Alpen

In den kommenden Tagen wird das Wetter in Deutschland sehr wechselhaft. Am Donnerstag kann es im Westen kräftige Gewitter mit Sturmböen geben. Auch am Freitag sind überall noch vereinzelte Schauer möglich. Ab Samstag wird es dann aber wieder freundlicher.

Ein Kanadier ist seit Wochen in den bayerischen Alpen verschwunden, die offizielle Suchaktion längst eingestellt. Nun fand ein Freund seine Leiche.

Auch in der neuen Woche reißt der Sommer noch nicht ab. Zwar bilden sich teilweise Gewitter und im Norden ist oftmals stark bewölkt, so richtig ungemütlich wird es allerdings nur am Freitag.

Obwohl es zeitweise so ausgesehen hat: Der Sommer ist noch nicht vorbei. Es wird in der nächsten Zeit zwar ein wenig kühler, nasser wird es allerdings nicht. Uns steht wieder ein warmes Wochenende bevor. Und auch die kommende Woche wird freundlich.

Bei Cap im Südosten Frankreichs sind am Sonntag ein Vater aus Österreich und sein Sohn mit einem Segelflugzeug abgestürzt. Beide kamen ums Leben. 

Jan Ullrich prägte den Radsport mit seinem Tour-Sieg 1997 wie kein Zweiter in Deutschland. Doch nach den Dopingvorwürfen 2016 folgt der tiefe Fall. In der vergangenen Woche scheint es, als habe er die Kontrolle über sein Leben verloren.

Nach dem Flugzeugunglück mit 20 Toten in der Schweiz will die betroffene Fluggesellschaft Ju-Air ihren vorübergehend eingestellten Betrieb Ende nächster Woche wieder aufnehmen. 

In den Schweizer Alpen im Kanton Graubünden ist am Samstag ein Flugzeug abgestürzt. Dabei kamen alle 20 Insassen ums Leben.

Geraint Thomas ist am Ziel seiner Träume angekommen. Der 32-Jährige fuhr am Sonntag mit dem gelben Trikot als designierter Tour-de France-Champion über die Champs-Élysées. Thomas besticht mit seiner zurückhaltenden Art und ist gleichermaßen bei Fans und der sportlichen Konkurrenz beliebt.

Verbraucher dürften die Dürre bei Kartoffeln auf dem Teller zu sehen und im Portemonnaie zu spüren bekommen. Die Industrie schlägt Alarm und warnt vor Qualitätsmängeln und Engpässen. Übergroße Kartoffeln für die Pommes-Produktion werden knapp.

65 Jahre nach seinem Tod ist die Identität eines verunglückten Skifahrers geklärt. Seine Familie hatte schon gar nicht mehr damit gerechnet zu erfahren, was mit dem Mann passiert war.

In den Tiroler Alpen kam es zu einem tödlichen Bergsteiger-Unglück. Ein 60-jähriger Deutscher rutschte beim Abstieg der Parseierspitze auf einer Felsplatte aus und stürzte 200 Meter in die Tiefe. Die herbeigerufenen Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Klettersteige liegen voll im Trend: Sie sind eine spannende Mischung aus Bergsteigen und Wandern.

Vor den Augen ihres 27-jährigen Sohnes ist eine Bergsteigerin in den Berchtesgadener Alpen rund 160 Meter in die Tiefe gestürzt und ums Leben gekommen. 

Knacken wir am Freitag die 35-Grad-Marke? Schon morgen nehmen die Temperaturen deutschlandweit Fahrt auf. Einen Tag später dann steigt das Thermometer noch weiter - aber die Hitze hat (natürlich) ihren Preis. Fürs Wochenende gibt es leider schlechte Nachrichten.

In diesem Jahr summen ungewöhnlich viele Mücken durch Deutschland. Die Plagegeister sind nicht nur lästig, sondern haben auch das Potenzial, Krankheiten zu übertragen. Schutzlos ist der Mensch aber nicht - und auch nach dem Stich gibt es Dinge zu beachten.

Autofahrer sollten Mautkosten schon vor der Fahrt einplanen.

Tödliches Unglück in den österreichischen Alpen: Eine 32-Jährige aus dem Münchner Umland stürzte 60 Meter in die Tiefe. Nach Polizeiangaben brachte sie ein Felsbrocken ins straucheln.

Sie stehen voll auf Abenteuer und wollen auch im Urlaub nicht nur am Pool liegen? Mit diesen Beauty-Produkten bleiben Sie selbst im Dschungel frisch.

Oberjoch nahe Bad Hindelang: Beim Klettern ist ein 32-Jähriger abgestürzt und dabei ums Leben gekommen.