Wladimir Klitschko

Wladimir Klitschko ‐ Steckbrief

Name Wladimir Klitschko
Beruf Unternehmer, Boxer
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort Semipalatinsk / Kasachstan (ehem. UdSSR)
Staatsangehörigkeit Ukraine
Größe 198 cm
Gewicht 110 kg
Familienstand geschieden
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerHayden Panettiere
Links www.klitschko.com/de/vitali-wladimir/wladimir-klitschko/

Wladimir Klitschko ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Wladimir Klitschko hat wie sein Bruder so ziemlich alles erreicht, was als Profiboxer zu holen ist.

Wladimir Klitschko wurde 1976 in Semipalatinsk, Kasachische SSR (heutige Republik Kasachstan), geboren. Der Sohn eines ukrainischen Offiziers und einer Lehrerin studierte genauso wie sein älterer Bruder Vitali Philosophie und Sportwissenschaften. Im Jahr 2001 promovierte Klitschko in Sportwissenschaften. Dem Boxsport ist er bereits seit seinem 14. Lebensjahr verbunden. Schon in seiner Amateurzeit gewann er 112 Kämpfe bei gleichzeitig nur sechs Niederlagen. Anno 1993 wurde er in Thessaloniki Junioreneuropameister im Schwergewicht. Ein Jahr später landete er bei der Juniorenweltmeisterschaft in Istanbul auf dem zweiten Platz. Im Jahr 1995 trat Wladimir Klitschko im Rahmen der Amateurweltmeisterschaft gegen Luan Krasniqi an, dem er nach Punkten im Viertelfinale unterlag. Wenige Monate später konnte Klitschko Krasniqi bei der Militärweltmeisterschaft in Ariccia besiegen. Es folgten weitere Erfolge, so unter anderem bei der Europameisterschaft 1996 sowie den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta. Bei letzterer Veranstaltung gewann er als erster weißer Boxer die Goldmedaille im Superschwergewicht. Ursprünglich sollte sein Bruder Vitali in dieser Olympia-Kategorie antreten. Er wurde jedoch kurz zuvor positiv auf ein Steroid getestet und daraufhin gesperrt. Die Profikarriere des Wladimir Klitschko nahm 1996 ihren Anlauf. Zwischen 2000 und 2003 kämpfte Klitschko um den WBO-Titel. In dieser erfolgreichsten Phase seiner Karriere avancierte er zum Nachfolger der damaligen weltweiten Nummer eins Lennox Lewis. Zwischen 2003 und 2004 geriet der kometenhafte Aufstieg des Ukrainers ins Stocken, nachdem er unter anderem gegen den Südafrikaner Corrie Sanders verlor. Doch das Tief sollte nur von kurzer Dauer sein - im März 2012 feierte Klitschko seinen 50. Knock-out-Sieg gegen den Franzosen Jean-Marc Mormeck. Am 28. November 2015 unterlag er gegen den Briten Tyson Fury nach Punkten und verlor damit seine vier Weltmeistertitel.

Seinen nächsten Kampf verlor Klitschko am 29. April 2017 durch technischen K.o. in der 11. Runde gegen den Briten Anthony Joshua. Am 4. August gab seine Management bekannt, dass Klitschko auf einen Rückkampf gegen Joshua verzichtet und seine enorm erfolgreiche Karriere als Profi-Boxer bendet. Klitschko bestritt 69 Profi-Kämpfe, von denen er 64 gewonnen hat.

Klitschko war zwischen 1996 und 1998 mit Alexandra Klitschko verheiratet. Von Januar 2010 bis Mai 2011 folgte eine publikumswirksame Beziehung mit der US-Schauspielerin Hayden Panettiere. Klitschko ist ein passionierter Hobby-Zauberer. Sein Können gab er unter anderem bei "TV total" und "Wetten, dass ..?" zum Besten. Nach über einem Jahr Trennung geben Wladimir Klitschko und Hayden Panettiere ihr Liebescomeback bekannt. Kurze Zeit später verlobt sich das Paar. Am 09. Dezember 2014 kommt Tochter Kaya zur Welt.

Wladimir Klitschko ‐ alle News

Der frühere Trainer von Wladimir Klitschko liegt im Krankenhaus. James Ali Bashir wurde vor einem Kampf beim Wiegen brutal zusammengeschlagen.

Applaus und Bewunderung für Heinz Hoenig: Der Schauspieler ist am Donnerstag bei "The Masked Singer" als Kakadu enttarnt worden - endlich ein Star. Aber es gab noch eine weitere Premiere: einen Shitstorm.

Die Videos der vergangen Woche waren etwas merkwürdig.

Auf der gecharterten Jacht von Wladimir Klitschko bricht ein Feuer aus - Familie und Freunde müssen gerettet werden. Er nimmt es aber mit Humor.

Auf dem Weg nach Mallorca fing die Yacht von Wladimir Klitschko plötzlich Feuer. Er und seine Familie mussten gerettet werden.

Noch ist Tom Schwarz ein eher unbekannter Boxer. In der Nacht von Samstag auf Sonntag könnte er allerdings mit einem Schlag zum Superstar werden. Dazu müsste der Deutsche in Las Vegas allerdings Klitschko-Bezwinger Tyson Fury besiegen.

Gibt es ein Comeback für Wladimir Klitschko? Der Schwergewichts-Weltmeister könnte in den Boxring zurückkehren. Laut Bild hat das Streaming-Portal DAZN ihm dafür 70 Millionen Euro geboten.

Wladimir Klitschko kann sich vorstellen wieder in den Ring zurückzukehren. Das sagte der ehemalige Boxweltmeister gegenüber dem TV-Sender Fox. Allerdings bedürfe es dafür eines besonderen Anlasses.

Ist Schluss bei Wladimir Klitschko und Hayden Panettiere? Offiziell ist noch nichts bestätigt, ihre Mutter hat zumindest Andeutungen gemacht. War ihre Beziehung von Anfang an inszeniert?

Hayden Panettiere blickt nach vorn. Nachdem ihre Trennung von Ex-Boxweltmeister Wladimir Klitschko bekannt wurde, sah man die Schauspielerin zuletzt immer wieder mit einem mysteriösen Mann an ihrer Seite. US-Medien wollen nun erfahren haben, dass es sich um den neuen Freund der 28-Jährigen handelt.

Seit 2013 sind Hayden Panettiere und Wladimir Klitschko verlobt, seit 2014 haben sie eine gemeinsame Tochter. Jetzt soll es zwischen den beiden endgültig aus sein. Ein schwungvoller Auftritt Panettieres in Los Angeles sorgt für Wirbel.

Am Montagabend läuft es nicht gut für die Kandidaten bei "Wer wird Millionär?". Ein Sportjournalist fällt auf 500 Euro zurück, seine Verlobte lässt anschließend die Hochzeit offen. Ein anderer Kandidat verzockt leichtfertig seine Joker.

Der Sieg von Tyson Fury gegen Wladimir Klitschko hat dem hünenhaften Briten kein Glück beschert. Immer wieder kursieren Comeback-Gerüchte, doch der Zustand des 29-Jährigen lässt diese unglaubwürdig erscheinen. Der Klitschko-Bezwinger gewinnt derzeit nur an Pfunden.

Endlich der Beweis: Wladimir Klitschko und Hayden Panettiere sind noch immer ein Paar – und wurden jetzt zusammen in München gesichtet!

Sind Hayden Panettiere und Wladimir Klitschko längst getrennt? Die Schauspielerin verbrachte ihren 28. Geburtstag anscheinend ohne den Vater ihres Kindes. Fotos auf ihrem Twitter-Account werden derzeit heiß diskutiert.

Wladimir Klitschko verpasst seinen dritten Weltmeistertitel im Schwergewicht. Der 41-Jährige verliert einen packenden Fight gegen Titelverteidiger Anthony Joshua durch technischen K.o. in der elften Runde. Jetzt hat er seine Karriere beendet.

Warum dieses Sport-Wochenende offenbarte, woran es der Bundesliga mangelt. Warum Max Kruse aufspielt wie Lionel Messi. Und warum Schalke einfach die besten Scherze macht. Unsere (wie immer nicht ganz ernst gemeinten) Lehren des 31. Bundesliga-Spieltags.

Nach der Niederlage gegen Anthony Joshua lässt Wladimir Klitschko offen, ob er seine Laufbahn fortsetzt. Dabei spricht alles für ein Karriereende. 

Bittere Niederlage für Wladimir Klitschko: Der 41-Jährige hat den Mega-Fight gegen IBF-Champion Anthony Joshua verloren. In Runde 11 bricht der Ringrichter das Match ab - technischer K. o.

Lange galt Wladimir Klitschko als unschlagbar. Gegen Anthony Joshua ist er plötzlich der große Außenseiter. Gut möglich, dass er nach dem Kampf seine Karriere beendet.

Hätte er kein Talent als Boxer gehabt, wäre Klitschkos Gegner Anthony Joshua wahrscheinlich im Gefängnis gelandet. Heute ist er Multimillionär und wohnt trotzdem noch im Hotel Mama. Der Brite ist kein Boxer wie jeder andere.

Boxkämpfe von Wladimir Klitschko waren schon häufig Publikumsmagneten. Doch der Fight des Ukrainers gegen den Briten Anthony Joshua könnte zum absoluten Verkaufsschlager werden.

Prominente Gäste geben sich bei Til Schweigers Premiere als Gastronom die Klinke in die Hand. Sein Restaurant, das auch kulinarische Kreationen des Schauspielers selbst ...

Die US-Schauspielerin und Verlobte von Box-Champion Wladimir Klitschko Hayden Panettiere präsentiert auf Twitter ihr Familienglück. Am Donnerstag (Ortszeit) postete die ...