Mahmoud Dahoud

Mahmoud Dahoud ‐ Steckbrief

Name Mahmoud Dahoud
Beruf Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Steinbock
Geburtsort Amude, Syrien
Größe 176 cm
Gewicht 76 kg
Geschlecht männlich
Haarfarbe schwarz
Augenfarbe braun

Mahmoud Dahoud ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Mahmoud Dahoud wird am 01. Januar 1996 im syrischen Amude geboren. Viel von seiner gebürtigen Heimat lernt er jedoch nicht kennen. Als er neun Monate ist, ziehen seine Eltern mit ihm nach Deutschland. Sein neues Zuhause liegt in Nordrhein-Westfalen. Dort wächst Mahmoud Dahoud auf und schießt beim Fußballverein SC Germania Reusrath in Langenfeld erste Tore.

Doch seine Reise geht schnell weiter. Als Teenager wechselt er in die Jugendabteilung von Fortuna Düsseldorf – eine Zwischenstation. 2010 trainiert er schließlich im Nachwuchsleistungszentrum von Borussia Mönchengladbach und kann sich als Mittelfeldspieler etablieren. In der Saison 2013/14 wird Mahmoud Dahoud im Profikader des Vereins aufgenommen. Ab sofort ist er A-Jugend-Spieler in der U19-Bundesliga.

Sein erstes Pflichtspiel folgt auf dem Fuße. Im August 2014 wird er beim Play-off-Rückspiel zur UEFA Europa League eingewechselt. Er kommt für keinen Geringeren als Nationalspieler Christoph Kramer.

Ein Jahr später, 2015, dann der erste Bundesliga-Einsatz – ausgerechnet gegen Borussia Dortmund. Beim BVB unterschreibt Mahmoud Dahoud im Jahr 2017 einen Fünfjahresvertrag. Seither steht er mit Profis wie Mario Götze, Marco Reus und Lukasz Piszczek auf dem Platz.

Erfahrung auf internationaler Wettkampfebene hat Mahmoud Dahoud auch schon. Erst spielt er in der U18, U19 und U20-Mannschaft, seit März 2016 spielt er in der U21-Nationalmannschaft. Sein bislang größter Erfolg: Europameister 2017 beim Turnier in Polen.

Mahmoud Dahoud ‐ alle News

BVB und FC Bayern erhöhen ihre Investitionsbereitschaft auf dem Transfermarkt erheblich. Aus den Jugendabteilungen der Bundesliga-Giganten kommt dagegen fast nichts nach. Wie Borussia Dortmund und die Münchner deshalb dieselbe Strategie wählen. Und welchen Talenten der Durchbruch zugetraut wird.

Bayerns Niederlage im Supercup gegen Borussia Dortmund lässt genervte Münchener zurück und unterstreicht die Erkenntnis, dass nicht nur der Kader des Rekordmeisters dringend neue Impulse benötigt.

Die deutsche U21-Nationalmannschaft ist nach einem nervenzerfetzenden Duell mit Rumänien in das Finale der U-21-Europameisterschaft eingezogen. In der ersten Halbzeit hatte die DFB-Elf noch Probleme mit einem abgekochten Gegner. Die Truppe von Trainer Stefan Kuntz machte es weiter spannend und sicherte sich mit zwei Paukenschlägen kurz vor Schluss das Finalticket.

Sechs Tore, jede Menge Spielfreude und eine furiose Leistung: Spätestens nach dem 6:1 gegen Serbien dürfte die deutsche U21 bei der EM als Titelfavorit gelten. Doch selbst mit zwei Siegen hat das Team das Ticket fürs Halbfinale und Olympia noch nicht sicher gebucht.

Serbien und Top-Torjäger Luka Jovic waren komplett chancenlos. Die deutsche U21 steht nach einer Machtdemonstration bei der EM dicht vor dem Halbfinale. Beim 6:1 gegen überforderte Serben zeigt die Elf von Stefan Kuntz Leichtigkeit, Spielfreude und enorme Ballsicherheit.

Favoriten, Stars und Chancen: Alles zum größten Fußball-Spektakel dieses Sommer.

Im deutschen Aufgebot für die U21-EM in Italien und San Marino fehlt mit Cedric Teuchert vom FC Schalke 04 der gefährlichste DFB-Torjäger aus der Qualifikation. Bundestrainer Stefan Kuntz strich einen weiteren Stürmer unerwartet in letzter Sekunde.

Bayern mit meisterlicher Gala - Nach 5:0 gegen Dortmund wieder Spitze

Leverkusens Sportchef Völler sieht "unglückliche Aktionen" und attestiert dem Videobeweis einen "holprigen" Saisonstart. Nürnbergs Trainer Köllner schimpft fast wie Hoffenheims Nagelsmann. Doch es gibt auch schöne Geschichten von Debütanten, Rückkehrern und Neuen.

Zum Auftakt des wichtigen EM-Qualifikationsjahres zeigt die deutsche U21 gegen Israel eine engagierte Vorstellung und siegt verdient. Der Europameister bleibt damit in der ...

Borussia Dortmund bleibt seinem Jugendstil auf dem Transfermarkt treu. Der Zukauf hoffnungsvoller Spieler bringt aber auch einige Probleme mit sich. Und über allem steht die Frage nach der Zukunft des Superstars.

Die torreichste und spektakulärste Partie des Spieltags ist auch für den Schiedsrichter turbulent. Nicht immer hat er dabei ein glückliches Händchen. Doch selbst der Verlierer ist ihm nicht böse.

Nicht zuletzt wegen eines äußerst umstrittenen Strafstoßes erreicht Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach das Viertelfinale in der Europa League. War der Elfmeter wirklich berechtigt?

Borussia Dortmund schnappt sich offenbar ein weiteres Top-Talent. Einen Medienbericht zufolge steht der 21-jährige Mahmoud Dahoud vor einem Wechsel von Borussia Mönchengladbach zum BVB.