Formel-1-Saison 2020

Mercedes ist in dieser Saison das Maß der Dinge. Bei acht der neun absolvierten Rennen fuhren Nico Rosberg und Lewis Hamilton der Konkurrenz davon. Doch als eine Einheit treten die Silberpfeile vor dem Großen Preis von Deutschland nicht auf. Aus Kollegen wurden Rivalen.

Schon jetzt steht fest, dass die Chancen von Sebastian Vettel auf den fünften Formel-1-Titel gering sind. Zum Favorit ist hingegen ein anderer deutscher Formel-1-Fahrer aufgestiegen: Nico Rosberg.

Sieben überraschende Fakten über Sebastian Vettel: Warum er seinen Spitznamen nicht mag, welche Rolle seine Freundin spielt und was für Talente noch in dem Rennfahrer schlummern.

An Rekordweltmeister Schumacher kommt Sebastian Vettel auch nach seinem vierten WM-Titel in Folge längst nicht vorbei. Ein nicht nur sportlicher Vergleich.

Heidi Klum flitzt schon bald auf der Rennstrecke - oder zumindest ihr Name. Denn der dreifache Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat seinen neuen Rennwagen offenbar nach dem Model benannt: "Hungry Heidi" heißt das heiße Geschoss.

Die Fahrer der Formel 1 haben geschlossen mit einem sofortigen Boykott des Deutschland-Rennens am Sonntag gedroht, sollten sich die Ereignisse wie zuletzt in Silverstone wiederholen.

Ein Kameramann ist beim Großen Preis von Deutschland auf dem Nürburgring von einem Rad getroffen und verletzt worden.

Immer wieder hinten links: Lewis Hamilton, Felipe Massa, Jean-Eric Vergne und Sergio Perez flogen beim Grand Prix von Großbritannien in Silverstone die Reifen um die Ohren. Nur mit viel Glück wurde niemand verletzt. Jetzt reicht es nicht nur Hamilton.

Nico Rosberg hat sich zum zweiten Mal in seiner Formel-1-Karriere die Pole Position gesichert und dabei Sebastian Vettel auf den zweiten Platz verwiesen.

Im Formel-1-Fahrerlager wird über die Lage in Bahrain mal wieder nicht gern geredet. Das Interesse mancher Piloten an der heiklen Situation in dem Land ist bemerkenswert gering. Und was macht der Chef von allem? Bernie Ecclestone entschuldigt sich vorsorglich.

Medien: Der Weltmeister bleibt seinem Rennstall bis 2016 treu.

Der Ex-Weltmeister wirft in der Formel 1 endgültig das Handtuch.

Der Ex-Rennfahrer hat seine Schulbildung zum Wohle seiner Karriere in der Formel 1 manipuliert.

Deutsche Talente verdienen sich in der Formel 1 die ersten Sporen.