Italien

Immer mehr Deutsche sind in ihrem Alltag von den Vorsichtsmaßnahmen zum Coronavirus betroffen. Was tun, wenn als Vorsichtsmaßnahme Kitas und Schulen geschlossen bleiben?

Die italienische Stadt Codogno wird mittlerweile inoffiziell als "das italienische Wuhan" bezeichnet. Wie ergeht es den Menschen in Quarantäne?

Hunderte in Quarantäne in Nordrhein-Westfalen und 21 neue Infektionen in Deutschland: Experten halten das neue Coronavirus für tödlicher als die Grippe. Die WHO sieht "pandemisches Potenzial".

In drei deutschen Bundesländern sind Infektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen worden. Einer der infizierten Patienten sei laut den Ärzten in kritischem Zustand. Der Mann hatte eine "unendliche Vielzahl von Kontakten" zu anderen Menschen.

In Italien nutzen Kriminelle und Geschäftemacher die Angst vor dem neuartigen Coronavirus zu ihrem Vorteil aus.

Das Morning Briefing von Gabor Steingart - kontrovers, kritisch und humorvoll. Wissen, über was politisch diskutiert wird. Heute: der Kampf um den CDU-Vorsitz, das Coronavirus, Donald Trumps Besuch in Indien und Jürgen Klinsmanns Abrechnung mit Hertha BSC.

Weil sich das Coronavirus in Italien rasant ausbreitet, beraten am Dienstag Italien, seine Nachbarländer und Deutschland über mögliche Maßnahmen.

Wie groß die Gefahr einer Ansteckung mit dem Virus in Deutschland wirklich ist, wie Sie sich schützen können und wie ernst die Bundesregierung die Lage einschätzt, erfahren Sie hier.

Auch Hollywood ist von dem Ausbruch des neuen Coronavirus in Italien betroffen. Ein dreiwöchiger geplanter Dreh in Venedig für "Mission: Impossible 7" mit Tom Cruise (57) in der Hauptrolle ist von Paramount Pictures kurzfristig abgesagt worden.

Auch Hollywood ist von dem Ausbruch des neuen Coronavirus in Italien betroffen. Ein dreiwöchiger geplanter Dreh in Venedig für "Mission: Impossible 7" mit Tom Cruise (57) in der Hauptrolle ist von Paramount Pictures kurzfristig abgesagt worden. 

Aus Angst vor dem Coronavirus hat Designer Giorgio Armani eine Modenschau in Mailand ohne Publikum abgehalten. In Italien haben sich bereits mehr als 150 Menschen mit dem Virus infiziert. Die geisterhafte Show wurde ins Internet gestreamt

Gesundheitsminister Jens Spahn sieht nach sieben Corona-Toten in Italien auch in Deutschland die Gefahr einer flächendeckenden Ansteckung. Er bezieht sich dabei auf Erkenntnisse britischer Mediziner. "Es sind nun alle Voraussetzungen für eine Pandemie vorhanden", lautet deren Warnung.

Wegen eines Fehlalarms kam der Zugverkehr am Brenner stundenlang zum Erliegen. In China ist die Zahl der Todesopfer durch das Virus erneut sprunghaft angestiegen. In Südkorea herrscht Alarmzustand.

Das Morning Briefing von Gabor Steingart - kontrovers, kritisch und humorvoll. Heute mit dem Hamburger Bürgertum, dem Coronavirus in Europa, dem besonderen Bernie-Ton und Bob Dylan.

Die Angst vor dem Virus hat zeitweise auch den Zugverkehr lahm gelegt. Am Sonntagabend mussten zwei Züge aus Italien am Brenner halten. Erst nach Stunden ging es weiter.

Kein europäisches Land hat mehr Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 registriert als Italien. Nun trifft die Regierung Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus.

Einige Zeit schien es, das neuartige Coronavirus könne weitgehend auf China beschränkt bleiben. Nun kommt es in immer mehr Ländern zu nicht sofort entdeckten Ausbrüchen. In Europa ist Italien schwer betroffen, die Fallzahlen in zwei betroffenen Regionen schnellen hoch.

Video-Dreh aus Myanmar taucht in den sozialen Netzwerken auf und sorgt für Entrüstung unter seinen Entdeckern.

Annegret Kramp-Karrenbauers Ankündigung, sich vom Vorsitz der CDU bald zurückzuziehen und keine Kanzlerkandidatur anzustreben, hat auch international für Aufsehen gesorgt. Wir haben uns die Reaktionen von Frankreich bis Russland, von Dänemark bis Italien angesehen.

Eine dänische Regional-Airline soll einem Hund Entschädigung zahlen - wegen eines ausgefallenen Kurzstreckenflugs in Italien. "Das ist so verrückt, wie es sich anhört. Aber die Geschichte ist wahr", sagte der Chef der Fluggesellschaft Danish Air Transport (DAT), Jesper Rungholm, der Deutschen Presse-Agentur.

Am frühen Morgen entgleist ein Hochgeschwindigkeitszug in Norditalien. Es gibt Tote und Verletzte. Am Unfallort liegen die Trümmer weit verstreut.