DFB - Deutscher Fußball Bund

WM, WM, wir fahren zur WM! Deutschland qualifiziert sich durch ein 3:1 gegen Nordirland für die Endrunde in Russland 2018.

Der Videobeweis steht auch am siebten Spieltag im Mittelpunkt: Zur Anwendung kommt er in gleich sechs Spielen. Dabei sehen sich die Schiedsrichter doppelt so oft Szenen selbst am Bildschirm an wie in der gesamten bisherigen Saison. Das hat gute Gründe – und führt zu durchweg positiven Ergebnissen.

Der DFB trauert um eines seiner Schiedsrichter-Talente: Der 27-jährige Steffen Mix ist am Sonntag bei einem Verkehrsunfall verstorben.

Kein Spieltag ohne Aufregung über die Video-Assistenten – diesmal auf Schalke und in Köln. Das ist verständlich, aber auch ein Ausdruck von zu hohen Erwartungen. Nüchtern betrachtet ist bislang nicht viel passiert, womit nicht zu rechnen war. Es wird Zeit, die Debatte zu versachlichen.

Nachdem Daniel Baier vom FC Augsburg durch eine obszöne Geste für einen Skandal gesorgt hatte, ermittelt nun der DFB.

Der Videbeweis erhitzt die Gemüter des 1. FC Köln. Warum der Protest des FC nach der umstrittenen Entscheidung für Borussia Dortmund nicht fruchten wird, erklärt ein Experte

Hooligans und rechte Krawallmacher fallen beim Länderspiel auf, Ultras führen ihren Kampf gegen den modernen Fußball in den Bundesligastadien fort. Aber wer ist eigentlich wer? Und welche Ziele verfolgen welche Gruppen?

Die Entscheidung ist gefallen: DFB-Präsident Reinhard Grindel hat bekannt gegeben, mit welchen Stadien sich der Verband um die EM 2024 bewerben wird.

Der Eurosport-Player liefert Highlights der anderen Sorte, Balljungen sind wichtiger als gedacht und Thomas Müller wird es sich ganz genau überlegen, bevor er das nächste Mal meckert. Unsere - wie immer nicht ganz ernst gemeinten - Lehren des Spieltags.

Bundestrainer Joachim Löw hat wieder Spaß am Fußball - auf dem Platz und auf den Tribünen durfte gefeiert werden. Nach dem 6:0 gegen Norwegen gab es viel Lob für Timo Werner. Zudem klärte Löw auf, warum er kurz vor Schluss zwischenzeitlich verschwand.

Ist nach der „Schande von Prag“, wie Bundestrainer Joachim Löw die Provokationen rechter Unruhestifter nannte, auch beim Heimspiel der Nationalmannschaft gegen Norwegen ähnliches zu erwarten?

In nahezu allen Bundesligaspielen vom Wochenende ist der Videobeweis ein Thema. Es gibt viele Diskussionen, dabei verhalten sich Schiedsrichter und Video-Assistenten fast überall völlig korrekt. Nur in Stuttgart kommt es zu nachhaltigen Ungereimtheiten.

Beim Bundesligastart rumpelt und holpert der Videobeweis noch sehr. Das liegt aber nicht an den Schiedsrichtern, sondern an technischen Problemen.

Fußballspiele werden aus Sicherheitsgründen abgesagt oder abgebrochen. Fans erklären den Verbänden den Krieg. Die Situation in den deutschen Stadion droht zu eskalieren. 

Bleibt sie oder muss sie gehen? Nationaltrainerin Steffi Jones muss nach dem Viertelfinal-Aus bei der EM um ihren Job bangen. Es gibt Kritik von vielen Seiten. Eine ihrer Spielerinnen fordert hingegen Geduld.

Nach einigen Gerüchten rund um das Fußballsponsoring des DFB ist es nun offiziell: VW löst 2019 Mercedes als Generalsponsor beim ...

Sponsorenwechsel bei der deutschen Fußballnationalmannschaft: Der DFB trennt sich nach 45 Jahren von Mercedes. Auch der Nachfolger steht bereits fest.

Mehrere Medien berichten von einem prestigeträchtigen Wechsel bei der DFB-Elf: Es geht um den Hauptsponsor: VW will sich künftig ...

Party-Stimmung beim DFB-Team: Nach dem Gewinn des Confed Cups 2017 in Russland crashen einzelne Nationalspieler die Pressekonferenz - Leidtragender ist Joachim Löw. Doch der Bundestrainer nimmt die Bier- und Sektattacken extrem gelassen hin.

Die deutsche Nationalmannschaft hat das Finale des Confed-Cups erreicht.

Ein junges DFB-Team spielt beim Confed Cup gegen Mexiko ums Finale und greifen damit das deutsche Topstar-Establishment an. Welche Spieler haben Chancen auf die WM 2018 - und welche arrivierten Kräfte müssen jetzt zittern?

In Manuel Neuer hat Deutschland den wahrscheinlich besten Torhüter der Welt. Die Suche nach der perfekten Nummer 2 gestaltet sich allerdings schwierig. Marc-André ter Stegen und Bernd Leno entwickeln sich im DFB-Team zu einem Sicherheitsrisiko.

0:1 verloren - und trotzdem im Halbfinale. Die deutsche U21 muss im letzten EM-Gruppenspiel gegen Italien kräftig zittern. Trainer Kuntz kann dem Rückschlag sogar noch etwas Positives abgewinnen.