So sorgfältig die Herstellung und Verarbeitung von Lebensmitteln und Produkten auch überwacht wird, manchmal kommt es dennoch zu Fehlern oder Verunreinigungen. Rückrufe im Juli 2023: Rostbratwürste von Aldi können Kunststofffremdkörper enthalten, Kaufland ruft Kinderschaukel zurück und Listerien in Camembert nachgewiesen.

Mehr zum Thema Verbraucher

Rostbratwürste von Aldi können Kunststofffremdkörper enthalten

© produktwarnung.eu

Update vom 31. Juli: Der Lebensmittelhersteller Gustoland GmbH ruft das Produkt "Gut Drei Eichen Rostbratwurst 6x90g" zurück. Einer Pressemitteilung des Unternehmens zufolge kann der Artikel blaue Kunststofffremdkörper enthalten. Deswegen werden Verbraucherinnen und Verbraucher gebeten, den Rückruf zu beachten und die Würste nicht mehr zu verzehren. Das betroffene Produkt wurde in Aldi-Nord- sowie Aldi-Süd-Filialen verkauft.

Folgendes Produkt ist betroffen:

  • Artikel: Gut Drei Eichen Rostbratwurst 6x90g
  • Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 07.08.2023
  • Chargennummer: GUS3609241166
  • Identitätskennzeichen: DE EV 42 EG
  • Bundesländer (Aldi Nord): Berlin, Brandenburg, Hamburg, Sachsen und Schleswig-Holstein
  • Bundesland (Aldi Süd): Nordrhein-Westfalen

+++

Kaufland ruft Kinderschaukel zurück

© OWIM GmbH & Co. KG

Update vom 28. Juli: Die Handelskette Kaufland hat Kinderschaukeln zurückgerufen. Aufgrund eines Fertigungsfehlers könne bei einzelnen Produkten nicht ausgeschlossen werden, dass der Sitz der Schaukel bei Verwendung unkontrolliert nach vorne oder hinten kippt, hieß es laut Mitteilung. Der Hersteller, die OWIM GmbH & Co. KG, bat wegen einer möglichen Verletzungsgefahr darum, den betroffenen Artikel nicht mehr zu verwenden.

Betroffene Kundinnen und Kunden könnten den Artikel in allen Kaufland-Filialen zurückgeben. Der Kaufpreis werde auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet, teilte Kaufland mit.

Betroffenes Produkt:

  • Produkt: "3-in-1-Schaukel" der Eigenmarke "Kidland"
  • Artikelnummer: 373598_2204

+++

Listerien nachgewiesen: Hersteller ruft Camembert zurück

© Fromagerie REO

Update vom 27. Juli: Bei einer Kontrolle des Käses "Camembert de normandie AOP" konnten Listerien nachgewiesen werden. Das teilt das Unternehmen Fromagerie REO mit. Wenn Sie eine der betroffenen Chargen besitzen, verzichten Sie unbedingt auf den Verzehr. Er kann zu Fieber und anderen Beschwerden führen, die von einem Arzt abgeklärt werden sollten. Verbraucherinnen und Verbraucher können den Camembert zurück in die Verkaufsstelle bringen.

Diese Produkte sind betroffen:

  • Produkt: "Camembert de normandie AOP"
  • Betroffene Bundesländer: Baden-Württemberg, Hessen
  • Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD): zwischen 17.07.2023 und 04.08.2023
  • Verpackungseinheiten: 150g, 250g, 800g, 1kg
  • Charge: 23R135

+++

Zwiebelmettwurst von Rewe kann E-coli-Bakterien enthalten

Zwiebelmettwurst
© lebensmittelwarnung.de/ Fleischwaren-Wulff GmbH & Co. KG

Update vom 24. Juli: Die Firma Fleischwaren-Wulff GmbH & Co. KG ruft ihre Zwiebelmettwurst (150 g), die bei Rewe verkauft wurde, zurück. Das teilt der Lebensmittelhändler in einer Pressemitteilung mit. Demnach könnte das Produkt mit dem Bakterium Escherichia coli (STEC/VTEC) belastet sein.

Der Keim kann zu Übelkeit und einer Durchfallerkrankung führen. Das Unternehmen rät vom Verzehr der Zwiebelmettwurst ab.

Folgende Produkte sind betroffen:

  • Produkt: Zwiebelmettwurst 150g
  • Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 31.07./01.08./02.08./03.08./04.08.2023
  • Charge: 327301
  • EAN: 4002049027525; in Folie vakuumverpackt

Leiden Sie an den beschriebenen Symptomen und haben Sie das Produkt verzehrt, bittet das Unternehmen darum, unverzüglich einen Arzt aufzusuchen. (ff)

+++

Funny-frisch ruft beliebten Snack zurück

Rückruf von funny-frisch
Brezli von funny-frisch werden zurückgerufen. © Intersnack/Yellow Images

Update vom 21. Juli: Rückruf beim Snack-Hersteller: In Packungen der Salzbrezeln "Brezli" von funny-frisch sind fälschlicherweise Cracker abgefüllt. Diese enthalten auch Milch, die nicht auf den Packungen als Bestandteil gekennzeichnet ist. Der "Brezli"-Hersteller Intersnack SE rät Menschen mit Laktoseintoleranz und Milcheiweißallergie vom Verzehr ab.

Dieses Produkt ist betroffen:

  • Produkt: funny-frisch Brezli 160g
  • Chargennummern: LA.212 20B sowie LA.253 20B
  • Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 22.04.24
  • Betroffene Länder: Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz

+++

Feta von Norma kann Escherichia coli enthalten

Update vom 6. Juli: In einer Mitteilung warnt Norma seine Kundinnen und Kunden davor, den "Feta original griechisch" der Trienon GmbH (Inverkehrbringer auf der Verpackung: Exarhos S.A.) zu essen. Bei einer Stichprobe seien in dem Produkt qualitativ Shigatoxin-bildende Escherichia coli (STEC) nachgewiesen worden. Wer den betroffenen Feta bereits gekauft hat, kann ihn bei Norma zurückgeben und erhält sein Geld zurück, auch ohne Kassenbon.

Dieses Produkt ist betroffen:

  • Name: MEANDROS "Feta original griechisch"
  • Menge: 200 g
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 25. Oktober 2023
  • Charge: 13290423

+++

Glasscherbe in Parmesan gefunden

Update vom 5. Juli: Die Firma Vallé Verte hat einen Parmesan-Käse zurückgerufen.

Im "Parmigiano Reggiano" sei ein fünf Zentimeter langes und eineinhalb Zentimeter breites Glasstück entdeckt worden, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Dieses Produkt ist betroffen und darf nicht verzehrt werden:

  • Name: Parmigiano Reggiano
  • Menge: 1,5 kg
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 23. Dezember 2023
  • Charge: 087

+++

Warnung vor "Coffee Slim Secret" und "Detox Slim Secret": Todesfolge möglich

Update vom 4. Juli: Wie das Landratsamt Ostalbkreis mitteilt, enthalten die Produkte "Coffee Slim Secret" und "Detox Slim Secret" den nicht deklarierten Appetitzügler Sibutramin in erhöhter Dosierung. Die Kaffee- und Teebeutel sind als rein pflanzlich gekennzeichnet. Das Arzneimittel Sibutramin ist gesundheitsgefährdend und verursacht starke Nebenwirkungen. Dazu zählt ein erhöhtes Herzinfarktrisiko für Herz-Kreislauf-Patienten, Blutdruckerhöhung, Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit. Teilweise seien Todesfälle aufgetreten.

Die Produkte werden über den Instagram-Account slimsecret_ und möglicherweise andere Social-Media-Kanäle oder Webseiten verkauft.

Folgende Produkte sind betroffen:

  • 1. Produkt: Coffee Slim Secret
  • Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 01.06.2024
  • Betroffene Länder: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen
  • 2. Produkt: Detox Slim Secret
  • Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 19.09.2025
  • Betroffene Länder: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

Anmerkung: Produkte mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten können nicht ausgeschlossen werden.

+++

Die Rückrufe der vergangenen Monate:

Verwendete Quellen:

  • lebensmittelwarnung.de
  • produktwarnung.eu
  • Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit: Mehr Rückrufe auf Lebensmittelwarnung.de
  • Presseportal.de
  • dpa
JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.

Teaserbild: © Getty Images/jokuephotography