Alice Weidel: Steckbrief, Bilder und News

Alice Weidel - Steckbrief

Alice Weidel wurde am 6. Februar 1979 in Gütersloh geboren und ist Spitzenpolitikerin der AfD. Sie wuchs in Harsewinkel auf und machte in Versmold ihr Abitur am CJD-Gymnasium. An der Universität Bayreuth studierte Weidel Volks- und Betriebswirtschaftslehre, wofür sie sogar ein Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung bekam.

Sie arbeitete in der Vergangenheit für Goldman Sachs und Allianz Global Investors Europe und war beruflich sechs Jahre lang in China. Nebenbei ist sie als Unternehmensberaterin für Start-ups tätig. 2013 trat sie in die AfD Baden-Württemberg ein und wurde nur zwei Jahre später in den Bundesvorstand gewählt. Bei der Landtagswahl 2016 in Baden-Württemberg kandidierte Weidel als Direktkandidatin für den Landtagswahlkreis Bodensee, scheiterte jedoch. Auch die Wahl zur Landesvorsitzenden in Sulz am Neckar verlor sie, wenn auch knapp, gegen Ralf Özkara. 2017 wurde sie zusammen mit dem stellvertretenden Parteivorsitzenden Alexander Gauland Spitzenkandidatin der AfD bei der Bundestagswahl. Mit 12,6% der Stimmen gelang der rechtspopulistischen AfD erstmals der Einzug in den Bundestag. Weidel und Gauland wurden Vorsitzende der neuen Bundestagsfraktion.

Weidel vertritt die Meinung, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel mit ihrer Asylpolitik gegen internationale Abkommen verstoße. Sie ist gegen eine Krankenversicherung für Asylbewerber, empfindet den Umgang mit islamistischen Hasspredigern als "naiv" und hält den Zuzug von Flüchtlingen für eine unkalkulierbare Belastung für Unternehmen und den Sozialstaat.

Privat ist die Politikerin mit einer Film- und Fernsehproduzentin liiert, deren Kinder sie gemeinsam großziehen. Das Paar lebt im schweizerischen Biel. Weidel hat jedoch ihren Hauptwohnsitz in Überlingen am Bodensee. Von Journalistin und Moderatorin Sandra Maischberger wurde Weidel gefragt, wie ihre Homosexualität zur Gesinnung der AfD passen würde. Ihrer Meinung nach sei dies jedoch kein Widerspruch. Man müsse zwischen Privatem und Politik und dem, was der Staat verkörpere, trennen.

Alice Weidel - Wiki: Alter, Größe und mehr

Fakt Detail
Name Alice Weidel
Beruf Mitglied des Bundestages, Unternehmer
Geburtstag
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Gütersloh / Nordrhein-Westfalen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Pseudonym Alice Weidel
Links alice-weidel.de

Alice Weidel - News

Die Freilassung von Deniz Yücel hat in Deutschland Erleichterung und Freude ausgelöst. Der Journalist selbst aber spricht auch von Bitterkeit. Und zeigt damit, wie steinig der Weg zu einer Normalisierung der Beziehungen zur Türkei noch ist.

AfD-Attacke auf Deniz Yücel: Die Fraktionsvorsitzende der Partei im Bundestag, Alice Weidel, nennt den deutschen Journalisten einen "antideutschen Hassprediger".

Der scheidende SPD-Chef Martin Schulz verzichtet nach massivem Druck aus den eigenen Reihen auf das Außenministerium. Die Personaldebatte drohte den Mitgliederentscheid über die große Koalition zu gefährden.

Die AfD will harte Oppositionsarbeit betreiben - Fraktionsvorsitzende Alice Weidel kündigt das mit harten Worten an.

Die AfD werde die etablierten Parteien im Bundestag "jagen", hat Fraktionschef Alexander Gauland schon am Wahlabend gedroht.

Celine Erlenhofer und Jan Nolte waren die attraktivsten Bundestagskandidaten 2017. Das hat der Düsseldorfer Soziologe Ulrich Rosar ermittelt. Und er hat festgestellt: Schönheit kann den Wahlerfolg beeinflussen.

Er war nicht einmal drei Monate Fraktionsgeschäftsführer der AfD im Bundestag. Hans-Joachim Berg will sein Amt aufgrund von Meinungsverschiedenheiten abgeben. Aber auch die ...

Eine 15-Jährige wird in der Pfalz erstochen - wohl von ihrem Ex-Freund. Die Tat löst eine politische Debatte darüber aus, ob das Alter junger Flüchtlinge genauer überprüft ...

Der AfD wird oft Populismus vorgeworfen. Jetzt stellt AfD-Chef Alexander Gauland gegenüber der Deutschen Presse-Agentur die Bedeutung populistischer Inhalte für seine Partei ...

Wenige Tage vor Weihnachten hat die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel, die Kirchen ungewöhnlich scharf kritisiert .