Marco Schreyl

Marco Schreyl ‐ Steckbrief

Name Marco Schreyl
Beruf Moderator, Turner, Bobfahrer
Geburtstag
Sternzeichen Steinbock
Geburtsort Erfurt
Größe 193 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
Links marcoschreyl.de

Marco Schreyl ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Als Moderator ist Marco Schreyl berühmt und berüchtigt: In den Medien wird er für seine süffisanten Sprüche gerügt, was seiner Karriere allerdings nicht wirklich schadet.

Vielleicht als Ausgleich für den teilweise harten Umgang mit den Kandidaten von "DSDS", engagiert sich der Moderator gemeinsam mit dem Fußballer Arne Friedrich für Menschen, die an Mukoviszidose erkrankt sind.

Marco Schreyl wird 1974 in Erfurt geboren. Nach dem Abitur leistet er seinen Wehrdienst ab und studiert anschließend an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Sport-, Erziehungs- und Sprechwissenschaften. Seine Karriere startet er beim MDR als Nachrichtensprecher und arbeitet wenig später als Sportredakteur und -moderator. Vom ZDF wird er im Oktober 2000 als Moderator für die Magazinsendung "hallo deutschland" engagiert. Er berichtet von den Olympischen Spielen aus Athen und moderiert den Quizklassiker "Der große Preis". Einem breiten Publikum wird Marco Schreyl als Moderator von "Deutschland sucht den Superstar" bekannt. Bis 2012 ist er bei über sieben Staffeln mit dabei und wird 2008 gemeinsam mit dem "DSDS"-Team mit dem "Deutschen Fernsehpreis" ausgezeichnet. Parallel ist er als Moderator, der RTL-Sendung "Unglaublich! Die Show der Merkwürdigkeiten" zu sehen. Er tritt auch selbst als Kandidat auf: Bei der Show "Dancing on Ice" kann er gemeinsam mit seiner Partnerin Sarah Jentgens den zweiten Platz belegen. 2007 moderiert Marco Schreyl die Vierschanzentournee und die Show "V - Die Verbrauchershow". Für die Moderation der Sendung "Das Supertalent" wird er 2010 mit der "Goldenen Kamera" ausgezeichnet. Trotz des beruflichen Erfolgs, weist sein Steckbrief eine empfindliche Schwäche auf, denn die Herzen der Zuschauer kann der Moderator anscheinend nicht erobern. Bei einer Umfrage der Zeitschrift "TV-Digital" zu den beliebtesten Moderatoren, landet Marco Schreyl 2010 auf dem letzten Platz. Im Juni 2013 moderiert er mit Nazan Eckes die RTL "Pool Champions".

Marco Schreyl ‐ alle News

In der dritten Liveshow der "Pool Champions" muss auch Moderator Marco Schreyl ein unfreiwilliges Bad nehmen. Ausgeplantscht hat es sich hingegen für Jan Kralitschka und Thomas Drechsel. Damit stehen die vier Finalisten der RTL-Poolparty fest.

Mit "Die Pool Champions" schickt RTL zehn C-Promis ins Planschbecken. Zehn Promis in Badehosen kämpften um einen unbedeutenden Pokal und lieferten eine Show zum Fremdschämen ab.

RTL wechselt den Moderator bei seinen beiden großen Casting-Shows aus. Marco Schreyl (38) moderierte fünf Staffeln "Das Supertalent" und präsentierte seit 2008 DSDS.

Wie geht es jetzt weiter bei "Deutschland sucht den Superstar"? Nach den miesen Einschaltquoten beim großen Finale der neunten Staffel am Samstagabend wagen Sender "RTL" und Jurychef Dieter Bohlen laut der "Bild" eine Generalüberholung der Talentshow.

Schweizer holt sich den Titel bei "Deutschland sucht den Superstar".

Die DSDS-Fans haben abgestimmt: Christian erhält keine zweite Chance.

Am vergangenen Sonntag zog die Top 10 von "Deutschland sucht den Superstar" in die Kandidatenvilla ein. Christian Schöne ist nicht dabei - doch das könnte sich ändern. Ob der "Schöne" allerdings eine zweite Chance bekommt, entscheiden die Fans.

42.000 haben sich beworben, aber nur einer konnte das "Supertalent 2011" werden. Am Ende lautete das Ergebnis quasi "Michael Hirte Reloaded" - nach dem Mann mit der Mundharmonika aus Staffel 1 war diesmal der Straßenmusiker und Panflötenspieler Leo Rojas dran.

Vor der Telefonentscheidung vertauschte Moderator Marco Schreyl zwei Nummern. Damit war die Zuschauerabstimmung geplatzt, alle Kandidaten dürfen vorerst bleiben.