Alexander Zverev

Alexander Zverev ‐ Steckbrief

Name Alexander Zverev
Beruf Tennisspieler
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort Hamburg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 198 cm
Geschlecht männlich

Alexander Zverev ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Tennisfans dürfen sich angesichts dieses Nachwuchstalents schon jetzt die Hände reiben.

Denn Alexander "Sascha" Zverev wird eine glamouröse Zukunft vorhergesagt. Seine Geheimwaffe ist die perfekte Mischung aus Talent, Mentalität und Wille. Kurzum: Der Hamburger hat die DNA aus der Champions gemacht werden. Mit DNA liegt man im Falle Zverevs gar nicht so falsch, denn schon sein im russischen Sotschi geborener Vater Alexander Michailowitsch Swerew war Tennisspieler in der Sowjetunion und arbeitet heute als Trainer. Und auch Mama Irina ist eine frühere Tennistrainerin. Genau wie sein zehn Jahre älterer Bruder Mischa wuchs Alex quasi auf dem Tennisplatz auf. Sein Glück: Der ehrgeizige Papa konzentrierte sich mit seinen Trainerambitionen zunächst auf den großen Bruder und Alex konnte außerhalb des Fokus locker aufspielen. Früh lernte er die großen Turniere und ihre Stars kennen. Gegen einen wie Roger Federer mal selbst zu spielen, das wäre was ... Spätestens 2013 war mit Alex Einzug ins Junior-Finale der French Open klar, wer die größte Karriere der Familie machen würde. Die nächsten Erfolge ließen nicht lange auf sich warten. Ein Jahr später holte Zverev den Junioren-Titel der Australian Open, legte beim ATP-Turnier in Hamburg eine gute Partie hin und gewann seinen ersten Profi-Titel beim Challenger-Turnier in Braunschweig. 2014 betrat Alex neuen Rasen. In Wimbledon spielte er sich erstmals in das Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers. Jetzt hatte die Szene ihn wirklich auf dem Radar und die Spielergewerkschaft verlieh ihm den Titel "Star of Tomorrow". Die weiteren Punktlandungen, darunter das erste Match für das deutsche Davis Cup Team und ein Sieg über Roger Federer im Juli 2016 beim ATP-Turnier in Halle katapultierten ihn in die Top 30 der Weltrangliste. Klar, was kommen musste: der Vergleich mit Boris Becker. Experten wie der frühere Davis-Cup-Teamchef Niki Pilic erkennen bei dem Shootingstar einen Willen zu gewinnen, der "wie bei Boris unmenschlich groß" ist. Ob es für die ganz steile Karriere à la Becker reicht, wird die Zeit zeigen. Tennisenthusiasten jedenfalls freuen sich schon jetzt auf viele weitere spannende Matches.

Alexander Zverev ‐ alle News

Tennis-Weltmeister Alexander Zverev gehörte in Wimbledon mit seinem Aus in der ersten Runde zu den großen Turnier-Enttäuschungen. Angesichts dessen, was Zverev über seinen Trainer erzählt, erscheint die frühe Pleite weniger verwunderlich.

Julia Görges verliert wie vor einem Jahr gegen US-Star Serena Williams, Jan-Lennard Struff zerstört seinen Schläger. Auch die beiden letzten deutschen Tennisprofis sind in einer aus deutscher Sicht trostlosen Wimbledon-Auflage ausgeschieden.

Angelique Kerber trat in Wimbledon als Titelverteidigerin an und hatte nach erfolgreichen Vorbereitungsturnieren auf einen ähnlichen Coup wie im Vorjahr gehofft. Doch schon in der zweiten Runde ging der Rasenklassiker für die 31-Jährige zu Ende.

Aus Freunden sind Feinde geworden: Alexander Zverevs einstiger Manager reagiert auf die Frust-Attacke des besten deutschen Tennisspielers nach dessen enttäuschendem Erstrunden-Aus in Wimbledon.

Einen Tag nach dem Erstrunden-Aus für Alexander Zverev hat es Angelique Kerber in Wimbledon besser gemacht. Tatjana Maria nervte die Titelverteidigerin zwar mit ihrem Spielstil. Doch am Ende war der erste Schritt für die Favoritin geschafft.

Trostloser hätte der Eröffnungstag in Wimbledon für den Deutschen Tennis Bundes nicht verlaufen können. Auch Alexander Zverev verabschiedete sich gleich vom berühmtesten ...

Bei seiner fünften Wimbledon-Teilnahme erwischt es den amtierenden Tennis-Weltmeister Alexander Zverev erstmals schon zum Auftrakt. Der 22-Jährige scheitert in vier Sätzen an dem Qualifikanten Jiri Vesely aus Tschechien.

Gelingt Angelique Kerber in Wimbledon die Titelverteidigung? Startet Alexander Zverev endlich bei einem Grand-Slam-Turnier durch? Und wer ist der Geheimtipp unter den Deutschen?

Alexander Zverev hat seine Knieprobleme auskuriert und startet mit Vorfreude in die diesjährige Wimbledon-Auflage.

Das dritte Grand-Slam-Turnier des Jahres findet zwischen dem 1. Juli und 14. Juli in London statt. Wo Sie Federer, Zverev, Thiem, Kerber, Bencic & Co. live im TV sehen können, erfahren Sie hier in der Übersicht.

Beachvolleyball, Tennis, Radsport, nur ein bisschen Fußball und vieles mehr: In Juli und August 2019 erwartet Sport-Fans ein Höhepunkt nach dem anderen. Ein Überblick.

Der Österreicher Dominic Thiem steht wie im Vorjahr im Finale der French Open in Paris. Der 25-Jährige lieferte sich mit dem Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic einen Kampf über zwei Tage.

Kevin Krawietz und Andreas Mies haben sich bei den French Open in Paris ins Rampenlicht gespielt. Erstmals seit 1993 stehen zwei deutsche Tennisspieler im Endspiel einer Doppel-Konkurrenz bei einem Grand-Slam-Turnier. Aber wer sind die beiden eigentlich?

Er startet stark, schlägt zum Satzgewinn auf - und gibt die ersten beiden Durchgänge dann jeweils mit einem Doppelfehler ab. Gegen die Nummer eins der Tennis-Welt verliert Alexander Zverev bei den French Open glatt in drei Sätzen. Wieder kein Grand-Slam-Halbfinale!

Das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres findet im Pariser Stade Roland Garros zwischen 26. Mai und 9. Juni statt. Wo Sie Federer, Zverev, Thiem, Kerber, Bencic & Co. live im TV sehen können, erfahren Sie hier in der Übersicht.

Dominic Thiem hat in überragender Manier seine Erfolgsserie bei den French Open fortgesetzt und steht nach einem souveränen Drei-Satz-Sieg über den Russen Karen Chatschanow zum vierten Mal nacheinander in Paris im Halbfinale. Dies hat Alexander Zverev verpasst.

Trotz Warterei und schwachen Starts hat Alexander Zverev das Viertelfinale der French Open erreicht. Dort wartet die Nummer eins der Tennis-Welt. Gegen Novak Djokovic war Zverevs Davis-Cup-Kollege Jan-Lennard Struff "genervt" und "chancenlos".

Alexander Zverev bekommt bei den French Open die Chance auf eine Revanche, Jan-Lennard Struff feiert nach einem grandiosen Match eine Grand-Slam-Premiere. Mit schwer umkämpften Fünf-Satz-Siegen ziehen die beiden Davis-Cup-Kollegen in das Achtelfinale ein.

Nach seinem Erstrunden-Aus bei den French Open in Paris legt der ältere Bruder von Alexander Zverev, Mischa Zverev, ein bedrückendes Geständnis ab.

Die French Open sind für Angelique Kerber vorbei, bevor sie so richtig begonnen haben. Geschwächt und verunsichert nach ihrer Verletzungspause verliert die Wimbledonsiegerin schon in Runde eins. Alexander Zverev dagegen schafft einen Schritt aus der Krise.

Alexander Zverev taumelt im Jahre 2019 teilweise von Niederlage zu Niederlage. Vor allem die Themen abseits des Tenniscourts machen ihm zu schaffen. Gelingt bei den French Open der Turnaround?

Wimbledonsiegerin Angelique Kerber ist eine Woche vor Beginn der French Open in der Tennis-Weltrangliste um zwei Plätze abgerutscht. Die 31-Jährige aus Kiel belegt in dem am Montag veröffentlichten Ranking Platz fünf. 

Es läuft derzeit einfach nicht für Alexander Zverev. Beim ATP-Turnier in Barcelona, für das er eine Wildcard bekam, wollte der Tennis- Weltranglisten-Dritte weitere Spielpraxis sammeln. Doch daraus wurde nicht viel - trotz eines Matchballs.

Ein wütender Alexander Zverev bei den Australian Open, die Krim in Flammen und ein Dino auf Reisen. Das sind die besten Bilder der Woche.

Aus für Alexander Zverev: Deutschlands Nummer eins ist bei den Australian Open sang- und klanglos ausgeschieden. Der Weltranglisten-Vierte scheitert im Achtelfinale klar am Kanadier Raonic.