Bushido

Bushido ‐ Steckbrief

Name Bushido
Bürgerlicher Name Anis Mohamed Youssef Ferchichi
Beruf Sänger, Produzent, Unternehmer
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Geburtsort Bonn / Nordrhein Westfalen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 178 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerFernanda Brandao, Anna-Maria Ferchichi
Haarfarbe braun
Links www.kingbushido.de

Bushido ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Wissen Sie, wer es 2009 auf Platz 13 der "Unsexiest Women of the World" geschafft hat? Rüpel-Rapper Bushido!

Ob diese Auszeichnung den als frauenfeindlich geltenden Rapper so stolz gemacht hat wie der "Echo", ist nicht bekannt. Bushido wurde 1978 als Anis Mohamed Youssef Ferchichi in Bonn geboren. Der kleine Anis wuchs bei seiner Mutter in Berlin Templehof auf; zu seinem tunesischen Vater hatte er keinen Kontakt. Nach der Grundschule besuchte Anis zwei Gymnasien. Als er in der elften Klasse wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes und Sachbeschädigung verurteilt wurde, konnte er sich zwischen Jugendgefängnis und einer staatlich geförderten Ausbildung entscheiden.

Während seiner Ausbildung zum Maler und Lackierer lernte er Fler, Alias "Frank White" kennen, mit dem er später zusammenarbeitete. Zu Beginn seiner Rap-Karriere nahm Anis den Namen Bushido an. Der Begriff bezeichnet den Verhaltenskodex der Samurai und bedeutet auf Japanisch "Weg des Kriegers".

Zusammen mit Fler und unter seinem Pseudonym und Spitznamen "Sonny Black" veröffentlichte er 2002 ein Album. Weitere Kooperationen folgten.

2006 folgte der Durchbruch: Bushido erhielt für sein Soloalbum "Von der Skyline zum Bordstein zurück" eine goldene Schallplatte. Sein musikalischer Erfolg spiegelt sich in mehreren Auszeichnungen wider: 2006 erhielt Bushido den "MTV Europe Music Award", 2007 zwei "Echos" sowie einen "Cometen". Ein Jahr später veröffentlichte Bushido seine Autobiografie "Zeiten ändern dich", die 2009 von Bernd Eichinger verfilmt wurde.

Mit seinen Liedern geriet Bushido aber auch in die Kritik: Seine Texte gelten als frauenfeindlich, homophob, nationalistisch, islamistisch, antisemitisch und antiamerikanisch. Als der Rapper 2011 einen "Bambi" in der Kategorie Integration erhielt, kam es zum Skandal: Peter Plate von der Band "Rosenstolz" beschwerte sich über die absurde Auszeichnung, Heino gab einige Tage später seinen Bambi zurück - er wollte mit Bushido nichts gemein haben.

Bushido heiratete im Mai 2012 die kleine Schwester von Sarah Connor, die ehemalige Anna-Maria Lagerblom. Seit ihrer Hochzeit nennt sie sich Ferchichi mit Nachnamen. Im Juli 2012 kam die gemeinsame Tochter von Bushido und Anna-Maria Ferchichi zur Welt. Im November 2013 folgten Zwillinge.

Bushido ‐ alle News

Er war "die goldene Stimme aus Prag" und eine Legende der Schlagerszene: Am Dienstag ist Sänger Karel Gott im Alter von 80 Jahren gestorben. Viele seiner Wegbegleiter verleihen ihrer Trauer nun Ausdruck.

Der tschechische Schlagersänger Karel Gott ist tot. Er starb am Dienstagabend kurz vor Mitternacht im Alter von 80 Jahren, wie die tschechische Nachrichtenagentur CTK unter Berufung auf seine Sprecherin am Mittwoch berichtete. Vor Kurzem wurde bekannt, dass G Gott an Leukämie erkrankt.

Gegen den Berliner Clanchef Arafat Abou-Chaker und mehrere seiner Brüder wurde nach einem Medienbericht Anklage erhoben. Ermittler der Berliner Staatsanwaltschaft werfen ihnen eine Reihe von Straftaten vor, darunter Körperverletzung und Freiheitsberaubung.

Am 28. September feiert Bushido seinen 41. Geburtstag. Den ein oder anderen Skandal hat der Rapper bereits hinter sich. Damit ist er in der Szene aber keinesfalls allein.

Es ist eine Parallelwelt, in der nicht Bildung und Moral zählen, sondern Geld und Gewalt: Die arabischen Großfamilien aus Berlin-Neukölln haben es bis in eine Fernsehserie geschafft. Jetzt sagt der Staat den Clans mit neuen Methoden den Kampf an.

Arafat Abou-Chaker kommt wieder frei: Dem Clan-Chef wurde vorgeworfen, Familienmitglieder des Rappers Bushido entführen zu wollen. Vor rund zwei Wochen kam er deshalb in U-Haft. Ein Ermittlungsrichter ließ ihn nun gehen.

Der Bruder des in Deutschland in Untersuchungshaft sitzenden Berliner Clanchefs Arafat Abou-Chaker ist einem Medienbericht zufolge in Dänemark festgenommen worden. 

Medienberichten zufolge ist der Berliner Clanchef Arafat Abou-Chaker am Dienstag festgenommen worden.

Sind die Schlagzeilen über die kriminellen Clans gerechtfertigt oder nur aufgebauscht? Wird die Diskussion am Ende rassistisch geführt? Über diese Fragen diskutierte Frank Plasberg mit seinen Gästen bei "Hart aber fair" - mit unbefriedigendem Ergebnis.

Schon wieder ein Fahndungsaufruf im Promi-Look: Das Landeskriminalamt Niedersachsen sucht nach einem Mann, der dem Phantombild zufolge dem jungen Nicolas Cage ähnlich sehen soll.

In unserer Rubrik #happymonday verrät der Sänger Nico Santos nicht nur, wie man gut in die Woche startet.

Weil eines seiner Alben als jugendgefährdend eingestuft wurde, ist Rapper Bushido erneut vor Gericht gezogen. Diesmal mit Erfolg. Es geht um die schwierige Frage, wie man zwischen Jugendschutz und Kunstfreiheit richtig abwägt.

In Anlehnung an das Aus des Musikpreises Echo wegen des Eklats um die Preisträger Farid Bang und Kollegah diskutiert Sandra Maischberger am Mittwochabend darüber, wie politisch korrekt Sprache sein muss. Auch der einstige Skandal-Rapper Bushido ist zu Gast – und muss sich mit zunehmender Dauer Vorwürfen erwehren. Es wird hitzig.

Der Eklat um die Echo-Musikpreis-Vergabe hat ein Schlaglicht geworfen auf das, was Gangster-Rapper seit Jahren auf Kinder und Jugendliche einrieseln lassen. Antisemitismus sei dabei wohl nicht einmal das größte Problem, sagen Experten.

Nachdem Carmen und Robert Geiss im Netz gegen die Echo-Gewinner Kollegah und Farid Bang ausgeteilt haben, meldet sich nun Bushido zu Wort - und zieht einen Vergleich mit der AfD.

Jetzt bricht er sein Schweigen: In einem aktuellen Facebook-Post räumt Rapper Bushido mit Gerüchten über seine Karriere und sein Label auf und bestätigt die Trennung von einem alten Weggefährten.

Auf Instagram teilt Bushido zum ersten Mal ein Bild seiner Tochter Aaliyah. Eine Seltenheit für den Rapper.

Bushido kann aus gesundheitlichen Gründen nicht auftreten und muss Konzerte canceln.

Bushido und die Pakete, es soll einfach nicht sein. Nach der Post hat diesmal das Versandhaus Otto sein Fett wegbekommen.

Das soll Bushido sein? In einem Instagram-Clip will der Rapper eigentlich nur einen Auftritt in der Schweiz ankünden - seine Fans beschäftigt in den Kommentaren aber nur ein Thema: seine grauen Haare!

Bushidos neue Platte "Black Friday" wurde in der ersten Woche über 14 Millionen Mal gestreamt: Damit stellt der 38-Jährige einen neuen Rekord auf – und schubst Kollegah damit vom Spotify-Thron!

Rapper Bushido hat bei der Staatsanwaltschaft Stade Strafanzeige gegen die Polizei wegen mutmaßlicher Verleumdung gestellt.

Das Rätsel um ein an den Rapper Bushido erinnerndes Phantombild ist anscheinend gelöst: Die Polizei hat nach eigenen Angaben ein Foto des 38-Jährigen als Grundlage für ihre Suche nach einem Räuber verwendet.

In Buxtehude wird auf offener Straße eine Frau überfallen und von zwei Tätern ausgeraubt. Der Hauptverdächtige: Bushido - zumindest, wenn man dem Polizeifoto glauben darf. Laut Polizei ist die Ähnlichkeit aber reiner Zufall.

Weil er den Service in einer Postfiliale im Minusbereich sieht, schreibt Rapper Bushido einen bösen Twitter-Post. Die Post reagiert souverän mit einem Video. Doch der Stress zwischen Rapper und Post ist noch lange nicht zu Ende.