Politik

Politik – Nachrichten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Europa und der ganzen Welt. News, Hintergründe, Kommentare & Experten-Einschätzungen

Für US-Präsident Trump ist er ein "Desaster", für seine Partei der größte Hoffnungsträger seit Obama: Der Demokrat Beto O'Rourke will Senator von Texas werden.

Beim Nato-Verteidigungsministertreffen im NATO-Hauptquartier in Brüssel forderte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg Russland auf, unverzüglich die Hackerangriffe auf ausländische Computer und Datennetze einzustellen.

Zum ersten Mal seit fast drei Jahren treffen sich die Regierungen Israels und Deutschlands wieder zu Konsultationen. Sie wollen die Zusammenarbeit im Bereich Wirtschaft und Wissenschaft ausbauen. Doch das Thema Iran überschattet die Gespräche.

Das FBI hat die Missbrauchsvorwürfe gegen den Kandidaten von Donald Trump für das Oberste US-Gericht, Brett Kavanaugh, untersucht. Jetzt soll schnell eine Entscheidung zu seiner Ernennung fallen. Doch an den Ermittlungen gibt es Zweifel.

Die Beziehungen zwischen den USA und dem Iran erreichen einen Tiefpunkt nach dem anderen. Nun kündigen die USA ein weiteres Abkommen. Auslöser ist ein Gerichtsurteil.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat eine bayerische Weltraummission mit dem Namen "Bavaria One" angekündigt. Es hagelt Hohn und Spott - auch wegen des Logos mit Söders Konterfei. 

Im Vorjahr waren die deutsch-israelischen Regierungskonsultationen geplatzt - wegen Merkels Ärger über Israels Siedlungspolitik. Nun werden sie nachgeholt, doch die Hindernisse bleiben bestehen.

Im Osten nichts Neues? Am Jahrestag der deutschen Einheit untersucht Dunja Hayali in ihrer gleichnamigen Talkshow den Zustand der deutschen Seele. Wie vereint sind wir? Die Analyse ist ein wilder Ritt durch alles, was dazu gehört: Heimat, Patriotismus, Osten und Westen. Das Fazit: Es ist kompliziert.

Hochgiftige Post an Trump und seine Regierung: Nach dem Fund von Briefen mit Rizin sitzt der mutmaßliche Absender in Haft.

"Was ich aufgebaut habe, habe ich selbst aufgebaut" - US-Präsident Donald Trump pflegt den Mythos des Selfmade-Milliardärs. Eine aufwendige Recherche der "New York Times" rüttelt nun an den Grundfesten.

Ein "Freundeskreis" der AfD behauptet auf Plakaten zum bayerischen Landtagswahlkampf: "Franz Josef Strauß würde AfD wählen." Die Tochter des CSU-Übervaters hält dagegen und auch Politikexperten sind ganz anderer Ansicht.

Zum Tag der Deutschen Einheit dominieren Mahnungen und Nachdenklichkeit die Reden. Politiker rufen die Deutschen auf, ihre Stimme noch lauter gegen Rechtspopulismus und Fremdenhass zu erheben. Nach Bundeskanzlerin Angela Merkel ist die Einheit der Deutschen in Ost und West noch lange nicht vollendet.

Am Berliner Hauptbahnhof kocht die Luft: Rechte und Linke geraten verbal aneinander. Mehr als 1.000 Teilnehmern einer von Rechtspopulisten angemeldeten Demonstration stehen einigen Hundert Gegendemonstranten gegenüber.

Recherchen der "New York Times" zufolge hat sich die Familie von Donald Trump jahrelang mithilfe dubioser Steuertaktiken bereichert. Die New Yorker Steuerbehörde prüft die Vorwürfe. 

Zu einem Abba-Song tanzend kam die britische Premierministerin May auf die Bühne in Birmingham. Überraschend: Denn sie steht wegen ihrer umstrittenen Brexit-Pläne stark unter Druck.

Theresa May steht wegen ihrer umstrittenen Bexit-Pläne massiv unter Druck - zeigt sich aber selbstbewusst. Beim Parteitag in Birmingham legte sie gar zur Musik von Abba einen Tanz aufs Parkett. 

Die USA hatten nach dem Ausstieg aus dem Atomabkommen neue Sanktionen gegen die Iran verhängt. Das aber ist möglicherweise nicht rechtens. Die höchsten Richter greifen ein.

Mehrere Frauen werfen Donald Trumps Richterkandidat Brett Kavanaugh sexuellen Missbrauch vor. Und was macht der US-Präsident? Er sorgt sich um die Situation der Männer im Land und verhöhnt öffentlich ein mutmaßliches Opfer. 

An US-Präsident Donald Trump ist ein Brief mit einer verdächtigen Substanz gesendet worden. Der Secret Service bestätigte am Dienstag (Ortszeit) via Twitter, man könne den ...

28 Jahre nach der Wiedervereinigung sehen die Fakten gut aus: Die Lebensverhältnisse in Ost und West haben sich weitgehend angeglichen. Doch die Gefühle der Bürger passen nicht dazu. Der Politikwissenschaftler Klaus Schroeder glaubt gar, die Kluft zwischen Ost und West sei groß wie nie. Er sagt: "Wir brauchen noch 15 Jahre, bis die Wiedervereinigung auch in den Köpfen angekommen ist."

Eine Frau wirft dem Kandidaten für das Oberste US-Gericht versuchte Vergewaltigung vor. Angesichts der Vorwürfe und Debatten um Kavanaugh macht sich Präsident Trump Sorgen - vor allem um Männer.

Die aktuellen Umfragen sehen die Grünen bei bis zu 17 Prozent. Wie ist es zu diesem Höhenflug gekommen? Ein Experte analysiert die Gründe - und gibt einen Ausblick, wie es mit Partei noch weitergehen kann.

Das Diesel-Paket und ein Einwanderungsgesetz waren die bestimmenden Themen der großen Koalition in der Nacht zum Dienstag. Doch ein Beschluss wird vor allem Bauern und Tierschützer interessieren: Die geplante Betäubungspflicht bei der Kastration von Ferkeln wird später kommen.

In der Nacht haben sich Union und SPD auf ein Maßnahmen-Paket zum Diesel geeinigt. Jetzt wurden Details bekannt: Die Koalition setzt auf Hardware-Nachrüstung und Kaufprämien.  

Deutsche und andere EU-Bürger sollen nach dem Brexit nicht mehr leichter nach Großbritannien einwandern können als Bürger anderer Staaten. Ziel der Regierung ist es, die Anzahl der Zuwanderer massiv zu senken.

Die große Koalition will Ausländern mit Berufsausbildung den Weg nach Deutschland ebnen. Für gut integrierte abgelehnte Asylbewerber, die arbeiten, soll es einfacher werden, einen sicheren Aufenthaltsstatus zu bekommen. Wie hoch da die Hürden sein werden, ist aber noch offen.

Erneute Rückendeckung von Donald Trump für Brett Kavanaugh: Der umstrittene Kandidat für den Supreme Court hatte laut Aussage des US-Präsidenten zwar "ein kleines Alkoholproblem", abrücken wolle der Mächtigste Mann der Welt von seiner Entscheidung aber nicht.

Kavanaugh sei ein guter Mann und werde unfair behandelt, sagte der US-Präsident.

Mit der Wahl vom Ralph Brinkaus zum CDU/CSU-Fraktionsvorsitzenden ist klar: In der CDU herrscht ein Machtkampf, in dessen Zentrum Kanzlerin Angela Merkel steht. Wie lange sie den Kampf noch für sich entscheiden kann, ist unklar. Doch wer käme eigentlich danach?

Hart wurde vor allem um den "Spurwechsel" gerungen - nun gibt es einen Kompromiss zwischen Union und SPD: Bereits am heutigen Dienstag will das Kabinett das Zuwanderungskonzept beschließen, das gerade Branchen, wo händeringend Experten gesucht werden, helfen soll.

Einzelheiten würden die zuständigen Fachminister im Laufe des Tages erläutern, hieß es.

Angela Merkel genießt weltweit ein höheres Vertrauen als Donald Trump. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Der US-Präsident fällt dabei sogar noch hinter den russischen Staatschef Wladimir Putin zurück.

Ein treuer Fußsoldat Erdogans und Cem Özdemir bringen die Staatsbesuch-Nachlese bei "Hart aber fair" sofort auf Hochtouren. Neben mächtig Zoff serviert Frank Plasberg aber auch nachdenkliche Töne und ergreifende Geschichten.

Eine Pufferzone in Syriens letzter großer Rebellenhochburg Idlib soll eine angedrohte Offensive der Regierung abwenden. Doch eine radikale Miliz droht mit Widerstand.

Die Große Koalition ringt um eine Einigung für ein neues Diesel-Konzept. Es soll ein Paket geschnürt werden, auf das die verunsicherten Diesel-Besitzer schon lange warten. Die deutschen Autobauer wollen Umtauschprämien anbieten, sehen eine pauschale Hardware-Nachrüstung aber skeptisch. Gelingt der Durchbruch?

Chemnitz kommt nicht zur Ruhe: Die festgenommenen mutmaßlichen Rechtsterroristen planten wohl nicht nur für den Tag der Einheit Anschläge - die Terrorzelle mit dem Namen "Revolution Chemnitz" soll gleich den Umsturz von rechts gewollt haben.

Noch auf dem Rückflug vom Staatsbesuch in Deutschland hat Recep Tayyip Erdogan eine Forderung an Berlin publik gemacht: Der türkische Präsident verlangt die Auslieferung von 136 Menschen, die er als "Terroristen" bezeichnet.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die Festnahme von Rechtsextremen aus dem Raum Chemnitz begrüßt. Die Festgenommenen werden verdächtigt, eine rechtsterroristische Vereinigung gegründet zu haben.

Die Bundesanwaltschaft hat in Sachsen und Bayern sechs deutsche Männer festnehmen lassen. Sie werden beschuldigt, in Chemnitz eine rechtsterroristische Vereinigung gebildet und Angriffe auf Ausländer geplant zu haben. Für den Tag der deutschen Einheit gab es offenbar ein konkretes Vorhaben. 

Vorfall mit türkischen Sicherheitsleuten in Köln: Während des Besuchs von Recep Tayyip Erdogan übernehmen sie kurz Polizeiaufgaben - und sperren eine Straße. 

Theresa Mays Getreue scharen sich beim Parteitag der britischen Konservativen um die Premierministerin und ihre Brexit-Pläne. Ausgeteilt wird gegen Mays Rivalen Boris Johnson und Brüssel. Manch deutschem und europäischem Politikern geht die EU-Schelte zu weit.

In der türkischen Presseschau finden sich größtenteils lobende Worte im Resümee des Staatsbesuchs von Präsident Recep Tayyip Erdogan. Viele von ihnen sehen den Beginn einer neuen Ära in den deutsch-türkischen Beziehungen. Die regierungskritischen Medien kommen zu einem etwas anderen Ergebnis

Dieses Foto verstört derzeit Frankreich: Prädient Emmanuel Macron posiert mit zwei jungen Männern, einer von ihnen reckt der Kamera den Mittelfinker entgegen. Doch der Präsident sieht's gelassen.

Schier unendlich schienen die Streitereien der großen Koalition. Am Montagabend soll beim Koalitionsgipfel nun eine Lösung in der Dieselkrise gefunden werden. Aber auch weitere Themen könnten auf dem Programm stehen.

Wie zwei mit den Verhandlungen vertraute Kanadier sagten, solle den USA ein deutlich besserer Zugang zum kanadischen Milchmarkt gewährt werden.

Nach Wochen der Krise bemüht sich Bundeskanzlerin Angela Merkel die Regierung zurück zur Sacharbeit zu bewegen. Beim Diesel-Gipfel am Montag geht es um die Frage: Wie können Fahrverbote noch verhindert werden? Doch die Automobilhersteller müssen mitspielen.

Ein neues Gesetz soll dem Lohndumping in der Pflegebranche ein Ende bereiten. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn kündigte an, die Gesetzesnovelle ermögliche, dass sich Tariflöhne für Mitarbeiter von ambulanten Krankenpflegediensten etablieren. Doch Beobachter sind skeptisch.

Vor dem Treffen des Koalitionsausschusses ist keine Einigung im Streit zwischen Union und SPD über die Zuwanderungspolitik in Sicht. Die SPD beharrt auf den Plänen eines sogenannten Spurwechsels.

Der Staatsbesuch von Recep Tayyip Erdogan verlief trotz Tausender feiernder Erdogan-Anhänger und Demonstranten auf der anderen Seite weitgehend ruhig. Der türkische Staatspräsident wertete seinen Deutschland-Besuch als Erfolg. Tatsächlich schlug Erdogan versöhnliche Töne an – doch es gab auch einen Eklat. Der umstrittene Staatsbesuch in Bildern.

Hat die Union ihre schlechten Umfragewerte ihrem wirtschaftlichen Erfolg zu verdanken? Meinungsforscher kommen zu dem Schluss.