"Let's Dance" hat einen neuen Dancing Star: Ingolf Lück hat sich im Finale der Tanzshow gegen Barbara Meier und Judith Williams durchgesetzt und wird damit Nachfolger vom letztjährigen Gewinner Gil Ofarim. Dabei fallen sogar zwei Rekorde der Sendung.

Mehr Infos zu Let's Dance 2018 finden Sie hier

Ingolf Lück ist Dancing Star 2018: Er setzt sich im Finale von "Let’s Dance" gegen Barbara Meier und Judith Williams durch - und stellt damit gleich zwei Rekorde auf.

Lück ist mit 60 Jahren der älteste Gewinner der Tanzshow. Zudem konnte mit seiner Tanzpartnerin Ekaterina Leonova zum ersten Mal ein Profi-Tänzer seinen Titel verteidigen. Im letzten Jahr gewann sie mit Gil Ofarim die Show.

Alle Tanzpaare bei letzter Show dabei - doch nicht alle tanzen

Der Abend startet zunächst mit einem Tanzdurchgang der ausgeschiedenen Paare. Dabei stiehlt Thomas Herrmanns allen die Show: Bei seinem Slowfox zu "New York, New York" hält es nicht einmal die Jury auf ihren Plätzen.

Auch der wegen einer Verletzung zur Aufgabe gezwungene Jimi Blue Ochsenknecht ist dabei. Allerdings muss das Publikum auf Bela Klentze und Oana Nechiti auf dem Parkett verzichten. Seine Verletzung ist immer noch so schlimm, dass er nicht aktiv am Promi-Abschlussball teilnehmen kann.

Finalisten müssen bei den Jurytänzen überzeugen

Danach startet das Finale erst richtig mit den Jurytänzen. Barbara Meier macht den Anfang mit einer Salsa - diesen Tanz hat sie bis dahin nicht getanzt. Für ihre Performance erhält sie von Jorge Gonzales, Motsi Mabuse und Joachim Llambi insgesamt 24 Punkte.

Danach geht es für Judith Williams und Erich Klann aufs Parkett. Die Jury sucht für sie ebenfalls eine Salsa aus. Und die begeistert nicht nur das Publikum: Die Homeshoppingqueen überzeugt auch die Fachjury - und selbst Motsis ungeborenes Kind. "Auch in meinem Bauch tanzt gerade jemand mit", sagt Mabuse nach dem Tanz. Dafür erhält Williams 27 Punkte von der Jury.

Den Abschluss machen Ingolf Lück und Ekaterina Leonova. Für sie sucht die Jury den Quickstep aus. In Deutschlandfahne und DFB-Trainingsanzug gehüllt, fegen die beiden übers Parkett und holen sich die verdienten Standing Ovations vom Publikum ab.

Und auch die Fachjury ist voll des Lobes: "Ich habe vor dem Staffelstart geschrieben: Große Nase, große Füße, kleines Tanzvermögen. Das Letzte nehme ich heute zurück", schwärmt sogar Juror Joachim Llambi und gibt 9 Punkte für den Auftritt. Mit der Wertung von Gonzales und Mabuse, die sogar die Zehnerkelle zücken, kommt Lück auf 29 Punkte.

Kein Titel für Deutschland sondern der Auftritt von Ekaterina Leonova und Ingolf Lück bei ihrem Quickstep.

Kandidaten tanzen ihre Lieblingstänze

Nach einer Showeinlage der ausgeschiedenen Profitänzer geht es mit den Lieblingstänzen der Finalisten weiter.

Barbara Meier entscheidet sich für den Langsamen Walzer. Beim ersten Mal gab es dafür 30 Punkte und "Gänsehaut" von der Jury. Auch dieses Mal sind Llambi und Co. sehr angetan und das schlägt sich auch in den Punkten nieder: Erneut sahnen Barbara und Sergiu, der heute sein erstes "Let’s Dance"-Finale tanzt, die Höchstpunktzahl ab - da fließen auch bei Meier ein paar Tränchen.

Judith Williams versucht mit einem Paso Doble die Jury zu überzeugen. Auch dafür gab es beim ersten Mal 30 Punkt von Llambi, Gonzales und Mabuse. Und wieder überzeugt Judith - als ausgebildete Opernsängerin - mit einer Gesangseinlage zum Anfang der Performance.

Am Ende gibt's ein Bussi für den Papa, stehenden Applaus vom Publikum und auch die Jury hält es nicht auf den Plätzen: "Wenn ich 20 Punkte geben könnte, ich würde dir 20 Punkte geben", meint Jorge begeistert. Und auch seine Kollegen können dem nur zustimmen: 30 Punkte gibt es für einen tollen Tanz.

Ingolf Lück entscheidet sich als Lieblingstanz für einen Tango, dafür gab es 29 Punkte im ersten Versuch und auch der zweite Versuch kommt sehr gut bei der Jury an: "Es ist ein Spektakel, wenn du tanzt", meint Motsi. Auch Jorge ist begeistert und selbst Joachim Llambi findet diese Performance besser als beim ersten Mal - damit gibt es zum dritten Mal 30 Punkte bei den Lieblingstänzen.

Williams, Lück und Meier müssen sich in den Freestyles beweisen

Auf den Lieblingstanz folgt der Freestyle: Hier haben sich Barbara Meier und Sergiu Luca für Musik aus dem Film "Bodyguard" entschieden. Tänzerisch erzählen sie die Geschichte des Films mit Whitney Houston und Kevin Costner auf dem Parkett nach.

Leider fand es die Jury "etwas hektisch" (Mabuse), "ein bisschen zu kompliziert" (Gonzales) und "leider nicht die Top-Leistung, die du haben wolltest" (Llambi). Das schlägt sich auch in der Wertung nieder: Am Ende werden es 24 Punkte.

Judith Williams und Erich Klann tanzen ihren Freestyle zur Musik aus dem Musical "Wicked - Die Hexen von Oz". Grün geschminkt fegt die "Höhle der Löwen"-Investorin hochemotional mit ihrem Tanzpartner übers Parkett. Bei Motsi fließen am Ende sogar die Tränen und auch Williams' Mann kämpft mit feuchten Augen. Bei so viel Gefühl sind 30 Punkte von der Jury natürlich vorprogrammiert.

Den letzten Tanz des Abends bestreiten Ingolf Lück und Ekaterina Leonova - und auch sie haben sich für ein "grünes" Thema entschieden: Sie tanzen bei ihrem Freestyle zur Musik aus dem Film "Shrek".

Ekat moonwalkt zunächst mit roter Perücke, Ingolf grün geschminkt mit angeklebten Antennen auf dem Kopf übers Parkett. Zum Ende der Performance wird auch Leonova grün im Gesicht und verwandelt sich wie Lück in einen Oger.

Eine Wahnsinns-Performance. Die Zuschauer rasten fast aus: Unter Dauerapplaus und "Zugabe, Zugabe"-Rufen muss die Jury urteilen. Mabuse findet's "bäm", Gonzales "mega" und Llambi resigniert: "Geh hoch und hol' dir die 30 Punkte ab." Und so kommt es auch.

Lück überzeugt Jury und Publikum - und wird verdient Dancing Star

Damit steht der Sieger nach Jury-Punkten fest: Ingolf Lück führt die Wertung mit fast perfektem Ergebnis von 89 Punkten an, gefolgt von Judith Williams mit 87 Punkten und Barbara Meier mit 78 Punkten.

Und auch die Zuschauer sehen es so: Ingolf Lück wird Dancing Star 2018 - vor Judith Williams und Barbara Meier. Gratulation!

Bildergalerie starten

"Let's Dance" 2018: Sophia Thomalla, Gil Ofarim & Co. – die bisherigen Gewinner der RTL-Show

Seit 2006 läuft "Let's Dance" bei RTL. Unter anderem ging einst Sophia Thomalla als Siegerin vom Parkett. Aber welche Promis haben sich noch auf Platz 1 getanzt? Wir fassen zusammen!
Teaserbild: © picture alliance / Rolf Vennenbernd / dpa