Glatteis

Das Wetter der kommenden Tage wird wieder richtig winterlich. Schneefall und Glatteis machen vor allem im Osten und Süden Deutschlands Probleme. Dort müssen Verkehrsteilnehmer und Fußgänger besonders auf der Hut sein.

Autofahren ist bei diesem Wetter gefährlich. Diese Tipps helfen Ihnen.

Die letzte Woche des Jahres 2018 zeigt sich trüb, in Teilen Deutschlands bleibt es neblig und regnerisch. Stellenweise müssen Autofahrer mit Glatteis und überfrierender Nässe rechnen.

In Allenbach in Rheinland-Pfalz ist es an Weihnachten aufgrund von Glatteis zu einem Verkehrsunfall gekommen. Acht Menschen wurden bei dem Zusammenstoß verletzt.

Die Woche startet eisig. Vor allem für Auto- und Radfahrer bedeutet das: Am Morgen ist auf den Straßen besondere Vorsicht geboten. 

Die Woche startet eisig. Vor allem für Auto- und Radfahrer bedeutet das: Am Morgen ist auf den Straßen besondere Vorsicht geboten. 

Lange hat er auf sich warten lassen, jetzt ist er da, der Winter: In den kommenden Tagen erwarten Teile Deutschlands Minusgrade, Schnee und Glatteis. Es ist klassisches Winter-Wetter. Allerdings nicht überall.

Das Wetter in Deutschland bleibt trüb und grau. Regenschauer und milde Temperaturen ziehen sich durch den Rest der Woche. Alleine im Bergland kann es gegen Ende der Woche zu Glatteis kommen.

Für den heutigen Freitag gelten auch weiterhin aktuelle Glatteis-Warnungen für einige Teile Deutschlands. Die gefährliche Wetterlage betrifft keineswegs nur Autofahrer.

Pendler brauchen am Freitag in Teilen Deutschlands starke Nerven: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt in vielen Regionen vor Glatteis. Damit wird der Weg zur Arbeit zur echten Rutschpartie.

Ende März kehrt der Winter wieder in Deutschland ein und es wird nochmal richtig kalt. Welche Teile Deutschlands unter Schnee und Glatteis leiden, erfahren Sie hier.

Pünktlich zum Valentinstag scheint die Sonne über Deutschland, doch dieser Trend hält sich nicht lang. Welche Teile Deutschlands unter Schnee und Glatteis leiden, erfahren Sie hier.

Erst wird es glatt, dann vor allem nass und dann frühlingshaft. In den kommenden Tagen steigt das Thermometer auf bis zu 14 Grad. Doch erst einmal startet die Woche mit viel Niederschlag - und glatten Straßen.

Schnee und Eisglätte machen vielen Autofahrern zu schaffen. Es gab bereits zahlreiche Unfälle. So kommen sie sicher nach Hause.

Kalte Nächte mit Frost und Bodenfrost, dazu mancherorts der erste Schnee: So kündigt sich der Winter an auf den Straßen.

Es kommen stürmische Tage auf uns zu. Orkantief "Egon" fegt mit Schnee und Sturmböen mit Spitzen um 140 km/h über Deutschland. An den Küsten droht Sturmflut. Zum Wochenende sinken die Temperaturen wieder und ab Montag ist fast überall mit Dauerfrost zu rechnen. Glätte und Sturm bringen Gefahren. Das Wetter.

Model Alena Gerber hatte Glück im Unglück: Fieses Glatteis wurde ihr fast zum Verhängnis.

Glatte Straßen führen im Winter vielerorts zu Unfällen. Aber wer trägt bei Schnee, Glatteis und Blitzeis die Verantwortung, wenn es ...

Nahe Charolles verunfallt ein Reisebus, der sich auf dem Weg in die Schweiz befand. Mindestens fünf Menschen sind tot. Vermutlich war Glatteis die Ursache des Unglücks.