Barbra Streisand

Barbra Streisand ‐ Steckbrief

Name Barbra Streisand
Beruf Schauspieler, Sänger, Produzent, Regisseur
Geburtstag
Sternzeichen Stier
Geburtsort New York-Brooklyn (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 165 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
(Ex-) PartnerSteven Spielberg, Don Johnson, Liam Neeson
Augenfarbe grau-blau
Links www.barbrastreisand.com

Barbra Streisand ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

"A star is born" - Dieser Titel steht nicht nur für einen grandiosen Kinoerfolg, sondern auch für die beispiellose Karriere von Barbra Streisand.

Mit weltweit über 140 Mio. verkauften Alben ist sie die kommerziell und künstlerisch erfolgreichste Sängerin unserer Zeit. Ihre markante Nase und der leichte Silberblick werden zu ihrem Markenzeichen und machen sie für Millionen Fans noch eine Spur sympathischer.

Barbra Joan Streisand wird 1942 in Brooklyn, New York, geboren. Ihre Eltern sind jüdische Immigranten aus Österreich, und sie wächst in ärmlichen Verhältnissen auf. Bereits als Teenager tingelt sie als Sängerin durch Nachtclubs. 1962 unterzeichnet Barbara Streisand ihren ersten Plattenvertrag bei Columbia Records und übernimmt Gastpiele unter anderem in der "Judy Garland Show". Bereits für ihr erstes Album "The Barbra Streisand Album" wird die Sängerin 1964 mit zwei Grammys ausgezeichnet. 1968 gelingt Brabara Streisand auch der Durchbruch als Schauspielerin im Musical "Funny Girl". Sie bekommt einen mehrjährigen Vertrag mit dem amerikanischen TV-Sender CBS. Höhepunkt ist der Live-Mitschnitt ihres Konzertes im New Yorker Central Park vor 300.000 Zuschauern. 2007 geht die Sängerin erstmals auch in Europa auf Tournee. Im Laufe ihrer beispiellosen Karriere wird Barbra Streisand mit zwei Oscars, fünf Emmys, acht Golden Globes, drei Publikumspreisen und zwei "Women in Film Crystal Awards" ausgezeichnet. Sie ist an der Seite von Ryan O'Neal, Michael Sarrazin, Robert Redford zu sehen und gründet 1972 ihre eigene Produktionsfirma Barwoods Films, um ihre Filme selbst zu produzieren. Ihre größten Erfolgen feiert Barbra Streisand mit "Hello, Dolly!" (1969), "A Star Is Born" (1976), "Yentl" (1983) und "Liebe hat zwei Gesichter" (1996). Zu ihren engsten Freunden zählen unter anderem Neil Diamond, dem sie ihren Song "You Don't Bring Me Flowers" widmete. Die Schauspielerin ist zum zweiten Mal verheiratet. Sohn Jason Gould stammt aus ihrer ersten Ehe mit dem Schauspieler Elliott Gould, die zweite Ehe mit James Brolin bleibt kinderlos.

Barbra Streisand ‐ alle News

Sängerin Barbra Streisand deutete bei einem Konzert in London an, dass Prinz Charles und sie eine Romanze gehabt haben sollen.

Barbra Streisand hat sich nach ihren kontroversen Aussagen über die Michael-Jackson-Dokumentation "Leaving Neverland" auf Instagram entschuldigt. Dabei wendet sie sich auch direkt an zwei Männer.

Nach 47 Jahren hat Hollywood-Schauspielerin Barbra Streisand auf einen Fanbrief geantwortet und den inzwischen selbst bekannten Bewunderer damit sehr glücklich gemacht. 

Pophymne gegen den Präsidenten: Mit dem Lied "Don't lie to me" (Lüg mich nicht an) hat Barbra Streisand einen Anti-Trump-Song aufgenommen. 

Die Tierrechtsorganisation PETA ist dagegen, dass Stars wie Barbra Streisand ihre Hunde klonen lassen.

Sie hat gerade eine erfolgreiche Tour absolviert und mit ihrem neuen Album liegt Barbra Streisand in den USA auf Platz eins. Jetzt wurde ihr auch noch eine ehrenvolle Aufgabe ...

Unser Kolumnist Christian Schommers blickt auf die Promi-Woche zurück. Diesmal widmet er sich unter anderem, – na klar: Kims Po!

Stars auf Wählerfang: Mit Dinner-Partys, TV-Spots und Auftritten bei Kundgebungen legen sich Promis vor den US-Wahlen für Kandidaten ins Zeug. George Clooney will für Hillary ...