Philipp Hochmair

Philipp Hochmair ‐ Steckbrief

Name Philipp Hochmair
Beruf Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Wien
Staatsangehörigkeit Republik Österreich
Größe 180 cm
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun

Philipp Hochmair ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Philipp Hochmair ist ein österreichischer Schauspieler. Bekannt ist er vorwiegend aus Theaterproduktionen, aber auch aus dem Film "Ich war noch niemals in New York" und der Serie "Vorstadtweiber".

Zur Welt kam Philipp Hochmair als Sohn einer Ärztin und eines Ingenieurs im Oktober 1973 in der österreichischen Hauptstadt Wien. Sein Interesse für Malerei und Grafik wich schon bald der Schauspielerei und einem Studium am Wiener Max Reinhardt Seminar und dem Conservatoire national supérieur d’art dramatique in Paris.

Nach dem Studium bekam der Theater-Engagements an einigen der renommiertesten Häuser Europas - unter anderem am Schauspielhaus Hamburg, der Volksbühne Berlin und dem Wiener Burgtheater.

Er arbeitete zudem an der Produktion des Ein-Personen-Stücks "Werther!" nach Johann Wolfgang von Goethe mit, die seit 1997 aufgeführt wird. In ähnlichem Stil erweckte Hochmair auch die Kafka-Texte "Der Prozess" und "Amerika" sowie Büchners "Lenz" in Form von Hörspielen und szenischen Lesungen zum Leben.

Im August 2018 sprang Philipp Hochmair im "Jedermann" bei den Salzburger Festspielen kurzfristig für den erkrankten Tobias Moretti in der Titelrolle für fünf Vorstellungen ein.

Seiner Leidenschaft fürs Theater zum Trotz war der Österreicher seit Beginn seiner Karriere immer wieder in Film- und TV-Produktionen zu sehen. 2019 spielte er beispielsweise im Kinofilm "Ich war noch niemals in New York" mit. Außerdem verkörperte er mehrere Rollen in "Tatort"-Filmen, so in "Der Duft des Geldes" (1999), "Tödliche Souvenirs" (2002), "Exitus" (2007), "Borowski und das Meer" (2014) und "Wo ist nur mein Schatz geblieben?" (2019).

Einem größeren TV-Publikum wurde Hochmair bekannt durch seine Rolle des durchtriebenen Politikers "Joachim Schnitzler" in der ORF-Serie "Vorstadtweiber", deren erste Staffel 2015 erstmals auch in Deutschland ausgestrahlt wurde. Philipp Hochmair, der Preisträger der Diagonale und der Romy ist, ist seit 2020 zudem Teil der Besetzung der Serie "Freud".

Im ZDF-Historienfilm "Die Wannseekonferenz" schlüpfte Hochmair in die Rolle des SS-Obergruppenführers Reinhard Heydrich, der Film ist am 24. Januar 2022 zu sehen.

Philipp Hochmair ‐ alle News

TV-Shows

TV-Tipps am Donnerstag: "Blind ermittelt: Tod im Palais" und "Pixels"

Filme und Serien

"Blind ermittelt" und mehr: Die TV-Tipps am Donnerstag

TV-Shows

"Der Wien-Krimi": Zwischen Kaffeehaus und Priesterseminar

"Charité"-Star im Interview

Nina Gummich fühlte sich bei "Charité"-Dreh wie eine Prinzessin

TV-Shows

"Charité": Neuer Cast für Staffel drei angekündigt

Kultur

Tobias Moretti ist erkrankt und fällt als "Jedermann" aus