Franziska Hildebrand

Franziska Hildebrand ‐ Steckbrief

Name Franziska Hildebrand
Beruf Biathletin
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort Halle (Saale)
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 162 cm
Gewicht 52 kg
Geschlecht weiblich
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau
Links Franziska Hildebrand Instagram

Franziska Hildebrand ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Die ehemalige deutsche Biathletin Franziska Hildebrand wurde am 24. März 1987 in Halle an der Saale geboren. Sie ist mehrfache Weltmeisterin der Staffel-Disziplin. 2022 gab sie das Ende ihrer Karriere bekannt.

Franziska Hildebrand wurde bereits in jungen Jahren von ihrem Vater Wolfgang Hildebrand in Köthen trainiert, wo sie mit ihrer Zwillingsschwester Stefanie Hildebrand aufwuchs, die bis zur Saison 2012/13 ebenfalls Biathletin war.

Ihr Weltcup-Debüt gab sie mit 23 Jahren 2010/11 im schwedischen Östersund, wo sie auf Anhieb einen sechsten Platz holte.

Als Magdalena Neuner ihren Rücktritt aus der deutschen Mannschaft bekannt gab, nutze Franziska Hildebrand die Gunst der Stunde und sicherte sich in der Saison 2012/13 einen Platz in der deutschen Staffel. Zusammen mit Tina Bachmann, Miriam Gössner und Nadine Horchler feierte sie mit einem dritten Platz ihren ersten Podestplatz im Weltcup.

Als sie 2014/2015 auch ihre Laufleistung steigern konnte, wurde sie wieder für den Kader nominiert. Mit der deutschen Frauenstaffel siegte Franziska Hildebrand in Hochfilzen.

Nach einigen Verletzungen ließ in der darauffolgenden Saison ihre Laufleistung nach. Franziska Hildebrand gewann dennoch gemeinsam mit Vanessa Hinz, Maren Hammerschmidt und Laura Dahlmeier die Goldmedaille in der Damenstaffel.

Obwohl sie sich früh für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang qualifizierte, liefen die Spiele nicht gut für Franziska Hildebrand. Im Sprint und in der Verfolgung kam sie nicht über einen zwölften Platz hinaus, im Verfolgungsrennen brachte sie sich mit zwei Strafrunden nach dem ersten Schießen um eine Medaillenchance.

Eine große Enttäuschung war auch die als Top-Favoritin gestartete Damen-Staffel, die nur Achte wurde. Hildebrand äußerte danach öffentlich Kritik am Bundestrainer Gerald Hönig und ihren Teamkolleginnen.

Die Saison 2018/19 erreichte Franziska Hildebrand im kanadischen Canmore gemeinsam mit Vanessa Hinz, Denise Herrmann und Laura Dahlmeier den ersten Platz im Staffelrennen.

Im US-amerikanischen Soldier Hollow holte sie Bronze im Sprint und Silber im Verfolgungsrennen als auch in der gemischten Staffel mit Erik Lesser, Benedikt Doll und Vanessa Hinz. Dennoch fiel sie mit Platz 16. Platz in der Gesamtwertung auf ihr schlechtestes Resultat seit der Saison 2012/13 zurück.

In der kommenden Saison folgte ein weiterer Abwärtstrend, so erreichte sie nach acht Jahren in Qualifikation-Folge an Weltmeisterschaften und Olympischen Winterspielen erstmals nicht mehr die Zulassung. Zuletzt nahm Franziska Hildebrand an den Biathlon-Europameisterschaften 2021 teil, verfehlte aber eine Top-10-Platzierung und nahm seit dem an keinen weiteren Wettkämpfen teil. 2022 gab Hildebrand mit ihrer ersten Schwangerschaft offiziell das Ende ihrer Karriere bekannt.

Franziska Hildebrand galt als hervorragende Schützin, ihre Trefferquote lag durchschnittlich bei 88 Prozent. Sie erhielt den Bayerischen Sportpreis in der Kategorie "Botschafter des bayerischen Sports" und wurde mit der Niedersächsischen Sportmedaille ausgezeichnet.

Franziska Hildebrand studierte neben ihrer Sport-Karriere Internationales Management an der Hochschule Ansbach und wurde als Sportsoldatin von der Bundeswehr gefördert. Sie bekleidet den Rang eines Hauptfeldwebels und ist Mitglied in der Sportfördergruppe in der Jägerkaserne in Bischofswiesen.

Franziska Hildebrand ‐ alle News

Wintersport

Olympiasieger wegen Corona nicht zu den Spielen - Hackl attackiert den Gastgeber

Biathlon

So sehen Sie den Biathlon-Weltcup aus Ruhpolding heute live im TV und Stream

Biathlon

Vanessa Hinz verdirbt das Staffel-Ergebnis: "Ich zittere vom ersten Schuss an"

Wintersport

Highlights der Alpinen, notorische Sorgenkinder und eine harsche Kritik

von Stefan Rommel
Biathlon

Denise Herrmann feiert dritte WM-Medaille - Männer mit Staffel-Silber

Biathlon

Doll führt Biathleten zu Staffel-Silber - Dahlmeier & Co. nur Vierte

Wintersport

Deutsche Damen verpassen Staffel-Medaille bei Biathlon-WM - Norwegen siegt

Biathlon

Biathlon-WM 2019: Zeiten, übertragende TV-Sender, Favoriten

von Victoria Kunzmann
Live-Ticker Biathlon

Biathlon-WM 2019 in Östersund: Dahlmeier kämpft sich nach Krankheit aufs Podest

von Jörg Hausmann
Biathlon

Laura Dahlmeier und Kolleginnen gewinnen Biathlon-Staffel im eisig kalten Canmore

Biathlon

Biathleten zum Auftakt ohne Podestplätze - Warten auf Dahlmeier

Wintersport

Wintersport 2018/19: Diese Highlights erwarten Sie

von Florian Ullmann
Wintersport

Wintersport-Saison 2016/2017: Die Highlights im Überblick

von Annette Romming
Sport

So wird das deutsche Sportjahr 2016

von Oliver Jensen