Joshua Kimmich

Joshua Kimmich ‐ Steckbrief

Name Joshua Kimmich
Beruf Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Rottweil / Baden-Württemberg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 176 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
Augenfarbe grün
Links www.facebook.com/jo.kimmich/

Joshua Kimmich ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Joshua Kimmich – dessen Name übrigens mit stummen "h" ausgesprochen wird: Josua – wurde am 8. Februar 1995 in Rottweil geboren und gehört mittlerweile zur Deutschen Nationalmannschaft.

Doch auch er hat mal klein angefangen. Seine Fußball-Karriere begann Joshua beim VfB Bösingen. Bereits mit 12 Jahren wechselte er in die Jugendabteilung des Bundesligisten VfB Stuttgarts. Während er sich dort von Jahr zu Jahr bis zur A-Jugend der Bundesliga hochspielte, absolvierte er nebenbei sein Abitur mit einem Durchschnitt von 1,7. In der Saison 2013/2014 wurde Kimmich für zwei Jahre vom Drittligaaufsteiger RB Leipzig verpflichtet. Danach nahm der VfB Stuttgart seine Rückkauf-Option wahr und holte ihn zurück. Sein erstes Tor als Profi (bei RB Leipzig) erzielte er am 30. November 2013 beim 3:2-Sieg im Auswärtsspiel gegen den 1. FC Saarbrücken. RB Leipzig schaffte zum Saisonende sogar den Aufstieg in die zweite Liga.

2015 warb der FC Bayern München Kimmich beim VfB Stuttgart ab, die zuvor von ihrer Rückkauf-Option beim RB Leipzig Gebrauch gemacht hatten, und verpflichteten ihn bis Juni 2020. Im August 2015 stand Kimmich dann erstmals für das Pflichtspiel Bayern München auf dem Platz. Im September folgte das Bundesligadebüt. Am 7. Mai 2016 wurde Kimmich mit dem FC Bayern zum ersten Mal Deutscher Meister, am 21. Mai 2016 stand er in Berlin gegen Borussia Dortmund zum ersten Mal im Pokalfinale. Kimmich stand zwar in der Startelf, verschoss aber leider einen Elfmeter. Trotzdem gewannen die Bayern mit 4:3. Joshua war Teil der U17-, U18-, U19- und U21-Nationalmannschaften. Im Mai 2016 wurde er dann erstmals für den Kader der A-Nationalmannschaft bei der EM in Frankreich nominiert und nach dem Testspiel gegen die Slowakei endgültig aufgenommen. Mittlerweile hat er als rechter Außenverteidiger einen Stammplatz. 2017 gewann Kimmich mit der Nationalmannschaft den FIFA Confederations Cup.

Doch nicht nur beruflich läuft es für Joshua rund, auch privat ist der Fußballer seit 2014 glücklich mit Freundin Lina Meyer liiert. Da sie jedoch noch Jura in Leipzig studiert, führt das Paar eine Fernbeziehung.

Joshua Kimmich ‐ alle News

Große Sorge um Kingsley Coman: Der Flügelflitzer des FC Bayern musste beim Champions League-Spiel gegen Tottenham verletzt vom Platz. Es wäre nicht die erste schwere Verletzung des Franzosen.

Während man beim FC Bayern München einen spielentscheidenden Elfmeter gegen sich beim Spiel in Mönchengladbach vollauf akzeptiert, gibt es in den sozialen Netzwerken längliche Debatten darüber. Auch über einen strittigen Strafstoß für den FC Augsburg wird diskutiert.

Nach dem 2:1-Sieg von Borussia Mönchengladbach gegen den FC Bayern können sich die Gladbacher auf die Schultern klopfen und weiterhin die Tabellenführung genießen. In München hingegen brennt (mal wieder) der Baum. Was bei den Bayern aktuell schief läuft.

Champions-League-Held Mauricio Pochettino wurde bei Tottenham Hotspur entlassen und durch José Mourinho ersetzt. Der FC Bayern soll sich für den Trainer interessieren. Doch dem Argentinier fehlt etwas, was die Münchner eigentlich voraussetzen.

Bayern-Angreifer Serge Gnabry hat in der EM-Qualifikation gegen Nordirland einmal mehr groß aufgespielt. Nach seiner Gala hat er mit Blick auf die EM 2020 eine Botschaft an die Fußball-Nation - und ist unaufhaltsam auf dem Weg zum neuen deutschen Superstar.

Bislang hat sich zu den Gerüchten um eine Rückkehr Pep Guardiolas auf die Trainerbank des FC Bayern München nur Aufsichtsrat Edmund Stoiber geäußert - und damit niemanden erhellt. Jetzt kommentiert mit Joshua Kimmich einer der Lieblingsschüler Guardiolas dessen mögliches Comeback.

Der deutschen Nationalelf fehlt noch der letzten Schritt zur EM. Die Spieler sind etwas verwirrt, wie und wann der gelingen kann. Ein Sieg gegen Weißrussland ist jedoch fest eingeplant. Zudem will sich das DFB-Team den zweifelnden Fans wieder einmal frisch und "sexy" zeigen.

David Alaba brilliert beim Kantersieg des FC Bayern über den BVB auf neuer Position. Die Kollegen geraten ins Schwärmen, und der Österreicher wird zum X-Faktor in der Spielidee des Interimstrainers Hansi Flick. Jetzt soll er Österreich zur Fußball-EM 2020 führen.

David Alaba brilliert beim Kantersieg des FC Bayern über den BVB auf neuer Position. Die Kollegen geraten ins Schwärmen, und der Österreicher wird zum X-Faktor in der Spielidee des Interimstrainers Hansi Flick. Außerdem soll er Österreich zur Fußball-EM 2020 führen.

BVB-Coach Lucien Favre gilt als gewiefter Taktiker. Doch im Topspiel am Samstagabend beim FC Bayern München ging sein BVB unter - auch weil FCB-Trainer Hansi Flick sein Team punktgenau auf die Borussia einstellte. Wir erklären die taktischen Gründe für das 4:0.

Am Samstag steht in der Bundesliga der deutsche Klassiker zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund an - und das ausgerechnet in der stürmischen Zeit des Rekordmeisters. Wie ist der Stand der Dinge bei den Münchnern und wo könnte der BVB für Probleme sorgen? Wir beantworten drei wichtige Fragen.

Unter Interimstrainer Hansi Flick schlägt der FC Bayern Olympiakos Piräus und zieht ins Achtelfinale der Champions League ein. Erste taktische Kniffe des Nachfolgers von Niko Kovac zeigten am Mittwochabend bereits Wirkung. Dennoch war Sieg bei weitem kein Befreiungsschlag.

Glanzvoll war es bei der Premiere von Hansi Flick auf der Bayern-Trainerbank noch nicht. Der Interimscoach wurde erst durch späte Tore erlöst. Das Achtelfinale ist damit gesichert, beim Klassiker gegen Dortmund bedarf es einer Steigerung.

In seiner ersten Partie als Chefcoach des FC Bayern München setzt Hansi Flick auf die Triple-Sieger Javi Martínez und Thomas Müller. Er sieht das Team in der Verantwortung. Eine klare Forderung hat er an das Spiel seiner Mannschaft.

Hansi Flick hat am Dienstag seine erste Pressekonferenz (PK) als Interimstrainer des FC Bayern gegeben. Der 54-Jährige sprach unter anderem über den entlassenen Niko Kovac, den kommenden Champions-League-Gegner Olympiakos Piräus und Bayern-Profi Thomas Müller. Die PK in der Ticker-Nachlese.

Wer die Pokal-Partie gegen den VfL Bochum gesehen hat, weiß: Beim FC Bayern München ist nicht alles gut. Nur haarscharf schrammte der Zweitplatzierte der 1. Bundesliga an einer Blamage vorbei. Es wird langsam Zeit, dass die Verantwortlichen aufwachen.

Das Duell auf der Zehn geht in die nächste Runde. Wer hat beim FC Bayern die Nase vorn?

Karl-Heinz Rummenigge redet nach dem Zittersieg des FC Bayern bei Olympiakos Piräus seinen Stars ins Gewissen. Niko Kovac, Joshua Kimmich, Philippe Coutinho - was die Worte des Vorstandschefs für die Bayern-Protagonisten bedeuten.

Der Beraterwechsel von Jerome Boateng erinnert an Robert Lewandowskis Aktion, als der einst zu Real Madrid wechseln wollte. Dabei hat Niko Kovac beim FC Bayern zuletzt vermehrt auf Boateng gesetzt. Dass dieser seine Zukunft offenbar dennoch nicht in München sieht, könnte den FCB in große Not bringen.

Die deutsche Nationalmannschaft hat gegen Argentinien mit ihrem "neuen" Fußball eine Halbzeit lang alles im Griff, offenbart dann aber erneut Probleme in ihrer einstigen Spezialdisziplin.

Am Mittwoch trifft die deutsche Fußballnationalmannschaft im Testspiel auf Argentinien. Die Partie wird live bei RTL ausgestrahlt.

Joshua Kimmich hält in Tottenham den Druck aus, den er sich durch seine öffentliche Kritik nach Bayerns knappem Sieg in Paderborn selbst gemacht hatte. Wer erst meckert und dann liefert, ist ein echter Leader. Kimmich empfiehlt sich für höhere Aufgaben.

Der FC Bayern sendet mit dem Kantersieg gegen Tottenham Hotspur klare Signale an die Konkurrenz, Serge Gnabry erlebt einen "denkwürdigen Abend". Der Rekordmeister sollte den Erfolg gegen die Spurs aus verschiedenen Gründen aber auch richtig einordnen.

Ja, auch für ein 7:2 bei Tottenham Hotspur, für diesen spektakulären Sieg gestern Abend in London, gibt es am Ende nur drei Punkte in der Champions League. Doch aus der Tabellenführung mit jetzt sechs Punkten und 10:2 Toren in der Vorrundengruppe B kann Bayern München die Gewissheit ziehen, dass der Kader international wettbewerbsfähig ist. 

Was für ein Achtungszeichen. Der FC Bayern besiegt Vorjahresfinalist Tottenham in dessen imposanter Arena mit 7:2 und ist in der Champions League auf Kurs. Joshua Kimmich gibt den Chefs in der Führungsdebatte die Antwort per Tor. Serge Gnabry trifft in London gleich vierfach.