Jamie Lee Curtis

Jamie Lee Curtis ‐ Steckbrief

Name Jamie Lee Curtis
Beruf Schauspieler, Schriftsteller
Geburtstag
Sternzeichen Skorpion
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 180 cm
Gewicht 68 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Augenfarbe blau

Jamie Lee Curtis ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Die amerikanische Schauspielerin Jamies Lee Curtis ist die Frau eines Barons und hat auch sonst einen interessanten Steckbrief vorzuweisen.

Jamie Lee Curtis ist die Tochter von Schauspieler Tony Curtis, der an der Seite von Marylin Monroe in "Manche mögen‘s heiß" berühmt wird. Ihre Mutter ist Schauspielerin Janet Leigh, bekannt als Mordopfer aus dem Klassiker "Psycho". Ihre erste größere Rolle hat Jamie Lee Curtis in dem Horrorfilm "Halloween", mit dem ihr der Durchbruch gelingt. Curtis wird als sogenannte "Scream Queen" berühmt und erhält zunächst nur zahlreiche Angebote für Horrorfilme.

Doch in den 1980er Jahren kann sie auch andere Rollen ergattern und spielt 1983 an der Seite von Eddie Murphy und Dan Aykroyd in der Komödie "Die Glücksritter". Zwei Jahre später spielt sie mit John Travolta in "Perfect" und 1988 folgt eine weitere Hauptrolle an der Seite von John Cleese und Kevin Kline in "Ein Fisch namens Wanda". 1994 übernimmt sie die weibliche Hauptrolle in dem extrem erfolgreichen Actionfilm "True Lies - Wahre Lügen" an der Seite von Arnold Schwarzenegger, für die sie einen "Golden Globe Award" gewinnt.

2003 wird Jamie Lee Curtis auch einem jüngeren Publikum bekannt, als sie zusammen mit Lindsay Lohan in "Freaky Friday" auftritt. 1984 heiratet die Schauspielerin den Regisseur Christopher Guest, der 1996 von seinem Vater den Adelstitel Baron Haden-Guest erbt und somit auch Curtis zu einer offiziellen Lady macht. Das Paar adoptiert 1986 Tochter Annie und zehn Jahre später Sohn Thomas.

Jamie Lee Curtis ‐ alle News

Hollywood

US-Komiker Fred Willard stirbt im Alter von 86 Jahren

Galerie TV, Film & Streaming

Scream-Queens und Horror-Clowns

Video Kino

Trailer: "Halloween"

Musik

Lady Gaga klagt über "isolierenden" Ruhm