Haftbefehl

Haftbefehl ‐ Steckbrief

Name Haftbefehl
Bürgerlicher Name Aykut Anhan
Beruf Rapper
Geburtstag
Sternzeichen Schütze
Geburtsort Offenbach
Staatsangehörigkeit Deutschland
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
Augenfarbe braun

Haftbefehl ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Hinter dem Künstlernamen Haftbefehl verbirgt sich Aykut Anhan, der als Sohn türkischstämmiger Eltern im hessischen Offenbach geboren wurde.

Der Sohn eines kurdischen Vaters und einer türkischen Mutter hatte keine leichte Kindheit. Als Aykut 14 Jahre alt war, nahm sich sein Vater das Leben, woraufhin der Jugendliche die Schule schmiss und in die Kriminalität abrutschte. Als ein Haftbefehl kam, floh er aus dem Land. Mit dem Versprechen, eine KFZ-Lehre zu machen, durfte er wieder nach Deutschland einreisen, ohne ins Gefängnis zu müssen. Die Lehre brach er allerdings ab und begann mit der Aufnahme erster Songs.

Der Inhaber des Labels Echte Musik, Jonesmann hörte die Musik von Haftbefehl und nahm ihn unter Vertrag. Erste Erfolge hatte er mit Beiträgen an dem Label-Sampler "Kapitel 1: Zeit für was Echtes" und dem Sampler "La Connexion".

Danach folgten die Arbeiten an einem Labelsampler, von dem der Track "Hungrig und Stur” auf dem YouTube-Format "Halt die Fresse” veröffentlicht wurde. Das Video spaltete die Hip-Hop-Community, wurde aber von Millionen angeklickt.

2013 unterschrieb der Rapper einen Vertrag mit Universal Music. 2014 erschien sein Album "Russisch Roulette". Mit dem Titel "Chabos wissen wer der Babo ist" landete der Rapper einen Hit, der Song wurde zum Clubhit.

2014 gründete Haftbefehl die Modemarke Chabos, für die er mit Warner Music zusammenarbeitete. Bei einem seiner Deutschland-Auftritte trug Chris Brown ein Outfit der Marke. Im Dezember 2015 eröffnete Haftbefehl seine erste Shisha-Bar in Babenhausen, in der Nähe von Frankfurt.

2016 tat er sich mit Rapper Xatar zusammen, es entstand unter dem Namen Coup das Album "Der Holland Job”, das Haftbefehl seinen ersten Nummer-Eins-Erfolg bescherte. Auf dem ebenfalls im August 2016 erschienenen Album "Advanced Chemistry" der Hamburger Band Beginner war er im Song "Macha Macha" zu hören.

2018 hatte Haftbefehl einen kurzen Auftritt in der Netflix-Serie "Dogs of Berlin". 2019 kündigte er an, dass sein neues Album fertig sei. Den Namen verriet er auch schon: "DWA". Das Werk ist eines der meist erwarteten Releases des Deutschrap.

Haftbefehl ‐ alle News

Greiz/Gera

Frau in Greiz erstickt: Tatverdächtiger in U-Haft

Ballenstedt

Jugendlicher verletzt: 23-Jähriger in U-Haft

Braunschweig/Magdeburg

38-Jähriger nach Verfolgungsjagd auf A2 in U-Haft

Coburg

Mutmaßliche Mitglieder von betrügerischer Baufirma in U-Haft

Festnahme

Soldat hortet Waffen und Munition - Haftbefehl auch gegen Vater und Bruder

Biebesheim

Frau tot in Gebüsch gefunden: Ehemann in Untersuchungshaft

Dresden

Haftbefehl gegen 28-Jährigen mutmaßlichen Drogendealer

Erfurt

Drogenhandel und Geldwäsche: Neonazi-Netzwerk im Visier

Berlin

Neue Anklage gegen Verdächtigen in Neuköllner Anschlagsserie

Berlin

Vor Polizeikontrolle geflüchtet

Köln

Millionenschwerer Betrug im Sicherheitsgewerbe

Sebnitz

Haftbefehl gegen 42-Jährigen nach Drogenfund in Sebnitz

Amsterdam/Köln

Noch keine Überstellung von Drach: U-Haft verlängert

Amsterdam/Köln

Noch keine Überstellung von Drach

Justiz

Attila Hildmann ist untergetaucht: Polizei sucht mit Haftbefehl nach ihm

von Sven Röbel
Satire

Jan Böhmermann wird 40: Das waren seine besten Parodien und Aktionen

Frankfurt am Main

Hundertjährige Frau getötet: Pflegerin steht unter Mordverdacht

Berlin

Horror-Crash in Berlin: Mutmaßlicher Fahrer festgenommen

USA

US-Olympiasieger für Sturm auf Kapitol angeklagt: Nach dem Gold kam der Absturz

von Sabrina Schäfer
USA

"Proud Boys"-Anführer bei Pro-Trump-Demo in Washington verhaftet

Kriminalität

Was hinter der Schießerei in Berlin-Kreuzberg steckt

Galerie 35. Geburtstag

Gangsta-Style: Haftbefehl und andere Rapper regieren die deutschen Charts

Juwelen-Diebstahl

Nach Einbruch ins Grüne Gewölbe: Zielfahnder entdecken Verdächtigen

Trier

Verdächtiger nach Amokfahrt in Untersuchungshaft - Gedenken in Trier

Augsburg

28-Jähriger starb an Stichverletzung im Hals: Haftbefehl gegen 19-Jährige