ Steckbrief

Name Cindy aus Marzahn
Bürgerlicher Name Ilka Bessin
Beruf Moderator, Kabarettist
Geburtstag
Sternzeichen Skorpion
Geburtsort Luckenwalde (Brandenburg)
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 190 cm
Familienstand ledig
Geschlecht weiblich
Links cindy-aus-marzahn.de

Cindy aus Marzahn ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Cindy aus Marzahn wird mit ihrem Comedyprogramm zur gefragtesten Komikerin Deutschlands. Vor ihrer Karriere als Cindy arbeitet sie als Köchin.

Cindy aus Marzahn wird als Ilka Bessin im brandenburgischen Luckenwalde geboren. Nach ihrem Schulabschluss absolviert sie zunächst eine Ausbildung zur Köchin und bildet sich anschließend weiter zur Hotelfachfrau. Die spätere Komikerin arbeitet daraufhin als Köchin, bis sie zur Wendezeit ihren Job verliert. Bessin arbeitet anschließend als Kellnerin in einer Diskothek, in der sie es bis zur Geschäftsführerin schafft.

1999 heuert sie auf einem Kreuzfahrtschiff als Animateurin an. Da ihre Auftritte als Cindy gut ankommen, versucht sie eine Karriere auf dieser Kunstfigur aufzubauen. Doch die Komikerin ist zunächst mehrere Jahre lang arbeitslos, eine Phase, die ihr Alter Ego Cindy aus Marzahn sehr prägen soll. 2002 hat sie eine kleine Rolle in der Serie "Hinter Gittern", 2004 nimmt sie an einem Wettbewerb des "Quatsch Comedy Clubs" teil und gewinnt nach der Wahl des Publikums.

Im "Quatsch Comedy Club" hat die Komikerin von nun an etliche Auftritte. 2007 gewinnt sie den "Deutschen Comedypreis" als beste Newcomerin und tourt erfolgreich mit ihrem Programm "Schizophren - Ich wollte 'ne Prinzessin sein" durch Deutschland. 2009 übernimmt sie die Rolle von Tetje Mierendorfs Schwester in mehreren Folgen der "Schillerstraße". Im gleichen Jahr tourt sie mit einem neuen Programm erneut durch die Republik. 2010 hat Cindy aus Marzahn mehrere Auftritte bei Stefan Raab und erhält eine eigene Show auf "RTL". Nach vielen Spekulationen wurde 2013 offiziell bestätigt, dass Cindy aus Marzahn die neue Co-Moderatorin bei "Wetten, dass..?" an der Seite von Markus Lanz ist.

2013 wechselte sie von RTL zu SAT.1, wo sie zunächst "Promi Big Brother" moderierte. 2014 tritt sie das erste Mal am New Yorker Broadway auf. In einem Interview mit dem Spiegel kündigt Bessin im Juli 2016 an nicht mehr als "Cindy aus Marzahn" auftreten zu wollen. Stattdessen wolle sie neue Wege gehen, unter anderem plant sie eine Übergrößen-Kollektion für mollige Frauen.

Cindy aus Marzahn ‐ alle News

Ilka Bessin, die als "Cindy aus Marzahn" bekannt wurde, hat als Hartz-IV-Bezieherin nach eigenen Worten "in einer eigenen Welt" gelebt. 

Ilka Bessin hatte es nicht immer einfach. Als Cindy aus Marzahn war ihr Leben auf der Bühne schimmernd. Abseits des Rampenlichts sah es jedoch anders aus. Die Komikerin wurde erpresst.

Elf Jahre lang brachte Cindy aus Marzahn ihr Publikum zum Lachen. 2016 war damit Schluss. Komikerin Ilka Bessin hat ihre Kunstfigur "in einen sehr langen Urlaub geschickt". In ihren Augen war es an der Zeit, dass die Menschen endlich erfahren, wer hinter dem Lockenkopf im pinken Jogginganzug steckt.

Mit je 30.000 Euro will die RTL-Show "Zahltag" drei Hartz-IV-Familien zu mehr Selbständigkeit verhelfen. In der dritten und letzten Folge sieht es für eine der Familien scheinbar düster aus - und zum Abschied kommt es auch zu einem Eklat mit einem der Kandidaten.

Können ALG-II-Bezieher in ein neues Leben starten, wenn man ihnen einen Koffer voller Geld vor die Tür stellt? Genau das will RTL mit seiner dreiteiligen Dokumentation herausfinden. Die Auftaktfolge am Dienstagabend zeigte aber, dass man mit dem Experiment so ziemlich alles beantworten kann, nur die eigentliche Frage nicht.

Knoten in der Zunge? Zum Glück reagieren Stars wie Ilka "Cindy aus Marzahn" Bessin meist cool auf verpatze Interviewfragen.

Die grässlichen pinken Jogger sind endgültig passé, ebenso wie die Kunstfigur Cindy aus Marzahn. Stattdessen hat sich Komikerin Ilka Bessin ganz neu erfunden und macht jetzt – wer hätte das gedacht – in Plus-Size-Mode.

Vor rund einem Jahr gab Cindy aus Marzahn bekannt, dass sie ihre Comedy-Karriere an den Nagel hängt - und hielt sich danach im Hintergrund. Jetzt ist sie wieder da - als ihr wahres Ich: Ilka Bessin.

Endlich wieder Life Ball. Bereits das illustre Treiben am „Red Carpet“ machte Lust auf mehr. Unter anderem waren dort Bundeskanzler Christian Kern, Bondgirl Tonia Sotiropoulou und Sängerin Alice Merton anzutreffen.

Désirée Nick hat sich von der Bewohnerin zur Moderatorin hochgearbeitet. Die 59-Jährige tritt die Nachfolge von Cindy aus Marzahn an und moderiert in der neuen Staffel "Promi Big Brother" an der Seite von Jochen Schropp.

Kolumnist Christian Schommers befasst sich mit dem Karriere-Ende der deutschen Komikerin Cindy aus Marzahn.

Statements für Flüchtlinge und für arme Kinder haben nicht zur Rolle der pinken Prinzessin gepasst: Ilka Bessin nimmt ihre Figur Cindy aus Marzahn von der Bühne.

Schluss mit pink: Cindy aus Marzahn ist Vergangenheit. Die Komikerin Ilka Bessin ist nicht die Erste, die sich von ihrer fiktiven Figur verabschiedet. Ein Überblick.

Komikerin Ilka Bessin (44) will nicht mehr als die von ihr geschaffene Kunstfigur Cindy aus Marzahn auftreten. Ihren letzten Auftritt als schwergewichtige Langzeitarbeitslose habe sie bereits Anfang Juni gehabt, sagte Bessin dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel".

So richtig versteht wohl niemand den Erfolg von "Promi Big Brother" in diesem Jahr. Denn in der dritten Staffel der Show passierte vor allem eines: nichts. Das sollte sich im Finale ändern, in einer großen dreistündigen Live-Show.

Eine Kollegin erklärte den Erfolg von "Promi Big Brother" jüngst so: "Da passiert so wenig. Das entspannt." Trash-TV als Entschleunigung. Das ist auch in der Folge vom Montagabend so. Es geschieht einfach nichts. Das wäre nicht weiter schlimm - wenn die Show nicht so lieblos und dilettantisch wäre.

Hurra, das Wochenende ist da! Da freuen sich natürlich auch die deutschen Fernsehsender. Wir zeigen Ihnen, wo es sich in den kommenden Tagen lohnt, den Fernseher anzumachen.

Warum sich plötzlich mehr Zuschauer für "Big Brother" interessieren.

Dirk Bach starb am 1. Oktober 2012 im Alter von 51 Jahren – wahrscheinlich an Herzversagen. Trotzdem: Der Entertainer lebt auf den deutschen Bildschirmen weiter – obwohl er nur selten zu sehen ist.

Cindy aus Marzahn und Oliver Pocher fallen sich bei "Promi Big Brother" ins Wort, machen auf witzig und harmonisieren so überhaupt nicht miteinander. Glückwunsch Sat.1: Ihr habt das schlechteste Moderatoren-Duo des Privatfernsehens gefunden!

Oliver Pocher und Cindy aus Marzahn moderieren gemeinsam den deutschen Fernsehpreis am 2. Oktober. Für das Aufeinandertreffen von B- bis F-Promis können sie davor schon bequem üben: So groß anders als beim von ihnen moderierten "Promi Big Brother" wird es im Coloneum auch nicht zugehen.

Der Freitag, der 13. gilt im Volksglauben als Unglückstag - doch das scheint Sat.1 nicht zu stören: Der Sender will am Freitag, den 13. September mit "Promi Big Brother" loslegen. Und es sind nicht die ersten Details der Vip-Neuauflage, die bekannt sind.

Beim ZDF müsste klar sein, dass Markus Lanz die Samstagabend-Show nicht alleine stemmen kann - er braucht eine neue Assistentin! Wir haben eine fiktive Stellenanzeige erstellt, die der Mainzer Sender gerne übernehmen darf.

Für Markus Lanz gibt es nach all der Kritik an seiner Moderation von "Wetten, dass..?" eine weitere Hiobsbotschaft: Seine Assistentin Cindy aus Marzahn wird ihm in den kommenden drei Sendungen nicht zur Seite stehen.

Selbst die sonst so zurückhaltende dpa schreibt von einer "Show im Ballermann-Stil". Für seine Moderation von "Wetten, dass..?" muss Markus Lanz derzeit gehörig Prügel einstecken. Aber mal ehrlich: vollkommen zurecht.