Prinz Charles

Prinz Charles ‐ Steckbrief

Name Prinz Charles
Bürgerlicher Name Charles Philip Arthur George Prince of Wales und Duke of Cornwall
Beruf Royal, Society, Unternehmer, Wissenschaftler, Soldat, Abgeordneter
Geburtstag
Sternzeichen Skorpion
Geburtsort London (Großbritannien), Buckingham Palace
Staatsangehörigkeit Großbritannien
Größe 177 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerDiana Princess of Wales, Camilla Herzogin von Cornwall
Augenfarbe blau
Links www.princeofwales.gov.uk

Prinz Charles ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Prinz Charles ist der älteste Sohn von Königin Elisabeth II. und der Thronfolger des Vereinigten Königreichs. Erfahren Sie mehr im königlichen Steckbrief.

Charles Philip Arthur George Mountbatten-Windsor, Prince of Wales (Fürst von Wales) und Duke of Cornwall (Herzog von Cornwall) wurde 1948 im Londoner Buckingham Palace geboren. Als Sohn von Königin Elisabeth II. und Prinz Philip rückt Prinz Charles als nächstes auf den Thron. Den Thronfolgerstatus hat der Adelige seit 1952 inne. Bereits im Kindesalter wurde der Brite auf seine spätere Aufgabe vorbereitet: Die schulische Ausbildung absolvierte Charles zwischen 1954 und 1967 an den traditionsreichen Privatschulen des Landes, so unter anderem an der Cheam School und an einem Internat in Gordonstoun.

Ab 1967 studierte Prinz Charles Archäologie und Anthropologie am Trinity College der Universität Cambridge. Später wechselte er in das Fach Geschichte. Nach dem Abschluss des Bachelor-Studiengangs besuchte er als erster Prince of Wales die Universität of Wales, um sich mit der traditionsreichen walisischen Sprache vertraut zu machen. Es folgte – wie auch bei seinen Söhnen William und Harry – eine Militärausbildung, die er zwischen 1971 und 1976 bei der Royal Navy absolvierte. Prinz Charles trägt heute drei militärische Ränge: Admiral der Royal Navy, General der British Army und Air Chief Marshal der Royal Air Force.

Seine Hochzeit mit der bürgerlichen Diana Spencer 1981 war ein weltweit übertragenes TV-Ereignis. Aus dieser Ehe gingen die Kinder Prinz William und Prinz Harry hervor, die nach Charles in der Thronfolge stehen. Anno 1992 begann eine medial vielbeachtete Ehekrise, die durch das Buch "Diana: Her True Story" angestoßen wurde. Darin wurde Prinz Charles‘ Affäre mit Camilla Parker Bowles enthüllt, die er am 10. Februar 2005 heiratete. Prinzessin Diana verstarb am 31. August 1997 bei einem tragischen Autounfall in Paris.

Prinz Charles ‐ alle News

Prinz Charles hat auf Barbados verkündet, dass Lionel Richie künftig den Posten des Botschafters seiner Wohltätigkeitsorganisation "The Prince's Trust International" übernehmen wird.

Herzogin Meghan hat am Dienstag das 50. Jubiläum von Charles als Prinz von Wales gefeiert. Herzogin Meghan hat am Dienstag das 50. Jubiläum von Charles als Prinz von Wales gefeiert. Dabei gab die Ehefrau von Prinz Harry ein Update zu ihrer Schwangerschaft.

An dem Tag im Jahr 1994, an dem Prinz Charles seinen Ehebruch öffentlich gestanden hat, hat seien Frau Diana zu einem ganz besonderen Kleid gegriffen. Es ging als "Revenge Dress" in die Geschichte ein - zu Deutsch: "Rache-Kleid". 

Wie schief hängt der Haussegen im britischen Königspalast wirklich? Offenbar musste sogar Prinz Charles einschreiten, um Herzogin Kate und Herzogin Meghan zur Vernunft zu bringen.

Es ist ein Novum für Malaysia: Der König dankt vorzeitig ab, nach nur zwei Jahren im Amt. Warum, das weiß niemand so genau - eine Rolle dürfte die Hochzeit des 49-Jährigen mit einer 25 Jahre alten ehemaligen "Miss Moskau" spielen.

Jobwechsel gefällig? Prinz Charles und seine Gattin Camilla sind derzeit auf der Suche nach einer rechten Hand: Das Herzogenpaar von Cornwall hält Ausschau nach einer persönlichen Assistenz – und zwar über das Business-Netzwerk LinkedIn.

Mit der Ankündigung, dass Prinz Harry und Herzogin Meghan ihr erstes Kind erwarten, wird auch die Thronfolge im Vereinigten Königreich wieder ein bisschen durcheinandergewürfelt. Das Kind, das im Frühjahr 2019 zur Welt kommen soll, wird dann auf Platz sieben stehen - direkt hinter seinem Vater. Aber wie sieht die aktuelle Reihenfolge aus?

Die britische Thronfolge ist durch die Geburt von Prinz Louis Arthur Charles erweitert worden. Hier finden Sie den Stammbaum der britischen Königsfamilie.

Mit dieser Reaktion hatte Prinzessin Diana wohl nicht gerechnet – ihr damaliger Ehemann Prinz Charles war nach der Geburt von Prinz Harry enttäuscht und verletzte sie sehr mit seinen Worten.

Gerüchten zufolge wollte er seiner Ehefrau Herzogin Meghan zuliebe auch in diesem Jahr darauf verzichten. Doch nun berichtet die "The Sun", dass Prinz Harry an der Seite seiner Familie an der royalen Fasanenjagd teilnahm.

Opa Charles wirft ungewöhnliche Vorschläge ins Rennen um den Namen seines nächsten Enkelkindes.

So intime Bilder hat die Öffentlichkeit vermutlich selten von Prinz Charles zu sehen bekommen. Anlässlich seines 70. Geburtstags erschien eine Fotoserie, die den Prince of Wales von seiner ausgelassenen und entspannten Seite zeigt. Definitiv eines der Highlights: ein Bild, auf dem Charles seinen jüngsten Enkel Louis knuddelt.

Prinz Charles versammelt seine Söhne, ihre Frauen und die Enkelkids zum 70. Geburtstag um sich – da darf Kates Söhnchen Prinz Louis natürlich nicht fehlen!

Am 14. November feiert Prinz Charles seinen 70. Geburtstag. Der ewige Thronfolger des britischen Königshauses kann auf bewegte Jahre zurückblicken. Immer an seiner Seite: Mutter Queen Elizabeth II..

Der Palast veröffentlichte gleich zwei neue Familienfotos des Prinzen samt seiner Söhne und deren Familien.

Laut einer Umfrage ist Prinz Charles jüngster Sohn Harry der beliebteste britische Royal. 77 der Briten finden ihn sympathisch.

Queen Elizabeth II. hat sich über Jahrzehnte hinweg stets in politischer Zurückhaltung geübt. Ob es ihr Sohn und Thronfolger Prinz Charles wohl auch so handhaben wird? Er ist schließlich für sein politisches und ökologisches Engagement bekannt.

Den Müll anderer Leute aufsammeln? Für die britischen Prinzen William und Harry war das als Kind eine Selbstverständlichkeit. Ihr Vater animierte sie dazu. 

Hofreporter Robert Jobson lässt die Ehe von Charles und Diana in neuem Licht sehen. Er behauptet, der Prinz habe die Hochzeit mit der "Königin der Herzen" schon unmittelbar nach der Trauung bereut und später als "massiven Fehler" bezeichnet. 

Prinz Charles hat das Herz am rechten Fleck, vor allem wenn es um seine Familie geht. Für Enkelsohn George hat sich der britische Thronfolger schon vor Jahren etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Die wunderbare Ankündigung der Schwangerschaft von Herzogin Meghan ist noch nicht lange her, da wird schon allerorts spekuliert, wie das Baby heißen könnte.

Am Freitag gibt es wieder eine royale Hochzeit. Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank werden sich ganz romantisch auf Schloss Windsor das Jawort geben. Viele Royals werden bei den Feierlichkeiten dabei sein und mit dem frischgebackenen Brautpaar feiern. Nur eine wird fehlen: Herzogin Camilla von Cornwall.

100 Tage Herzogin Meghan: Die Queen scheint sich für ihren Enkel Harry zu freuen, und die Briten mögen die Neue im Königshaus. Es gibt nur einen Wermutstropfen.

Die Queen scheint sich für ihren Enkel Harry zu freuen, und die Briten mögen die Neue im Königshaus. Herzogin Meghan kommt an. Wäre da nur nicht der Ärger mit einem Teil der Verwandtschaft in den USA.

Wie wird er sich als König nennen? Charles folgt seiner Mutter Elizabeth irgendwann einmal auf den Thron, doch sein Titel ist ungewiss.