Greenpeace

Der Bitcoin benötigt so viel Strom wie ganz Dänemark. Solche und ähnliche Vergleiche waren im verganenen Jahr in den Medien zu hören und zu lesen. Tatsächlich schluckt die Kryptowährung imense Mengen Energie. Worüber kaum einer nachdenkt: Das Internet an sich ist ein gewaltiger Stromfresser.

Julens Tod wirft viele Fragen auf. Arbeiteten die Retter gut genug, waren sie schnell genug? Die Meinungen gehen auseinander. Eines steht fest: Die Tragödie bringt ein großes Problem ans Licht, das in Spanien nur wenige kannten.

Japan macht ernst. Aus Frust über das bestehende Walfang-Moratorium verlässt das Land die Internationale Walfangkommission (IWC). Damit ebnet es sich den Weg, erstmals seit rund drei Jahrzehnten Wale wieder kommerziell jagen zu können. Umweltschützer sind entsetzt.

Greenpeace, Oxfam und zwei weitere NGOs wollen gegen den französischen Staat vor Gericht ziehen, weil er aus ihrer Sicht nicht genug gegen den Klimawandel unternimmt. Eine entsprechende Online-Petition übertrifft die Erwartungen der Umweltschützer um ein Vielfaches. 

Auf der weltweit drittgrößten Insel Borneo wird der Lebensraum für Orang-Utans durch die Palmölindustrie immer kleiner.

Fisch gilt als Baustein einer gesunden Ernährung. Allerdings sind einige Arten stark mit Schadstoffen belastet. Vor allem Schwangere und Stillende sollten die Fischsorten, die ihnen auf den Teller kommen, deshalb sorgfältig auswählen.

Am Tag nach dem Etappensieg für den Hambacher Forst feiern Tausende. In den Stunden des Triumphs gibt es auch viel Wut über die nordrhein-westfälische Landesregierung.

"Wir Kreuzfahrer und Billigflieger – wer zahlt den Preis für den Massentourismus?": Angesichts überfüllter Urlaubsorte eine mehr als berechtigte Frage - wobei die Antwort aufgrund der Faktenlage eigentlich hinlänglich bekannt ist. Das ist zumindest das Ergebnis des "Hart aber fair"-Talks. Überraschend an der Diskussionsrunde war deshalb in erster Linie die Selbstkritik eines Gastes.

Wohin mit dem wachsenden Berg an Altkleidern? Wegen schnelllebiger Modetrends klagt die Branche über eine immer schlechtere Qualität der abgegebenen Stücke. Die Entsorgung könnte schon bald Geld kosten. Noch gibt es ein Ventil.

Hautausschlag und Kopfweh? Könnte am neuen Pullover liegen. In vielen Textilien stecken gesundheitsgefährdende Chemikalien, die über die Haut aufgenommen werden können – mit möglichen Folgen für die Gesundheit. Doch mit ein paar cleveren Tricks kann vorgebeugt werden.

Laut Medienberichten soll der Onlinehändler Amazon neuwertige Retour-Ware im großen Stil vernichten. Unter den Gütern seien Elektroartikel, Möbel sowie brandneue Textilien. Greenpeace fordert Konsequenzen.

Sieben Jahre nach dem Atomunfall in Fukushima gibt es aus Sicht der Regierung keinen Grund zur Angst vor Strahlung mehr. Umweltschützer sehen das anders. Greenpeace warnt vor ...

Union und SPD haben sich auf eine neue Koalition geeinigt. Im Interview erklärt Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter, wo SPD und Union seiner Meinung nach versagen und wo jetzt gehandelt werden muss.

Lebensmittel sollen nicht zu teuer sein. Doch was bedeutet das für den Umgang der Bauern mit Tieren und Böden? Naturschützer dringen zum großen Branchentreffen in Berlin auf ...

Es ist ein unwirtliches und karges Gebiet: die Arktis. Lange galt sie als unberührbar. Doch das Eis schmilzt rasant und macht die Gegend um den Nordpol als Rohstoffreservoir zunehmend interessant. Das weckt Begehrlichkeiten. Der Kampf um die Rohstoffe im hohen Norden ist in vollem Gange. 

Greenpeace hat nun einige Produkte, die Palmöl enthalten, auf gesundheitsgefährdende Stoffe untersuchen lassen. Einige Testergebnisse würden auf alarmierend hohe Schadstoffkonzentrationen hindeuten. Besonders hoch seien die Werte bei zwei Margarinesorten und einer Milka-Schokolade.

Die Zahl der Atomwaffen geht zwar seit den 1980er-Jahren kontinuierlich zurück. Aber das heißt nicht, dass die Gefahr eines Atombombenabwurfs gebannt wäre. Die Staaten investieren viel Geld in die Modernisierung ihrer Systeme und manche von ihnen agieren unberechenbar.

Nordkorea testet seit geraumer Zeit seine Atomwaffen und droht der Welt mit einer Atombombe. Präsident Kim Jong Un ist und bleibt unberechenbar - ein Spiel mit dem Höllenfeuer.

Nach den schweren Ausschreitungen am Donnerstag hatte es auch zum Auftakt des G20-Gipfels in Hamburg am Freitag wieder Konfrontationen zwischen Demonstranten und der Polizei gegeben. Die bisherigen Ereignisse des Tages in der Ticker-Nachlese.

Deutschlands Autoindustrie steht zur Messe IAA unter Druck - nicht nur wegen der Dieselkrise. Weltmarken sind mittendrin im Ringen ...