Freddie Mercury

Freddie Mercury ‐ Steckbrief

Name Freddie Mercury
Beruf Sänger
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Sansibar
Staatsangehörigkeit Großbritannien
Größe 174 cm
Geschlecht männlich
Sterbetag
Sterbeort London (Großbritannien)

Freddie Mercury ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Er war einer der besten Rocksänger aller Zeiten. Als Sänger von "Queen" wurde Freddie Mercury zur Legende.

Freddie Mercury kam 1946 unter dem Namen Farrokh Bulsara auf Sansibar zur Welt. Seine parsische Familie stammte aus Indien, wohin sie auch bald zog. Dort ging Farrokh auf ein englisches Internat, an dem er das Klavierspielen lernte und den Spitznamen "Freddie" verpasst bekam. Nach der Rückkehr nach Sansibar musste er mit seinen Eltern und seiner Schwester nach London fliehen, nachdem auf der Insel eine gewaltsame Revolution ausgebrach. In der britischen Hauptstadt lernte der 17-jährige den Beruf des Grafikdesigners.

Während seines Studiums war Freddie Mercury Sänger mehrerer Bands. 1970 gründete er dann mit Brian May und Roger Taylor die Band "Queen", die seinen Steckbrief für immer prägen sollte. Nach dem Song "My Fairy King" ihres ersten Albums, in der von "Mother Mercury" die Rede ist, nannte Freddie sich auch selbst so. Auf weltbekannten Hymnen wie "Bohemian Rhapsody", "The Show Must Go On" und "We Are The Champions" demonstrierte Freddie Mercury seine außergewöhnliche und unverkennbare Stimme, die 3,5 Oktaven umfasste. Auch durch seine Bühnenpräsenz und seine selbstentworfenen Outfits wurden die Auftritte von "Queen" zu den besten der 70er- und 80er-Jahre. Zusammen mit der katalanischen Opernsängerin Montserrat Caballé produzierte Freddie Mercury ein Album und den Titelsong "Barcelona" der Olympiade 1992.

Nach jahrelanger Beziehung zu Mary Austin, bekannte sich Freddie Mercury zu seiner Homosexualität und lebte diese in New York und München frei aus. Mit seinem Lebensgefährten Jim Hutton blieb er von 1985 bis ans Ende seines viel zu kurzen Lebens zusammen. Freddie Mercury wurde zwar bereits 1987 positiv auf den HIV-Virus getestet, hielt seine Erkrankung jedoch bis zuletzt geheim. Nur einen Tag nach Bekanntwerden seiner AIDS-Erkrankung starb Freddie Mercury 1991 an einer Lungenentzündung. Mit seinem Nachlass werden zahlreiche AIDS-Stiftungen wie der "Mercury Phoenix Trust" unterstützt.

Freddie Mercury ‐ alle News

München

München ehrt Freddie Mercury mit eigener Straße

Fußball

Englischer Ex-Profi Thomas Beattie beendet sein Versteckspiel

von Jörg Hausmann
Let's Dance

Oliver Pocher teasert nächsten "Let's Dance"-Auftritt auf Instagram an

von Alexander Schwarz
Let's Dance

Let's Dance: Nach Britney Spears macht Oliver Pocher den Freddie

von Christian Lange
Kino

Was läuft im Kino? Das sind die Kinostarts im Mai 2019

James Bond Filme

Nach Oscar-Sieg: Ist Rami Malek im nächsten Bond-Film dabei?

von Mads Danner
Oscars 2020

Oscars 2019: "Bohemian Rhapsody"-Star Rami Malek stürzt von der Bühne

Galerie Kino

"Bohemian Rhapsody": Die Geschichte von Freddie Mercury und Queen im Kino

Kino

Golden Globes: "Green Book" und "Bohemian Rhapsody" räumen ab

Kritik Kino

"Bohemian Rhapsody": Musik-Epos mit überragendem Rami Malek als Freddie Mercury

von Anita Klingler
Quiz Musik

"Bohemian Rhapsody": Queen und Freddie Mercury im Quiz

Musik

"Die Beste der Besten": Opernstar Montserrat Caballé ist tot

Video Kino

Trailer: "Bohemian Rhapsody"

Kino

Endlich: Queen Bio-Pic Bohemian Rhapsody kommt 2018 in die Kinos

von Christian Lange
Stars & Prominente

Katie Price: "Meine Tochter war hässlich!"

von Brigitta Langhoff