Amy Winehouse

Amy Winehouse ‐ Steckbrief

Name Amy Winehouse
Bürgerlicher Name Amy Jade Winehouse
Beruf Sängerin
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort London (Großbritannien)
Staatsangehörigkeit Großbritannien
Größe 159 cm
Gewicht 40 kg
Familienstand geschieden
Geschlecht weiblich
(Ex-) PartnerPete Doherty
Haarfarbe schwarz
Augenfarbe grün
Sterbetag
Sterbeort London
Links Website von Amy Winehouse

Amy Winehouse ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Die britische Soul- und Jazz-Sängerin und mehrfache Grammy-Gewinnerin Amy Winehouse galt als Ausnahmetalent. Ihre Markenzeichen waren ihre Beehive-Frisur, ein dramatischer Lidstrich und Retro-Kleidung. Nach einer Weltkarriere starb sie 2011 mit erst 27 Jahren an den Folgen einer langjährigen Suchterkrankung.

Amy Jade Winehouse kam am 14. September 1983 in London zur Welt. Sie starb am 23. Juli 2011 im Londoner Stadtteil Camden.

Amy Winehouse wuchs mit ihrem älteren Bruder Alex in einer jüdischen Familie auf. Vor ihrer Karriere arbeitete ihr Vater Mitch als Taxifahrer, ihre Mutter Janis war Apothekerin. Die Ehe der Eltern zerbrach, als Amy neun Jahre alt war. Mit zwölf Jahren wurde Winehouse zum ersten Mal der Schule verwiesen, mit 15 Jahren schaffte sie ihre Abschluss erst nach weiteren Schulwechseln.

Amy Winehouse studierte ein Jahr Musiktheater an der renommierten Londoner BRIT School, verließ die Schule aber ohne Abschluss. In dieser Zeit trat sie bereits erfolgreich in Londoner Clubs auf. Mit 18 Jahren unterschrieb sie ihren ersten Plattenvertrag.

Ihr Debütalbum "Frank" erschien im Jahr 2003 und wurde in ihrer Heimat Großbritannien ein großer Erfolg. Der internationale Durchbruch gelang Winehouse 2006 mit ihrem Album "Back to Black", das es in mehreren Länder - darunter auch Deutschland - auf Platz eins der Albumcharts schaffte. Die Singleauskopplungen "Rehab" und der Song "Love Is a Losing Game" schrieben Musikgeschichte. Der Cover-Song der Band The Zutons "Valerie", den Amy Winehouse mit ihrem Musikproduzenten Mark Ronson 2007 veröffentlicht hatte, wurde einer ihrer größten Hits.

Amy Winehouse hatte auch großen Einfluss auf die Mode: Bei der Chanel-Modenschau 2007 schickte Karl Lagerfeld die Models mit Beehive und geschminkt im typischen Make-up-Stil der Sängerin auf den Laufsteg.

Mit ihrem Erfolg nahmen auch die Sucht- und Drogenprobleme von Amy Winehouse zu. Ab 2007 häuften sich Konzertabsagen und Klinikaufenthalte und zahlreiche negative Medienberichte. Amy Winehouse litt zudem an Depressionen, Magersucht und Bulimie.

2009 verbrachte sie ein halbes Jahr zum Entzug auf der Karibikinsel St. Lucia. 2010 brachte sie eine eigene Modelinie mit dem Label Fred Perry auf den Markt. Doch 2011 musste ihre Europatournee nach weiteren Eskapaden abgebrochen werden. Amy Winehouse starb schließlich 2011 an einer Alkoholvergiftung. In ihrem Blut waren 4,16 Promille nachgewiesen worden. Winehouse wurde auf dem jüdischen Friedhof Edgwarebury in London beigesetzt.

2012 veröffentlichte ihr Vater posthum das Buch "Amy, meine Tochter" über die Erkrankung seiner Tochter. Im April 2024 kommt das Biopic "Back to Black" über das Leben der Künstlerin in die Kinos. Marisa Abela verkörpert Winehouse in dem Drama.

Amy Winehouse war von 2007 bis 2009 mit Blake Fielder-Civil verheiratet, bereits 2008 waren die beiden getrennt. Fielder-Civil wurde eine Mitschuld an dem Absturz von Amy Winehouse zugeschrieben, nachdem er in einem Interview gestanden hatte, Winehouse harten Drogen beschafft und sie an einer Entziehungskur gehindert zu haben.

Mit dem ebenfalls skandalträchtigen Sänger Pete Doherty war Amy Winehouse gut befreundet. Laut eigenen Angaben Dohertys hatten die beiden kurz vor ihrem Tod auch eine romantische Beziehung.

Amy Winehouse ‐ alle News

Stars

"Back to Black"-Star Marisa Abela und Jamie Bogyo sind verlobt

Galerie Streaming-Tipps

Taylor Swift, Amy Winehouse und die Beatles: Das sind die besten Musik-Dokus

Filme und Serien

Blake Fielder-Civil: Ex von Amy Winehouse reagiert auf "Back to Black"

Interview Kino

Die Tragik der Amy Winehouse: "Man konnte in Echtzeit ihren Absturz miterleben"

Filme und Serien

Biopic "Back to Black": Das viel zu kurze Leben der Amy Winehouse

Galerie Kino

Fast wie das Original: Die besten Bio-Pics über Musikerinnen und Musiker

Stars

30. Todestag des Nirvana-Sängers: Der Kult um Kurt Cobain

Filme und Serien

Zwischen Mega-Stimme und Monster-Haue: Die Kino-Tipps im April

Urlaub & Reise

Reiserouten durch Europa: Auf den Spuren berühmter Persönlichkeiten

Video Kino

Der Preis des kometenhaften Aufstiegs: Amy Winehouses Leben im Kino

Stars

Marisa Abela wird in erstem "Back to Black"-Trailer zu Amy Winehouse

Musik

Amy Winehouse: Erben verklagen zwei ihrer Freundinnen

Stars

Ex-Mann und Familie fürchten um Britney Spears

Kolumne Satirischer Wochenrückblick

Massenmörder-Witze und Corona-Geschwurbel: Kubicki im Selbstzerstörungs-Modus

von Marie von den Benken
Musik

Andenken an Amy Winehouse für vier Millionen Dollar versteigert

Biopic

Film über Amy Winehouse geplant - ihr Vater will Projekt verhindern

Video 10. Todestag

Starke Stimme, zarte Seele: Die tragische Geschichte von Amy Winehouse

von Jennifer Ullrich
Musik

Kein Comeback für Amy Winehouse: Die Hologramm-Tour findet nicht statt

Stars

Ursula Karven: "Ich mag Männer, die wild sind"

Stars

Philip Seymour Hoffman: Ist das sein Dealer?

von Klara Eichhorn