Whitney Houston

Whitney Houston ‐ Steckbrief

Name Whitney Houston
Beruf Sänger, Model, Produzent
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort East Orange bei Newark / New Jersey (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 176 cm
Gewicht 64 kg
Familienstand geschieden
Geschlecht weiblich
Augenfarbe braun
Sterbetag
Sterbeort Los Angeles / Kalifornien (USA)
Links www.whitneyhouston.com

Whitney Houston ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Whitney Houston zählt zweifellos zu den größten Popstars aller Zeiten. Das musikalische Talent wurde ihr regelrecht in die Wiege gelegt. Erfahren Sie mehr im Steckbrief der Diva.

Whitney Houston wurde 1963 in Newark, New Jersey, geboren. Ihre Mutter Cissy Houston war selbst eine bekannte Sängerin. Houstons Patentante war niemand Geringeres als die Queen of Soul Aretha Franklin. In bester Gospeltradition sang Whitney Houston als Kind im Kirchenchor. Schon mit 15 Jahren verzeichnet sie ihr erstes professionelles Engagement. Zusammen mit ihrer Mutter Cissy sang sie auf Chaka Khans Hit "I’m Every Woman". Als Sängerin der Funkband "Material" erregte sie die Aufmerksamkeit der großen Plattenfirmen. Sie nahm ihr erstes Soloalbum "Whitney Houston" auf und wurde auf Anhieb ein Star. 25 Millionen verkaufte Exemplare weltweit machen es bis heute zum erfolgreichsten Debütalbum einer weiblichen Künstlerin in der Popgeschichte.

Ihr zweites Album "Whitney" mit dem Hit "I Wanna Dance With Somebody" zementierte ihren Status als Popdiva. Doch war es vor allem der Hollywoodfilm "Bodyguard", der sie vollends auf den Popstarolymp katapultierte. Ihr Auftritt im Film an der Seite von Kevin Kostner rief eher durchwachsene Kritiken hervor. Der Soundtrack samt Titelsong "I Will Always Love You" stürmte jedoch an die Spitze der Album- und Singlecharts und verkaufte sich 44 Millionen Mal. 1992 heiratete Houston den ehemaligen "New Edition" Sänger Bobby Brown. Gemeinsam mit Brown begann Houston Drogen zu nehmen und wurde abhängig. Als sie die Platte "My Love Is Your Love" aufnahm, rückte ihre Musik zunehmend in den Hintergrund. Ihr Bild in der Öffentlichkeit wurde immer mehr durch ihre Exzesse bestimmt.

Houstons Körpergewicht schwankte dramatisch. Ihre Stimme begann zu versagen. Therapieversuche scheiterten. Zwar wurde Houstons Comeback-Album "I Look To You" positiv besprochen, doch die Stimme der Sängerin bei Live-Auftritten war nicht mehr die alte. Am 12. Februar 2012 fand man Whitney Houston tot in der Badewanne ihres Hotelzimmers in Beverly Hills. Millionen Menschen auf der ganzen Welt trauerten.

Whitney Houston ‐ alle News

Von wegen romantisch, nostalgisch oder gut gelaunt – es gibt Songs, deren Bedeutung sich als eine ganz andere entpuppt, als die meisten Hörer annehmen würden. Von den Künstlern ist dieses "akustische Missverständnis" manchmal durchaus beabsichtigt. 

Whitney Houston - I Will Always Love You: Ein missverstandener Song

Whitney Houston soll eine lesbische Affäre gehabt haben. Sieben Jahre nach dem Tod des Stars enthüllt eine Freundin in einem Buch die geheime Beziehung.

Als Produzent für Michael Jackson oder Whitney Houston prägte Hip-Hopper Wyclef Jean eine ganze Musik-Generation. Ihm selbst blieb die Charts-Spitze als Solo-Künstler jedoch stets verwehrt. Hinzu kommen Spendenskandale und eine gescheiterte Präsidentschaftskandidatur. Am 17. Oktober feiert der Musiker seinen 50. Geburtstag. Ein Rückblick.

Eines der kultigsten Filmplakate der 90er Jahre zeigt nicht Whitney Houston: Kevin Costner posierte für den Film "Bodyguard" mit einem Double statt mit der Sängerin.

Vor sieben Jahren wurde Whitney Houston tot aufgefunden – in den Herzen ihrer Fans lebt sie weiter. Und die können sich nun darauf freuen, dass die begnadete Sängerin vielleicht schon bald wieder auf der Bühne steht. Wie das möglich gemacht werden soll, lesen Sie hier.

Auf dem vollen Musik-Show-Markt ist "My Hit. Your Song" nicht nur die jüngste Show, sondern auch die mit dem ungewöhnlichsten Konzept: Unbekannte Künstler covern vor den Augen der Stars deren Hits. Das ist ebenso spannend wie unterhaltsam. So auch in der vorerst letzten Folge.

Sie lockte Stars aus der Reserve, verschenkte Milliarden und lebt den amerikanischen Traum: Oprah Winfrey wird am 29. Januar 65 Jahre alt. Das sind die Höhepunkte ihrer beeindruckenden TV-Karriere.

Am Ende war es eine reine Männerrunde: Im Finale von "The Voice Senior" kämpften am Freitagabend vier Herren um den Titel. Den holte sich der 64-jährige Dan Lucas und zeigte damit, was "The Voice Senior" bisher alles richtig gemacht hat – mit einem faden Beigeschmack zum Schluss.

Am Sonntagabend ging es für die Kandidaten in die Sing-Offs, bei denen pro Team nur drei von zehn Talenten ins Halbfinale einziehen. Für einen echten Gänsehaut-Moment sorgte dabei die Australierin Coby Grant.

Kanye West wollte unbedingt das Foto von Whitney Houstons chaotischem Badezimmer haben – und legte dafür umgerechnet 72.000 Euro hin.

Bei den "American Music Awards" sang Christina Aguilera einen Tribut an Whitney Houston. Nicht nur mit ihrem emotionalen Gesang sorgte sie dabei für Staunen – sondern auch wegen ihres ungewohnten Looks.

Max Lomas (27), der ehemalige Mitbewohner von Nick Gordon (26) und Bobbi Kristina Brown (†22), hat sich dazu bereit erklärt, gegen seinen Kumpel auszusagen.

Whitney Houston († 48) und ihre Tochter Bobbi Kristina († 22) starben auf mysteriös ähnliche Weise. Die Behörden vermuten einen Zusammenhang und nahmen jetzt die Ermittlungen wieder auf. In deren Fokus: Nick Gordon (26)!

Ein Brautkleid aus elfenbeinfarbenem Satin, Musiktrophäen und maßgeschneiderte Basketballschuhe: Zum ersten Mal seit Whitney Houstons Tod im Jahr 2012 wird persönlicher Besitz ...

Glamouröse Kleider, namhafte Auszeichnungen und sogar ein Hochzeitskleid erinnern an die kometenhafte Karriere von Whitney Houston - und ihren tragischen Tod. Nun kommen Stücke ...

US-Sänger Bobby Brown hat in einem TV-Interview unter Tränen über den Tod seiner Tochter Bobbi Kristina Brown gesprochen und Fehler als Vater eingeräumt.

Vier Jahre nach dem Tod von Whitney Houston werden mehr als hundert Stücke aus dem Nachlass des US-Popstars versteigert. Wie das Auktionshaus Heritage Auctions mitteilte, ...

Adele soll kurz vor einem Rekord-Deal mit Sony stehen. Rund 116 Millionen machen die britische Sängerin zur bestbezahlten Sängerin weltweit.

Ein geplantes, virtuelles Duett von US-Sängerin Christina Aguilera (35) und der 2012 gestorbenen Whitney Houston ist vorerst geplatzt. Der Show-Act für die TV-Sendung "The ...

Bobbi Kristina Brown hatte Drogen im Blut, als sie bewusstlos in der Badewanne ertrank. Das geht aus dem heute freigegebenen Autopsiebericht hervor, wie die Nachrichtenagentur "AP" berichtet. Der Tod sei anschlie0end durch Ertrinken eingetreten.

Stefan Raab beendet mit einer letzten Ausgabe von "Schlag den Raab" seine TV-Karriere. Ein letztes Mal wird der Moderator alles geben, damit sein Gegner nicht mit den Geldkoffern die Halle verlassen darf. Ein letztes Mal werden wir mit ihm durch 14 oder 15 Spiele zittern - und dann war es das mit der Ära des Stefan Raab im deutschen TV. Wir begleiten ihn an seinem letzten Abend im Ticker.

Nach mehreren Monaten im Koma ist Bobbi Kristina Brown am 26. Juli in einem Hospiz gestorben. Die Umstände, die zu ihrem Tod führten, sind weiterhin ungeklärt. In der Anklageschrift der Angehörigen wird nun Bobbis Freund Nick Gordon die Schuld zugeschrieben.

Die Familie von Whitney Houstons Tochter Bobbi Kristina hat Berichte über den angeblichen baldigen Tod der 21-Jährigen dementiert.

Dass es bei den Castings von "Deutschland sucht den Superstar" ziemlich zynisch zur Sache geht, ist bekannt. Doch am Samstagabend ging Dieter Bohlen und sein Jury-Kollege Kay One zu weit. Eine Kandidatin wurde so fertiggemacht, dass sie heulend das Weite suchte. Und: Eine "Boy-Tussi" schafft es in die nächste Runde, obwohl die Jury drei Mal "Nein" sagte.