Mike Pence

Mike Pence ‐ Steckbrief

Name Mike Pence
Bürgerlicher Name Michael Richard Pence
Beruf Vizepräsident, Politiker, Gouverneur, Abgeordneter, Jurist, Moderator
Geburtstag
Sternzeichen Zwillinge
Geburtsort Columbus / Indiana (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe grau
Augenfarbe braun

Mike Pence ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Michael Richard "Mike" Pence wurde am 7. Juni 1959 im amerikanischen Columbus geboren, ist Republikaner und seit Januar 2017 der Vizepräsident der Vereinigten Staaten von Amerika.

Er wuchs in einem katholischen Elternhaus auf und wollte eigentlich Priester werden. Nach seinem Abschluss am Hanover College und der Indiana University School of Law in Indianapolis entschied er sich jedoch, als Anwalt und Talk-Show-Moderator zu arbeiten. Bereits 1986 und 1988 bewarb er sich um einen Sitz im US-Repräsentantenhaus, verlor jedoch. 2000 konnte er sich dann endlich durchsetzen und blieb bis Januar 2013 im Kongress.

Sein nächstes Ziel sollte der Posten als Gouverneur von Indiana sein. Im November 2012 gewann er die Wahl mit 49,6 Prozent der Stimmen. Sein besonderes Augenmerk galt Steuersenkungen, die das Wirtschaftswachstum ankurbeln sollten. Öffentliche Ausgaben wurden während seiner Amtszeit gekürzt.

Pence geriet 2015 in die Kritik, als er ein Gesetz unterzeichnete, mit dem Ladenbesitzer mit Verweis auf ihren Glauben Dienstleistungen an Homosexuellen verweigern können (Religious Freedom Bill). Nach massiven Protesten und der Drohung einiger Unternehmen, Indiana zu verlassen, wurde der Gesetzentwurf jedoch deutlich entschärft. Demokraten warfen Pence Homophobie vor, die er jedoch abstritt. Sein Amt als Gouverneur von Indiana endete am 9. Januar 2017.

Im Juli 2016 wurde Pence von Donald Trump zum Vizepräsidentschaftskandidaten der Republikaner ernannt. Im Wahlkampf sollte Pence vor allem die mangelnde politische Erfahrung Trumps kompensieren und politische Kontakte mitbringen.

Nachdem im Oktober 2016 Ton- und Bildaufzeichnungen öffentlich gemacht worden waren, in denen Trump über von ihm selbst ausgeübte sexuelle Belästigungen prahlte, forderten eine Reihe hochrangiger Republikaner den Rückzug Trumps aus dem Präsidentschaftswahlkampf. Später distanzierte sich Pence von Trump mit den Worten: "Als Ehemann und Vater war ich empört über die Worte und die von Donald Trump beschriebenen Handlungen." Kurze Zeit später ruderte er jedoch zurück und erklärte, dass es die größte Ehre seines Lebens sei, als Running Mate von Donald Trump nominiert zu sein.

Trump schien während seiner Amtszeit stets zufrieden mit seinem Stellvertreter gewesen zu sein. Deshalb will der US-Präsident Pence auch im kommenden Wahlkampf an seiner Seite wissen. Gemeinsam wird das Duo bei den Wahlen am 3. November 2020 antreten. Konkurrenz erhalten sie von US-Demokrat Joe Biden, der das Amt des US-Präsidenten anstrebt, und dessen Running Mate, Kamala Harris.

Pence ist seit 1985 mit Ehefrau Karen verheiratet und hat drei Kinder.

Mike Pence ‐ alle News

Impeachment

Verstörende Aufnahmen zeigen: So nah kam der Mob den Politikern im Kapitol

USA

Biden warnt neue Mitarbeiter: Wer respektlos ist, wird gefeuert

von Malte Schindel
Machtübergabe in den USA

Biden steht vor historischer Vereidigung - Trump will für Erfolg "beten"

USA

Offiziell: US-Vizepräsident lehnt Absetzung Trumps per Verfassungszusatz ab

USA

USA-Experte Braml: Pence kann nur verlieren

von Stefan Matern
USA

Trump-Impeachment soll am Montag starten - mit weitreichenden Folgen

Impeachment-Pläne

US-Präsident sei "eine Gefahr": Demokraten drängen Pence zu Trump-Absetzung

Video Impeachment-Pläne

Pelosi legt Fahrplan für Impeachment vor

USA

Wird er doch noch abgesetzt? So könnten Trumps letzte Tage im Amt aussehen

USA

Medien: Mike Pence bricht mit Trump und nimmt an Bidens Amtseinführung teil

USA

Parler, 8kun und "thedonald": Der Mob aus den Paralleluniversen

von Max Hoppenstedt
USA

Demokraten fordern sofortige Absetzung - Trump um Schadensbegrenzung bemüht

Washington

Angst vor Atomwaffen-Einsatz: Pelosi spricht mit Militärführung

von Sabrina Schäfer
USA

Könnte Donald Trump vor Gericht gestellt werden? So ist die Rechtslage

von Marco Fieber
Sturm auf Kapitol

Trump verurteilt Krawalle - und hat noch eine Botschaft an seine Fans

Sturm auf das Kapitol

Liveblog vom 07. Januar: Pelosi fordert Trumps sofortige Absetzung

von Sabrina Schäfer
Final gescheitert

Nach dem Sturm auf den US-Kongress: Trumps letzte Schlacht

Analyse USA

Spiel mit dem Feuer: Trumps Schuld am Kapitol-Sturm

von Can Merey, dpa
Sturm aufs Kapitol

Wie Trump nach der Eskalation in Washington seines Amtes enthoben werden könnte

US-Wahl

US-Kongress bestätigt Joe Biden offiziell als Wahlsieger

Sturm auf US-Kapitol

Regierungsmitglieder beraten über mögliche Absetzung von Trump

Sturm auf US-Kapitol

Amerika unter Schock: Proteste von Trump-Anhängern eskalieren - Vier Tote

USA

Trump will "wie der Teufel" um Präsidentschaft kämpfen

Live-Ticker Corona-Pandemie

Neue Corona-Mutation auch in fünf weiteren Ländern gefunden

von Anke Waschneck
Live-Ticker Corona-Pandemie

Neue Coronavirus-Variante in Südafrika entdeckt

von Malte Schindel