Europäische Zentralbank

Deutschlands Verbraucher müssen für Nahrungsmittel und Energie im September deutlich tiefer in die Tasche greifen. Das treibt die Teuerung insgesamt an. Besonders kräftig ist der Preissprung bei Butter.

Immer mehr Anbieter von Lebensversicherungen wollen in der Zinsflaute hochdotierte Altverträge loswerden. Der Bund der Versicherten warnt vor Folgen für die Kunden.

Die Wirtschaft im Europa-Raum wächst, die Inflation steigt. Es gibt Anzeichen dafür, dass die Europäische Zentralbank den Ausstieg aus ihrem Anleihenkaufprogramm vorbereitet. ...

Die Parteien überbieten sich vor der Bundestagswahl 2017 mit ambitionierten Versprechen - auch zum Thema Gesundheit. Unsere Redaktion gibt einen Überblick.

Geldverdienen ist in der Zinsflaute nicht einfach für Banken und Sparkassen. Die Zeche zahlen oft die Kunden. Stiftung Warentest kritisiert teils "absurde" Gebühren.

Der runderneuerte 50-Euro-Schein soll Geldfälschern das Handwerk erschweren. Noch bringen Kriminelle vor allem Blüten alter Fünfziger in Umlauf. Das treibt die Falschgeldzahlen ...

Smaragdzahl und Hologramm: Mit neuen Sicherheitsmerkmalen versuchen Notenbanken Geldfälschern das Handwerk zu erschweren. Doch die Kriminellen ziehen nach - manche Versuche sind allerdings plump.

Auf der Vergleichsplattform Smava können Verbraucher seit Montag einen Ratenkredit mit negativem Zinssatz abschließen. Heißt: Der Kreditnehmer bekommt Geld geschenkt, wenn er sich welches leiht.

Die Stiftung Warentest hat erneut Banken auf den Zahn gefühlt – dieses Mal im Bereich Dispozinsen. Bei ihren Recherchen sind die Tester auf viele neue Tricks der Geldhäuser gestoßen. Darauf müssen Sie achten.

Die Zeiten extrem niedriger Inflationsraten sind vorerst vorbei. Aber noch ist die Teuerung nicht da, wo Währungshüter sie gerne hätten. Was kommt auf Verbraucher in den ...

Deutschland profitiert in Milliardenhöhe von den Griechenlandhilfen. Jedes Jahr beläuft sich der Profit auf 1,34 Milliarden Euro, berichtet die "Sueddeutsche Zeitung" und beruft sich auf Daten aus dem Bundesfinanzministerium. 

Vollbeschäftigung in Deutschland - das gab es zuletzt in den 60er-Jahren, als wegen des Mangels an einheimischen Arbeitskräften massenhaft "Gastarbeiter" angeworben werden mussten. Die Union macht nun ein massives Wahlversprechen: Bis 2025 soll die Arbeitslosigkeit besiegt sein.

Geringes Wirtschaftswachstum, riesige Verschuldung, hohe Jugendarbeitslosigkeit: Italien ist das neue Krisenland in Europa. Das angekündigte Ende der lockeren Geldpolitik durch die EU könnte die Lage zusätzlich verschärfen. Ein Ökonom bringt gar einen Euro-Austritt ins Spiel.

Unternehmen und Wohlhabende kennen den Begriff Strafzins bereits. Manchem Kleinsparer könnte das Wort neu sein. Was man darüber wissen sollte, sagt Ihnen unser Faktencheck.

Banken und Sparkassen stecken in der Zinsfalle. Das bekommen zunehmend auch die Kunden zu spüren. Auch für kleine Ersparnisse könnten Strafzinsen drohen.

Banken und Sparkassen stecken in der Zinsfalle. Das bekommen zunehmend auch die Kunden zu spüren. Auch für kleine Ersparnisse könnten Strafzinsen drohen.

Italien wird ab dem 1. Januar 2018 keine 1- und 2-Cent-Münzen mehr prägen. Die kleinsten Euro-Cent-Geldstücke sollen abgeschafft werden, entschied am Samstag die zuständige Bilanzkommission der Abgeordnetenkammer in Rom. 

US-Präsident Donald Trump wettert in Brüssel gegen die deutsche Handelspolitik. Vor allem den Verkauf von Autos wolle er "stoppen". Aber wie? Ein Wirtschaftsexperte erläutert seine möglichen Waffen – und die Gründe für Deutschlands Stärke, die zur großen Schwäche werden kann.

Ungenierter Lobbyismus und entfesselte Finanzmärkte. Für viele Menschen hat Europa seinen Zauber verloren. Doch nun besteht die Chance, dies zu ändern.

Auch wenn alle Gäste bei Maybrit Illner auf eine Niederlage Marine Le Pens bei der Präsidentschaftswahl in Frankreich am Sonntag tippen - die Sorgen um Frankreich und Europa sind noch da. Die Frage ist nur: Wer ist schuld an der Krise der Grande Nation? Angela Merkel?

Die langfristige Zinszusage gilt als Verkaufsargument für klassische Lebensversicherungen. Erst zum Jahreswechsel wurde der Garantiezins erneut gesenkt. Wie geht es 2018 weiter?

Mehr als eine Viertelmillion Bausparverträge sind seit 2015 gekündigt worden, weil die Sparer lieber Guthabenzinsen haben wollen, anstatt ein Darlehen abzurufen. Das ist ...

Geld kann in Kunst angelegt werden, in Briefmarken, Münzen, Oldtimer und auch in Wein. In Zeiten des Zinstiefs winkt bei Luxusgütern eine teils stattliche Rendite. Nicht immer ...

Geld aufs Sparbuch und Jahr für Jahr ansehnliche Zinsen einstreichen. Was früher üblich war, klingt heute wirklichkeitsfremd. Moment mal - im Internet gibt es doch Angebote für ...

Verbraucher müssen für Nahrungsmittel und Energie erneut tiefer in die Tasche greifen als vor einem Jahr. Die gute Nachricht: Der Anstieg verlangsamt sich. Binnen Monatsfrist wird Rohlöl sogar billiger.