Michael Holm

Michael Holm ‐ Steckbrief

Name Michael Holm
Bürgerlicher Name Lothar Bernhard Walter
Beruf Schlagersänger, Musikproduzent
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort Stettin
Staatsangehörigkeit deutsch
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerIngrid Steeger
Haarfarbe braun
Augenfarbe blau

Michael Holm ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Der deutsche Schlagersänger und Musikproduzent Michael Holm kam mitten im Zweiten Weltkrieg, am 29. Juli 1943, in Stettin (heutiges Polen), als Lothar Bernhard Walter zur Welt.

1945 musste die Familie fliehen und Holm wuchs mit seiner Zwillingsschwester Mechthild im fränkischen Erlangen auf. Dort besuchte Holm zunächst ein Humanistisches Gymnasium. Wegen seiner musikalischen Ambitionen - Holm gründete bereits mit 15 Jahren seine erste Band - wechselte er schließlich an das Melanchthon-Gymnasium in Nürnberg und machte dort sein Abitur.

Im Anschluss begann Holm ein Jurastudium in West-Berlin, machte aber weiter Musik, gründete 1961 mit 18 Jahren das Duo Die Missouris und veröffentlichte seine ersten Schlager-Songs. Ein Jahr später war das Duo mit "Lauter schöne Worte" zum ersten Mal in den Charts vertreten.

Ende der 1960er Jahre begann Holm seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Musiker und Produzent Giorgio Moroder, die seinen Songs neue Qualität gab. Holms Erfolgsrezept wurden Cover-Songs, bei denen er die Texte ins Deutsche übersetzte.

1969 gelang Holm dann mit seinem Hit "Mendocino" - die deutschsprachige Adaption eines Hits der US-Rockband Sir Douglas Quintet - der Durchbruch: Der Song wurde in diesem Jahr die meistverkaufte Single in Deutschland und machte Holm zum Schlager-Star.

In den kommenden Jahren folgten weitere Hits, darunter "Barfuß im Regen" (1970) und "Ein verrückter Tag" (1971). 1974 landete er zum ersten, aber auch zum einzigen Mal einen Nummer-1-Hit mit dem späteren Kult-Lied "Tränen lügen nicht". Danach ebbte der Erfolg langsam ab, 1979 hatte Holm mit "El Lute" seinen letzten großen Hit.

Holm war mehrfach für den Eurovision Song Contest im Einsatz. 1973 trat er bei er Vorentscheidung mit zwei Titeln an, schaffte es aber nur auf die hinteren Plätze. 1975 schrieb er den Text zu Joy Flemings Wettbewerbsbeitrag "Ein Lied kann eine Brücke sein" und 2002 für Zarahs Beitrag "Don’t Say Goodbye" beim deutschen Vorentscheid.

Sehr viel unbekannter, aber weitaus erfolgreicher als sein Schlager-Ich, ist Holms New Age-Projekt Cusco, das er gemeinsam mit dem Musiker Kristian Schultze Ende der 70er Jahre gründete und das mehrfach für den Grammy nominiert wurde.

Als Musikproduzent schuf Holm ebenfalls große Hits, unter anderem für Rex Guildo ("Fiesta Mexicana", "Danke").

Holms eigenes Schlager-Comeback startete er 2004, nach 22 Jahren Pause brachte er wieder Alben heraus. Zuletzt erschien 2019 die Doppel-CD "Typisch Michael".

Zu seinen Schlagerzeiten galt Holm als Womanizer. In den 70ern hatte er eine Affäre mit "Klimbim"-Darstellerin Ingrid Steeger, die ihn jedoch wegen eines Großwildjägers verließ.

Seit 1991 ist Holm in zweiter Ehe mit Beate Holm verheiratet. Das Paar hat die erwachsenen Kinder Max und Franzi und lebt in Weilheim in Oberbayern.

Michael Holm ‐ alle News

Kritik The Masked Singer

Enttarnt: Dieser Promi ist das Stinktier

von Christian Vock
Schlager

Nach 20 Jahren Karriere: Dieser Wunsch von Olaf Henning blieb bisher unerfüllt

Schlager

Das war eines der größten Highlights in DJ Ötzis Karriere

Stars

Ute Freudenberg zu Plastik-Verzicht: "Bin die ersten Jahre ausgelacht worden"

Silvester

Jörg Pilawa: "Für mich war Silvester nie von übergroßer Bedeutung"