Wolfgang Lippert

Wolfgang Lippert ‐ Steckbrief

Name Wolfgang Lippert
Beruf Moderator, Entertainer, Schauspieler, Sänger, Model
Geburtstag
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Berlin / Kaulsdorf
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 175 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun

Wolfgang Lippert ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Eigentlich nennen seine Fans und Freunde ihn liebevoll "Lippi" und ihr Lippi entpuppte sich schon früh als richtiges Allroundtalent. Als Sänger, Moderator und Entertainer galt Wolfgang Lippert als einer der beliebtesten Unterhaltungskünstler der DDR. Nach der Wiedervereinigung schaffte er es als einer von wenigen seiner Kollegen, auch die Herzen der Westdeutschen im Sturm zu erobern.

Doch ganz von vorne: Wolfgang Lippert wurde 1952 als Sohn eines Kapellmeisters in Berlin-Kaulsdorf geboren. Nach der Schule lernte er zunächst "etwas Anständiges": Kfz-Mechaniker.

Mit der Gesellenprüfung in der Tasche konnte er sich dann seinen wahren Leidenschaften widmen. Er absolvierte 1978 bis 1980 eine Klavier- und Gesangsausbildung, lernte Fotografie und schaffte so den Sprung ins Showbusiness.

Mit seinem Hit "Erna kommt" wurde er 1982 mit einem Schlag in der DDR landesweit bekannt. Kinderlieder und Schlager wie "Tutti Paletti" sowie erste Live-Moderationen im Fernsehen folgten.

1984 bekam er seine erste Live-Sendung im DDR-Fernsehen, welche passenderweise "Meine erste Show" hieß. 1989 wurde "Lippi" zum Fernsehliebling des Jahres gekürt. Wolfgang Lippert war so etwas wie der Thomas Gottschalk der Ostdeutschen. Kein Wunder also, dass die Wahl auf ihn fiel, als 1992 ein Nachfolger für Gottschalk bei "Wetten, dass..?" gesucht wurde.

Auf die Moderation der Samstagabend-Klassikers, die er nach neun Ausgaben 1993 wieder an seinen Vorgänger abgeben musste, folgten weitere Tiefs, darunter eine Privatinsolvenz. Doch Tausendsassa Lippert ließ sich nie unterkriegen. Ob bei "Der große Preis", beim "ZDF-Fernsehgarten" oder als Jurymitglied bei der Miss Germany-Wahl 2001 – Lippi hat schon fast überall mitgemischt.

Ende der Neunzigerjahre eroberte er mit der KiKA-Produktion "Wenn. Dann. Die... Show!" die Herzen der Kleinsten. Kurz darauf entwickelte er für den Kinderkanal die Reihe "Politibongo". Auch als Botschafter des Deutschen Kinderhilfswerks und der UNICEF setzt sich Wolfgang Lippert für Kinder ein.

Nach längerer musikalischer Pause meldete sich Wolfgang Lippert 2008 mit der Single "Regine" und dem dazugehörigen Album "Das überleben wir" zurück. Ein Jahr später nahm er seinen großen Hit "Erna kommt" neu auf.

2014 übernahm er den DDR-Klassiker "Ein Kessel Buntes". Die besonders beim älteren Publikum beliebte Sendung wurde sieben Mal pro Jahr im Mitteldeutschen Rundfunk ausgestrahlt. Ebenfalls im MDR trat er 2018 die Nachfolge von Hartmut Schulze-Gerlach als Moderator von "Damals war's" an.

Wer den Überblick über Lippis Projekte inzwischen verloren hat, kann die wichtigsten Stationen seines Lebens in der Biografie "Wetten, dass... Erna kommt?!" nochmals nachlesen. Damit ging er 2016 auch auf Tournee. 2020 fügte Wolfgang Lippert seinem Lebenslauf das Album "Glücklich" hinzu. 2021 folgte die Präsentation der Morgensendung des Radiosenders R.SA in Sachsen.

Wolfgang Lippert steht aber nicht nur als Moderator hinter dem Mikrofon, sondern auch als Schauspieler auf der Theaterbühne, etwa bei den alljährlichen Störtebeker Festspielen auf Rügen.

Auf der Insel besitzt der Entertainer ebenso ein Haus wie in Fürstenwalde östlich von Berlin. Dort wohnt er gemeinsam mit seiner Ehefrau Gesine. Aus früheren Beziehungen hat Lippert zwei Kinder.

Wolfgang Lippert ‐ alle News

"Baltic Lights"

Schlittenhunderennen: Promis sammeln Geld für Ukraine und Welthungerhilfe

Galerie Stars

70. Geburtstag Wolfgang Lippert: Was wurde aus den DDR-TV-Stars?

Kolumne Wochenrückblick

Mathias Döpfner und der Schimpfdurchbruch beim Axel Schwurbler Verlag

von Marie von den Benken
TV-Shows

"Deutschland tanzt", Oliver Pocher "trumpt"

von Lara Cinetto
Unterhaltung

Wolfgang Lippert ist tot: Münchner Star-Friseur erleidet mit 58 Jahren Herzinfarkt

TV-Shows

"Wetten, dass...?": Markus Lanz ist der richtige Moderator fürs falsche Format

von Felix Reek