Haftbefehl

Haftbefehl ‐ Steckbrief

Name Haftbefehl
Bürgerlicher Name Aykut Anhan
Beruf Rapper
Geburtstag
Sternzeichen Schütze
Geburtsort Offenbach
Staatsangehörigkeit Deutschland
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
Augenfarbe braun

Haftbefehl ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Hinter dem Künstlernamen Haftbefehl verbirgt sich Aykut Anhan, der als Sohn türkischstämmiger Eltern im hessischen Offenbach geboren wurde.

Der Sohn eines kurdischen Vaters und einer türkischen Mutter hatte keine leichte Kindheit. Als Aykut 14 Jahre alt war, nahm sich sein Vater das Leben, woraufhin der Jugendliche die Schule schmiss und in die Kriminalität abrutschte. Als ein Haftbefehl kam, floh er aus dem Land. Mit dem Versprechen, eine KFZ-Lehre zu machen, durfte er wieder nach Deutschland einreisen, ohne ins Gefängnis zu müssen. Die Lehre brach er allerdings ab und begann mit der Aufnahme erster Songs.

Der Inhaber des Labels Echte Musik, Jonesmann hörte die Musik von Haftbefehl und nahm ihn unter Vertrag. Erste Erfolge hatte er mit Beiträgen an dem Label-Sampler "Kapitel 1: Zeit für was Echtes" und dem Sampler "La Connexion".

Danach folgten die Arbeiten an einem Labelsampler, von dem der Track "Hungrig und Stur” auf dem YouTube-Format "Halt die Fresse” veröffentlicht wurde. Das Video spaltete die Hip-Hop-Community, wurde aber von Millionen angeklickt.

2013 unterschrieb der Rapper einen Vertrag mit Universal Music. 2014 erschien sein Album "Russisch Roulette". Mit dem Titel "Chabos wissen wer der Babo ist" landete der Rapper einen Hit, der Song wurde zum Clubhit.

2014 gründete Haftbefehl die Modemarke Chabos, für die er mit Warner Music zusammenarbeitete. Bei einem seiner Deutschland-Auftritte trug Chris Brown ein Outfit der Marke. Im Dezember 2015 eröffnete Haftbefehl seine erste Shisha-Bar in Babenhausen, in der Nähe von Frankfurt.

2016 tat er sich mit Rapper Xatar zusammen, es entstand unter dem Namen Coup das Album "Der Holland Job”, das Haftbefehl seinen ersten Nummer-Eins-Erfolg bescherte. Auf dem ebenfalls im August 2016 erschienenen Album "Advanced Chemistry" der Hamburger Band Beginner war er im Song "Macha Macha" zu hören.

2018 hatte Haftbefehl einen kurzen Auftritt in der Netflix-Serie "Dogs of Berlin". 2019 kündigte er an, dass sein neues Album fertig sei. Den Namen verriet er auch schon: "DWA". Das Werk ist eines der meist erwarteten Releases des Deutschrap.

Haftbefehl ‐ alle News

Berlin

Kleidung eines Obdachlosen angezündet: Festnahme

Köln

Polizei stellt Kartons mit gefälschter Markenkleidung sicher

Hamburg

Insolvenz von Rainbow Tours: Angeklagter verhaftet

Frankfurt

Umweltaktivisten nach Abseilaktionen in U-Haft: Proteste

Potsdam/Cottbus

Horst Mahler aus Gefängnis entlassen: Neuer Haftbefehl

Niedernberg

Geschnappter Unfallflüchtiger: Viele weitere Delikte

Wiesbaden

A49-Gegner nach Abseilaktionen in U-Haft: Weitere Rodungen

Rostock

Brandserie bei Gartenhäusern: Haftbefehl für 14-Jährigen

Eberswalde

Zwei Männer lebensgefährlich mit Messer verletzt: Haftbefehl

Grönwohld

Toter auf Spielplatz: Bekannter unter Mordverdacht

Fahndung

Polizei jagt Raser: Was wir über den tödlichen Unfall bei Hofheim wissen

von Jörg Hausmann
Hip-Hop

Sex, Waffen, Drogen : Wie kriminell ist Gangsta-Rap in Deutschland?

von Christian Stüwe
Duisburg

14-Jährige tot aufgefunden: Freund (14) wegen Totschlags in U-Haft

Polizei

Mutmaßlicher Raser vom Berliner Ku'damm verhaftet

WikiLeaks

Fall Assange wird immer mehr zum Kampf um sein Leben

von Petra Henning
Kriminalität

Die Messer-Attacke in Stolberg bei Aachen zieht weitere Kreise

Rechtsextremismus

Offene Haftbefehle: Polizei fahndet nach 481 Rechtsextremisten

Kriminalfall

Solingen: Kinder wurden erstickt - Haftbefehl wegen Mordes gegen Mutter

Interview Fall Nawalny

Experte zu Fall Nawalny: "Mordversuch eines Geheimdienstes liegt ziemlich nahe"

von Jennifer Fraczek
Kolumne Morning Briefing

Scholz und die Wirecard-Bande: So wurden klare Hinweise einfach ignoriert

von Gabor Steingart
Festnahme

Fahnder fassen zwei mutmaßliche Geldautomatensprenger nach Tatserie

Wirecard-Skandal

Die spektakuläre Flucht von Ex-Wirecard-Vorstand Jan Marsalek nach Russland

von Marco Fieber
Musik

Bericht: Rapper Haftbefehl hat sich selbst ins Bein geschossen

Video Strafverfolgung

Nach Drohnenangriff auf General: Iran erlässt Haftbefehl gegen Donald Trump

Satire

Jan Böhmermann: Das waren seine besten Parodien und Aktionen