Freddie Mercury

Freddie Mercury ‐ Steckbrief

Name Freddie Mercury
Beruf Sänger
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Sansibar
Staatsangehörigkeit Großbritannien
Größe 174 cm
Geschlecht männlich
Sterbetag
Sterbeort London (Großbritannien)

Freddie Mercury ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Er war einer der besten Rocksänger aller Zeiten. Als Sänger von "Queen" wurde Freddie Mercury zur Legende.

Freddie Mercury kam 1946 unter dem Namen Farrokh Bulsara auf Sansibar zur Welt. Seine parsische Familie stammte aus Indien, wohin sie auch bald zog. Dort ging Farrokh auf ein englisches Internat, an dem er das Klavierspielen lernte und den Spitznamen "Freddie" verpasst bekam. Nach der Rückkehr nach Sansibar musste er mit seinen Eltern und seiner Schwester nach London fliehen, nachdem auf der Insel eine gewaltsame Revolution ausgebrach. In der britischen Hauptstadt lernte der 17-jährige den Beruf des Grafikdesigners.

Während seines Studiums war Freddie Mercury Sänger mehrerer Bands. 1970 gründete er dann mit Brian May und Roger Taylor die Band "Queen", die seinen Steckbrief für immer prägen sollte. Nach dem Song "My Fairy King" ihres ersten Albums, in der von "Mother Mercury" die Rede ist, nannte Freddie sich auch selbst so. Auf weltbekannten Hymnen wie "Bohemian Rhapsody", "The Show Must Go On" und "We Are The Champions" demonstrierte Freddie Mercury seine außergewöhnliche und unverkennbare Stimme, die 3,5 Oktaven umfasste. Auch durch seine Bühnenpräsenz und seine selbstentworfenen Outfits wurden die Auftritte von "Queen" zu den besten der 70er- und 80er-Jahre. Zusammen mit der katalanischen Opernsängerin Montserrat Caballé produzierte Freddie Mercury ein Album und den Titelsong "Barcelona" der Olympiade 1992.

Nach jahrelanger Beziehung zu Mary Austin, bekannte sich Freddie Mercury zu seiner Homosexualität und lebte diese in New York und München frei aus. Mit seinem Lebensgefährten Jim Hutton blieb er von 1985 bis ans Ende seines viel zu kurzen Lebens zusammen. Freddie Mercury wurde zwar bereits 1987 positiv auf den HIV-Virus getestet, hielt seine Erkrankung jedoch bis zuletzt geheim. Nur einen Tag nach Bekanntwerden seiner AIDS-Erkrankung starb Freddie Mercury 1991 an einer Lungenentzündung. Mit seinem Nachlass werden zahlreiche AIDS-Stiftungen wie der "Mercury Phoenix Trust" unterstützt.

Freddie Mercury ‐ alle News

"Let's Dance": Oliver Pocher teasert nächsten Auftritt an

Nachdem Oliver Pocher in der RTL-Show "Let's Dance" in Schulmädchen-Montur als Britney Spears über das Tanzparkett fegte, knöpft sich der Comedian auch in der kommenden Folge einen international gefeierten Musikstar vor. Einen Vorgeschmack gibt er nun auf Instagram.

Auch im Mai starten zahlreiche Filme in den deutschen Kinos. Ab wann welcher Film genau läuft, wer darin mitspielt und alle weitern wichtigen Infos erfahren Sie in unserer Übersicht. 

Gerade erst sicherte sich Rami Malek mit seiner Performance als Freddie Mercury in "Bohemian Rhapsody" seinen ersten Oscar, schon ist er für die nächste ikonische Rolle im Gespräch. Angeblich stehen die Chancen für einen Auftritt im nächsten "Bond"-Film nicht schlecht.

Der Oscar-Held sorgt für einen Schock-Moment: Nach der Zeremonie fiel Rami Malek von der Bühne - kam jedoch ohne Blessuren davon. Unterdessen wird er vor allem in einem Land für seine Dankesrede gefeiert.

"Bohemian Rhapsody" ist ein bildgewaltiges Epos über die vielleicht größte Rockband aller Zeiten und ihren extravaganten Frontmann Freddy Mercury, der von Rami Malek überragend gut dargestellt wird.

Bei den Golden Globes haben mit "Bohemian Rhapsody" und "Green Book" zwei Biographien abgeräumt. Weniger Glück hatten die deutschen Nominierten.

Es sollte das Epos des Jahres werden, eine Musiker-Biographie, wie sie noch nie dagewesen war. Und "Bohemian Rhapsody" ist ... ziemlich genau das! Tatsächlich kommen bei diesem Film nicht nur Queen-Fans auf ihre Kosten.

Am 23. Oktober ist Weltpremiere, am 31. Oktober startet das Biopic "Bohemian Rhapsody" in den Kinos. Wie gut wissen Sie über die Rockgiganten von Queen und ihren Sänger Freddie Mercury Bescheid?

Viele sahen in ihr die letzte große Diva der Opernwelt. Die Spanierin Montserrat Caballé, die über die Grenzen ihres Faches hinaus weltberühmt wurde, starb im Alter von 85 Jahren. Ihr Werdegang ist märchenhaft.

Queen gilt vielen Fans noch heute als beste Rockband aller Zeiten. "Bohemian Rhapsody" zeigt die Geschichte der Ausnahmeband und ihres schillernden Sängers Freddie Mercury

Mit "Bohemian Rhapsody" kommt das Bio-Pic der Kultband rund um Sänger Freddie Mercury in die Kinos.

Während Pink ihrer Tochter Selbstliebe beibringen will, bestärkt Katie Price Töchterchen Princess in der Annahme, dass sie früher hässlich war.