Benedikt Höwedes

Benedikt Höwedes ‐ Steckbrief

Name Benedikt Höwedes
Beruf Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Fische
Geburtsort Haltern am See / Nordrhein-Westfalen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 187 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe Blond
Augenfarbe Braun-Grün

Benedikt Höwedes ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Benedikt Höwedes ist ein deutscher Fußballspieler, der seit 2019 bei Lokomotive Moskau unter Vertrag steht. 2014 wurde er mit der Nationalmannschaft in Brasilien Weltmeister.

Benedikt Höwedes wurde am 29. Februar 1988 in Haltern geboren. Dort wuchs er mit zwei Geschwistern auf. Sein Vater war als Jugendtrainer und später als Co-Trainer der Landesliga-Mannschaft des TuS Haltern tätig.

Die Leidenschaft für das runde Leder entdeckte Benedikt Höwedes bei seinem ersten Verein. Wie Christoph Metzelder und Sergio Pinto begann Höwedes bei TuS Haltern mit dem Fußballspielen.

2001 kam er zum FC Schalke 04 und wurde dort Kapitän der U-19 Mannschaft. Sechs Jahre später unterzeichnete er seinen ersten Profi-Vertrag, spielte jedoch weiterhin überwiegend in der Oberliga-Mannschaft der Königsblauen.

Seinen ersten Einsatz als Profi bestritt er am 3. Oktober 2007 in der Champions League, als er für Christian Pander in die Schalker Startelf rückte. Drei Tage später gab er gegen Karlsruhe SC sein Bundesligadebüt. Sein erstes Tor im Dress der Königsblauen Profimannschaft erzielte er am 8. Spieltag der Saison 2008/09 zum 1:1-Endstand gegen den Hamburger SV.

Höwedes reifte zum Stammspieler und zur Führungsfigur bei Schalke 04. Bereits im Dezember 2008 wurde sein Vertrag bis Juni 2014 verlängert. Seit der Saison 2011/2012 trug Höwedes auch die Kapitänsbinde.

In der Saison 2013/14 erlitt Höwedes in der Rückrunde mehrere Verletzungen, sodass er nur fünf Bundesliga-Partien bestreiten konnte. Trotz seiner vielen Verletzungen wurde Höwedes in den Kader der deutschen Nationalmannschaft berufen und spielte 2014 in Brasilien als linker Außenverteidiger Weltmeister.

Die Saison 2014/15 lief schleppend an. Erst im ersten Heimspiel lief Höwedes von Beginn an auf und sicherte mit seinem Tor ein 1:1 gegen den Titelverteidiger Bayern München.

Am 20. November 2016 gewann Schalke gegen den VfL Wolfsburg - es war Höwedes' 100. Bundesligaspiel für die Königsblauen. Das hatten bis zu diesem Zeitpunkt nur acht andere Spieler in der Klubgeschichte geschafft.

Im August 2017 wechselte er zunächst für eine Leihgebühr in Höhe von drei Millionen Euro bis zum Ende der Saison 2017/18 zu Juventus Turin. Aufgrund einer Oberschenkelzerrung bestritt er erst am 26. November 2017 sein erstes Serie-A-Spiel.

Bei Juventus warfen ihn immer wieder Verletzungen zurück, sodass er zwar mit den Turinern die Meisterschaft und den Pokalsieg feierte, aber kaum Einsätze hatte.

Auf Schalke hatte Trainer Domenico Tedesco keinen Platz mehr für Höwedes. Das Schalker Urgestein wechselte 2018 schließlich zum russischen Meister Lokomotive Moskau, bei dem er einen Vertrag mit einer Laufzeit bis 2021 unterschrieb. Im Mai 2019 holte er mit Moskau den russischen Pokal und spielt in der Saison 2019/20 in der Champions League.

Auch privat läuft alles rund: Am 26. Juni 2015 heiratete Höwedes seine langjährige Freundin Lisa Wesseler.

Benedikt Höwedes ‐ alle News

Der ehemalige Weltmeister Benedikt Höwedes hat jungen Fußball-Profis zu einem "Ausbruch aus der Komfortzone" geraten. "Spieler werden immer mehr verhätschelt.

Ein erneutes Eigentor-Geschenk und der erste Europacup-Treffer von Routinier Sven Bender haben Bayer Leverkusen im Jubiläums-Spiel am Dienstag die Europa League-Teilnahme als Trost gesichert.

Ein Sieg war Pflicht. Doch Bayer Leverkusen versagt zum Auftakt der Champions League gegen Lokomotive Moskau und verliert das Duell der Außenseiter in der Gruppe D. Dabei hatte ihnen ein Altbekannter aus der Bundesliga sogar Hilfe geleistet.

Am Mittwoch endet der erste Spieltag der Champions-League-Gruppenphase mit den Partien zwischen FC Bayern gegen Belgrad und Leverkusen gegen Lokomotive Moskau. Hier sehen sie die Duelle live im TV und Stream.

In Monaco wurde heute die Gruppenphase der Champions League 2019/20 ausgelost. Die spannende Zeremonie in der Ticker-Nachlese.

Deutschlands U21 hat das große Ziel Titelverteidigung verpasst, trotz der Finalniederlage gegen Spanien aber ein starkes Turnier gespielt. Einige Akteure konnten sich in den Vordergrund drängen - und sind auf Sicht auch eine Option für die A-Nationalmannschaft.

Ein spätes Tor, ansonsten ein bescheidener Auftritt mit einer besseren B-Elf: Zum Abschluss der Gruppenphase gegen Moskau sorgt vor allem die Rückkehr von Höwedes bei den Fans für Begeisterung. Als Gruppenzweiter zieht Schalke ins Achtelfinale ein.

Er teilt sein Glück mit seinen Fans: Benedikt Höwedes ist frischgebackener Vater. Das hat der WM-Held von 2014 jetzt auf Instagram verraten. Der Name seines Sprösslings ist wirklich ungewöhnlich.

Der Aufwärtstrend des FC Schalke 04 geht weiter. Youngster Weston McKennie beschert den Knappen den ersten Dreier der Champions-League-Saison.

Sein halbes Leben spielte Benedikt Höwedes für Königsblau. Nun trifft er erstmals mit seinem neuen Klub auf seinen Ex-Verein. Es ist nicht nur ein Wiedersehen mit alten Mitspielern und den Fans, sondern auch mit Ex-Trainer Tedesco, der ihn einst ausmusterte. 

Der FC Bayern trifft in der Champions League auf Benfica Lissabon, Ajax Amsterdam und AEK Athen - eine machbare Gruppe. Losglück hatte auch der FC Schalke 04. Bei Borussia Dortmund kommen bei Gegner AS Monaco unschöne Erinnerungen auf. Hoffenheim trifft auf Guardiola.

Viele Spieler, die vor vier Jahren in Brasilien Weltmeister wurden, stehen heute in Russland auch auf dem Platz. Hinzu kommen junge, ambitionierte Nationalspieler wie Joshua Kimmich und Timo Werner. Jugend schlägt Alter – und: Erfahrung schlägt Neugierde? Wir machen den Head-to-Head-Vergleich beider Teams.

Deutschland steht gegen Schweden mit dem Rücken zur Wand, der Bundestrainer muss nun personelle und taktische Varianten präsentieren, die auch greifen. Aber welche Möglichkeiten bleiben Joachim Löw, um das Desaster des frühen Ausscheidens zu verhindern?

Was machen eigentlich die Weltmeister von 2014? Lahm und Klose haben ganz aufgehört. Schweini und Poldi lassen die Karriere im Ausland ausklingen. Die spannende Frage aber ...

Mit dem Start ins WM-Jahr beginnt auch der Countdown um einen der 23 Kaderplätze bei der deutschen Nationalmannschaft. Bundestrainer Joachim Löw bangt ganz besonders um fünf wichtige Spieler - darunter sind gleich drei Weltmeister.

Das Derby im Pott steht unter völlig neuen Vorzeichen: Borussia Dortmund steckt knietief in der Krise, Schalke 04 arbeitet sich Stück für Stück nach oben. Aber warum hängt der BVB in der Abwärtsspirale und startet Schalke derzeit durch? Die Antworten sind bei beiden Trainern zu suchen.

Sebastian Rudy setzt beim FC Bayern und in der Nationalmannschat Akzente. Aus dem einst unscheinbaren Mitläufer könnte bei beiden Teams in Zukunft eine tragende Säule werden.

Ziemlich sicher wird Weltmeister Deutschland bei der Mission Titelverteidigung in Russland auf den Stamm der 2014er-Helden setzen. Aber auch in der zweiten und sogar dritten Reihe gibt es sich einige Spieler mit Potenzial. Was sie einbringen und welche Chancen sie auf die WM haben.

Was undenkbar schien, ist seit Mittwochabend Realität: Benedikt Höwedes verlässt den FC Schalke 04. Sein Wechsel zu Juventus Turin hinterlässt viele Verlierer - insbesondere aber S04-Trainer Domenico Tedesco.

Der Schalker spielt in der Nationalmannschaft groß auf und erhöht damit den Druck auf Schalke und den FC Bayern. Dass Goretzka ein Spieler für den Rekordmeister ist, steht außer Frage. Aber: Bekommen die Bayern ihren Wunschspieler überhaupt? Und wenn ja, wann?

Nachdem am Manschaftsbus von Borussia Dortmund drei Sprengsätze explodiert waren, wurde das Champions-League-Spiel des BVBs gegen den AS Monaco abgesagt. Durch die Explosionen wurde der BVB-Spieler Marc Bartra verletzt und musste ärztlich versorgt werden. Auf Twitter solidarisieren sich Sportler, Vereine und andere Prominente mit dem BVB.

Der FC Schalke 04 leiht Holger Badstuber bis zum Saisonende vom FC Bayern München aus. Der Transfer ergibt für alle drei Parteien Sinn. Dennoch bleiben Zweifel, ob im Sommer wirklich alle auf ein erfolgreiches Geschäft zurückblicken werden.

Die Rückkehr der Schutzschwalbe. Modifizierte Bayern. Entfesselte Dortmunder. Ein siegreicher HSV. Die Liga-Lehren des 13. Spieltags kommen ebenso explosiv wie schrullig daher.

Riesenaufregung bei RB Leipzigs 2:1-Sieg gegen den FC Schalke 04. Bei der spielentscheidenden Szene nach wenigen Sekunden des Spiels machten sowohl Leipzigs Timo Werner als auch Schiedsrichter Bastian Dankert keine gute Figur. Gerade für den Unparteiischen hagelt es Kritik. Ein Schalke-Spieler nimmt Werner hingegen sogar in Schutz.

Auch die Pfiffe gegen Thomas Müller beeindruckten den Weltmeister nicht. Eine völlig neu zusammengestellte deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat den Härtetest in Italien zum Jahresabschluss mit einem 0:0 bestanden.