Roman Rees

Roman Rees ‐ Steckbrief

Name Roman Rees
Beruf Biathlet
Geburtstag
Sternzeichen Fische
Geburtsort Freiburg im Breisgau
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 183 cm
Gewicht 75 kg
Geschlecht männlich
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau
Links Website von Roman Rees
Instagram-Account von Roman Rees

Roman Rees ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Roman Rees ist ein deutscher Biathlet. Bei den Weltmeisterschaften 2019 feierte er seinen bisher größten Erfolg: Mit der deutschen Staffel gewann er die Silbermedaille. Er startet für den Verein SV Schauinsland und gehört seit 2011 zum Zoll-Ski-Team.

Roman Rees wurde 1993 in Freiburg im Breisgau geboren und entstammt einer Familie, in der Wintersport nach seinen Angaben eine wichtige Rolle spielt. Kein Wunder also, dass er bereits im Alter von sieben Jahren in seiner nur wenige Kilometer vom Stützpunkt Notschrei entfernten Heimat anfing, Biathlon und Skilanglauf parallel zu betreiben. Er besuchte später das Skiinternat in Furtwangen und mit zwölf Jahren entschied er sich vollends für Biathlon, die in seinen Augen weitaus interessantere Sportart.

Bei den Juniorenweltmeisterschaften 2014 in Presque Isle gewann Rees mit der Staffel die Goldmedaille. Im Dezember 2016 feierte er sein Weltcup-Debüt, nachdem er in der zweithöchsten Wettkampfklasse, dem IBU-Cup, einen zweiten Rang belegte. Im März 2017 gelang ihm im Weltcup mit einem 13. Platz in Pyeongchang ein Achtungserfolg. In Kontiolahti führte er mit einem 12. Platz im Sprint und einem 14. in der Verfolgung die gute Leistung fort. Zusammen mit Laura Dahlmeier holte Rees in der Single-Mixed-Staffel mit dem dritten Rang seinen ersten Podestplatz.

Das große Highlight seiner Karriere sollte 2018 bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang folgen, wo er im 20-Kilometer-Einzelrennen für den pausierenden Benedikt Doll zum Einsatz kommen sollte. Doch es nahm ein dramatisches Ende: Nach erfolgreicher Qualifikation konnte er aufgrund eines Infekts nicht an den Start gehen.

Doch aus diesem Jahr kam er gestärkt zurück und konnte nur ein Jahr später einen Erfolg bei der WM in Östersund feiern: 2019 wurde Rees zusammen mit Arnd Peiffer, Benedikt Doll und Erik Lesser Vize-Weltmeister in der vier mal 7,5 Kilometer Staffel.

Im Winter 2020/2021 erreichte er mit zwei zehnten Plätzen seine besten Einzelergebnisse im Weltcup.

Wenn Roman Rees nicht in der Lehrgangsgruppe des Deutschen Skiverbandes am Bundesstützpunkt Oberhof auf weitere Erfolge trainiert, verbringt er seine Zeit mit Freunden, geht ins Kino oder versucht sich beim Fußball.

Roman Rees ‐ alle News

Kontiolahti

Bei Erik Lessers letztem Staffelstart: Biathlon-Männer patzen am Schießstand

Olympia 2022

Packendes Rennen mit bitterem Ende: Biathlon-Staffel verpasst Medaille knapp

Live-Blog Olympia 2022

Ärger um das Olympia-Maskottchen: Bäckerei kassiert eine Anzeige

von Sabrina Schäfer, Malte Schindel und Jörg Hausmann
Olympia 2022

Zweites Gold für Fillon Maillet - Rees erkämpft sich Rang sechs

Olympia 2022

Schwerer Sturz überschattet Premiere der Snowboardcrosser

von Merja Bogner
Olympia 2022

Es wäre drin gewesen: Fehlschuss kostet Doll Olympia-Medaille

Olympia 2022

Enttäuschung bei Biathleten: Doll schrammt knapp an nächster Medaille vorbei

Wintersport

Olympiasieger wegen Corona nicht zu den Spielen - Hackl attackiert den Gastgeber

Wintersport

Stark am Schießstand: Deutsche Biathleten ballern sich aufs Podium

Wintersport

Highlights der Alpinen, notorische Sorgenkinder und eine harsche Kritik

von Stefan Rommel
Wintersport

Licht und Schatten bei den deutschen Stars - mit einer Ausnahmeerscheinung

von Stefan Rommel
Weltcup

Biathletin Herrmann wird Dritte beim Auftakt in Östersund- Männer chancenlos

WM in Pokljuka

Silber im Einzel: Arnd Peiffer erlöst deutsche Biathleten

Biathlon

Benedikt Doll schimpft: "Körperverletzung" beim Biathlon

Biathlon

Deutsche Biathlon-Staffel geht im Schneetreiben unter

Biathlon

Doll führt Biathleten zu Staffel-Silber - Dahlmeier & Co. nur Vierte

Biathlon

Biathlon-WM in Östersund: Arnd Peiffer wird Weltmeister im Einzel

von Jörg Hausmann
Biathlon

Laura Dahlmeier läuft im IBU-Cup auf Rang zwei