Barack Obama

Allan Lichtman ist einer der Wenigen, die zu einem sehr frühen Zeitpunkt Donald Trumps Sieg bei der US-Wahl korrekt vorhergesagt hatten. Jüngst machte er eine neue Vorhersage, die Trump betrifft: sein politisches Ende durch ein Amtsenthebungsverfahren. Nach den aktuellen Aussagen von FBI-Chef James Comey ist er damit nicht mehr alleine. Wie realistisch wäre ein "Impeachment"?

Die deutsche dpa-Journalistin Kristina Dunz stellte bei der ersten gemeinsamen Pressekonferenz von Donald Trump und Angela Merkel eine unangenehme Frage. Trump reagiert daraufhin mit klassischer "Geste".

Sie arbeiten in miesen Jobs, zahlen Steuern, bekommen aber keine Leistungen - und nun müssen fast alle Menschen, die ohne Aufenthaltspapiere in den USA leben, mit ihrer Abschiebung rechnen. Ein Überblick über die Lage der "Illegalen".

US-Verteidigungsminister James Mattis hat Europa die Pistole auf die Brust gesetzt: Entweder Europa steckt mehr Geld in das Bündnis, oder die USA wird ihr Engagement zurückfahren. Erpressung? Vielleicht. Doch völlig abwegig scheint die Forderung nicht.

Barack Obamas Ex-Fotograf Pete Souza ist derzeit auf Instagram in aller Munde. Auf seinem Account lädt er nach und nach Fotos von Obamas Amtszeit hoch - und kritisiert damit indirekt Donald Trump.

Ein echter Polit-Krimi bahnt sich an: Die Frage, ob Trumps Dekret zum Einreisestopp bestehen bleibt, wird eine längere juristische Auseinandersetzung nach sich ziehen. Am Ende wird wohl der Supreme Court das letzte Wort haben. Doch da könnte es zu einer Patt-Situation kommen - wenn die Demokraten eines ihrer wenigen politischen Druckmittel gegen Trump nutzen.

Das von US-Präsident Donald Trump verfügte Einreiseverbot, der sogenannte "Muslim Ban", ist gekippt - zumindest vorerst. Ein Bundesrichter in Seattle hat das Trump-Dekret ausgesetzt. Das gilt für die gesamten USA. Doch der Rechtsstreit wird weiter gehen - vermutlich bis zum Supreme Court. Wir erklären, worum sich der Streit dreht und wie am Ende vermutlich entschieden wird.

Barack Obama weilt mit seiner Frau Michelle im Urlaub auf den Britischen Jungferninseln. Während Donald Trump in Amerika die Amtsgeschäfte übernommen hat, schlendern die Obamas in Flip-Flops gemütlich durch den Sand.

Auch die ersten Gespräche mit Regierungschefs anderer Länder laufen in Trumps turbulenten ersten Amtstagen nicht immer glatt. Am Telefon mit Australiens Premier Turnbull soll er sogar abrupt aufgelegt haben. Das dementiert der australische Premier jedoch. Stein des Anstoßes ist ein Flüchtlingsdeal.

Donald Trumps Sympathiewerte sind für einen Amtsstart im Weißen Haus historisch. Historisch schlecht. Gegen seine Person, seine Amtsführung und seine Entourage regt sich enormer Widerstand. Politik, Wirtschaft, Kunst - von allen Seiten hagelt es massive Kritik. Ein Überblick.

Anne Will spricht mit Martin Schulz über seine Kanzlerkandidatur. Der SPD-Mann reagiert teils dünnhäutig auf die Fragen. Er macht eine überraschende Alkoholbeichte und vergleicht sich mit Barack Obama.

Donald Trump drückt aufs Tempo: Schon wenige Stunden nach der Amtseinführung tätigte der neue US-Präsident seine ersten Erlasse. Nach einer Woche sind es schon zwölf. Mit den sogenannten "Executive Orders" will er die Politik seines Vorgängers Barack Obama schnellstmöglich abändern. Doch so leicht wird das nicht immer gehen.

Im Eiltempo wollte Donald Trump seine Wahlversprechen einlösen. Sein Terminplan für die ersten 100 Tage scheint ambitioniert, doch es zeichnen sich auch Probleme ab.

Seit dem 20. Januar ist Donald Trump Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Bei der traditionellen Einführungsveranstaltung wurde dem Republikaner das höchste politische Amt der USA übertragen. Den populistischen Ton hielt er in der darauffolgenden Antrittsrede abermals bei. So reagierte die internationale Presse auf die Inauguration.

Donald Trumps Vereidigung als 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika: In unserem Live-Blog zum "Inauguration Day" haben wir Sie mit allem Wissenswertem, den aktuellsten News, Bilder und Videos sowie kuriosen Randnotizen zur Amtseinführung in Washington auf dem Laufenden gehalten. Die Nachlese.

Am Freitag wird Donald Trump offiziell als 45. Präsident ins Weiße Haus einziehen. Hunderttausende werden in Washington erwartet. So wird der Tag der Amtseinführung ablaufen.

Barack Obamas Zeit als Präsident der Vereinigten Staaten ist so gut wie vorüber. Mit dem 55-Jährigen räumt einer der wohl coolsten US-Regierungschefs der Geschichte das Feld. Wir zeigen, warum.

Erst in den Urlaub, dann was Soziales. Viel mehr ist über die Zukunftspläne von Barack Obama nicht bekannt. Klar aber ist: An Aufgaben und Geld wird es ihm nicht mangeln.

In seiner mit Spannung erwarteten ersten Pressekonferenz nach der Wahl hat der künftige US-Präsident Donald Trump nicht nur ein Firmenimperium an seine Söhne übergeben, er hat auch Vorwürfe dementiert, Russland habe ihn mit belastendem Material in der Hand.

Spotify hat für Barack Obama einen ganz besonderen Job parat: Er soll "President of Playlists" werden.

Das Team um den designierten US-Präsidenten Donald Trump nimmt Formen an. Nun müssen die Kandidaten für sein Kabinett vom Senat bestätigt werden. Wir erklären die spannendsten Personalien.

Verurteilung der israelischen Siedlungspolitik, Ausweisung russischer Diplomaten, Verbot von Ölbohrungen: In den letzten Wochen seiner Amtszeit lässt US-Präsident Barack Obama keine Gelegenheit ungenutzt, um seinem Nachfolger Donald Trump eins auszuwischen. Ob die Maßnahmen Bestand haben werden, ist ungewiss.

Nach dem Anschlag in einem Nachtclub in Istanbul haben zahlreiche Politiker wie Wladimdir Putin und Barack Obama der Türkei ihr Beileid ausgesprochen. Bundeskanzlerin Angela Merkel verurteilte den Angriff und sprach von einem "hinterhältigen Anschlag".