Susan Sarandon

Susan Sarandon ‐ Steckbrief

Name Susan Sarandon
Beruf Schauspieler, Model
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Geburtsort New York City (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 170 cm
Familienstand geschieden
Geschlecht weiblich
Haarfarbe rot
Augenfarbe braun
Links twitter.com/susansarandon?lang=de

Susan Sarandon ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Die Schauspielerin Susan Sarandon wird fünf Mal für den "Oscar" und acht Mal für einen "Golden Globe" nominiert. Für "Dead Man Walking" wird sie mit einem Goldjungen belohnt.

Susan Abigail Tomalin wird als ältestes von neun Geschwistern in eine streng katholische Familie geboren. Obwohl ihr Vater Sänger einer Big Band ist, erbt Susan Sarandon nicht seine Gesangsstimme. Sie entscheidet sich für ein Studium der Schauspielerei, Englisch sowie Militärstrategie an der "Catholic University" in Washington, D. C. Um sich zu finanzieren, jobbt Susan Sarandon als Model, Putzfrau und Sekretärin. Bei einem Theaterstück lernt sie den Schauspieler Chris Sarandon kennen, den sie 1967 heiratet. Zusammen gehen sie zum Casting des Films "Joe - Rache für Amerika". Er wird abgelehnt und sie ergattert direkt die Hauptrolle. Später spielt die Schauspielerin neben Robert Redford in "Tollkühne Flieger". Die Musicalverfilmung "The Rocky Horror Picture Show", in der sie ebenfalls zu sehen ist, wird Kult. In "Pretty Baby" des Regisseurs Louis Malle spielt Susan Sarandon die Mutter einer Prostituierten, dargestellt von Brooke Shields. Für ihre Darstellung in "Atlantic City, USA" bekommt die Schauspielerin ihre erste "Oscar"-Nominierung. Am Set kommt sie dem Regisseur Louis Malle auch privat näher und lässt sich 1979 schließlich von ihrem Mann scheiden.

Die Rollen in "Begierde" und "Die Hexen von Eastwick" markieren den Durchbruch im Steckbrief von Susan Sarandon. Am Set von "Annies Männer" lernt die Schauspielerin ihren zweiten Ehemann Tim Robbins kennen. Zusammen mit Geena Davis ist Susan Sarandon in "Thelma und Louise" zu sehen, was ihr erneut eine "Oscar"-Nominierung einbringt. Auch für ihre Rolle in "Lorenzos Öl" ein Jahr später kommt Susan Sarandon für einen Goldjungen infrage. Durch ihre Rolle in "Dead Man Walking" kann sie endlich den begehrtesten aller Filmpreise gewinnen.

Die dreifache Mutter ist bekannt für ihren Aktivismus und setzt sich unter anderem gegen die Todesstrafe und für die Rechte Homosexueller ein, wofür sie unter anderem den Spott "Love is Love is Love" dreht. 2011 sorgt sie für großes Aufsehen, als sie den Papst als Nazi bezeichnet.

Susan Sarandon ‐ alle News

Susan Sarandon gehört seit Jahrzehnten zu Hollywoods A-Liga. Dabei ist sie ganz zufällig durch ihre erste große Liebe zur Schauspielerei gekommen. Anlässlich ihres 73. Geburtstages zeigen wir, was sie daraus gemacht hat.

Die Vorwürfe gegen Bill Cosby waren teils Jahrzehnte alt, den Schuldspruch gegen ihn wegen sexueller Nötigung feiert die noch junge #MeToo-Bewegung dennoch. Der einst so beliebte Fernseh-Papa Amerikas könnte nun den Rest seines Lebens im Gefängnis verbringen.

Es muss der Schock ihres Lebens gewesen sein, als ihr Enkel Major im November 2016 von der Nanny fallengelassen wurde und schwere Kopfverletzungen davontrug. Jetzt verriet Susan Sarandon, wie es dem kleinen Mann geht.

Hillary Clintons Neffe Tyler erobert als Model das Fashion-Business. Er ist bei der gleichen Agentur unter Vertrag wie die Hadid-Schwestern.

Von Aleppo nach Deutschland und jetzt nach Hollywood: Die Syrerin Hala aus der Flüchtlings-Doku eines deutschen Regisseurs fliegt zu den Oscars ein. Wie brisant wird die Show? Hat Politik auf der Bühne Platz?

Zum "Throwback Thursday" schwelgen Stars wie Alicia Silverstone, Susan Sarandon und Doutzen Kroes auf Instagram in süßen Erinnerungen ...

Für Schauspielerin Eva Amurri und ihren Ehemann Kyle Martino hätte das Jahr 2017 nicht erschreckender starten können. Der im Oktober 2016 geborene Sohn Major James musste in eine Klinik eingeliefert werden: Schädelriss.

Hamburg (dpa) - Ihre wilde Jugend hat Hollywood-Star Susan Sarandon aus ihrer Sicht eine lockere Art beschert. "Ich wuchs als Hippie auf - Marihuana rauchend und liberal ...

Marnie trauert um ihren verstorbenen Ehemann Joe. Dennoch will sie ihr Leben neu anpacken. Dabei hilft es ihr, dass Joe ihr so viel Geld hinterlassen hat, dass sie finanziell ...

Bei den US-Vorwahlen in New York, bei denen Donald Trump und Hillary Clinton siegreich waren, haben rund 9,5 Millionen registrierte Wähler die Chance gehabt, ihre Stimme ...