GroKo oder Neuwahlen

Die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag fand am 24. September 2017 statt. Demnach bleiben CDU/CSU stärkste Kraft, die SPD sinkt auf fast 20,5 Prozent und die AfD wird drittstärkste Kraft. Die FDP zieht mit 10,7 Prozent wieder in den Bundestag ein. Die Grüne kommen auf 8,9 Prozent und die Linke auf 9,2 Prozentpunkte. Im Anschluss sollte die Möglichkeit einer schwarz-grün-gelben Regierungskoalition sondiert werden. Doch nach rund vier Wochen zäher Verhandlungen erklärte FDP-Chef Christian Lindner Jamaika einseitig für gescheitert. Die Reaktionen auf das Jamaika-Ende vielen emotional aus. Lindner begründete seine Entscheidung mit Prinzipien-Treue. Kanzlerin Angela Merkel zeigte sich ernüchtert. Gibt es nun Neuwahlen? Hier finden sie aktuelle News zur schwierigen Regierungsbildung nach der Bundestagswahl 2017 in Deutschland.

Nach der historischen Wahlschlappe wendet sich Parteichef Schulz an die SPD-Mitglieder - und behauptet etwas anderes als am Sonntagabend. Kritik äußert er indirekt an seinem Vorgänger Sigmar Gabriel.

Nach der Bundestagswahl 2017 steht fest, wie der 19. Deutsche Bundestag zusammengesetzt ist. Dieser spiegelt seine Wählerschaft jedoch nicht zufriedenstellend wider: Überwiegend besteht er aus Juristen. Noch dazu sind die meisten Abgeordneten alt und männlich.

Die vermeintlichen Volksparteien CDU/CSU und SPD stecken in der Krise - und diese könnte weitergehen. Andere europäische Länder haben es vorgemacht. Die Bildung neuer Regierungen wird sich künftig wohl schwieriger gestalten.

Einem Medienbericht der "Rheinischen Post" zufolge sollen FDP und Grüne bereits über die Ämtervergabe in einer möglichen "Jamaika"-Koalition geredet haben.

Die bisherige AfD-Vorsitzende Frauke Petry vollzieht ihren angekündigten Austritt aus der Partei. "Sie wird im Laufe des Tages aus der AfD austreten und ihre Parteiämter niederlegen", sagte ein Sprecher am Freitag.

Ex-Fraktionschef Oppermann spekuliert über zwei Szenarien, die seine Partei doch noch in eine GroKo führen könnten.

Der langweiligen Pflicht folgt die Kür – gewichtige Teile der künftigen Jamaika-Koalition diskutieren bei "Maybrit Illner" über  Streitthemen. Die Talkshow vertieft die Vermutung: Dieser Weg wird kein leichter sein, aber es gibt einen.

Nur ein paar Hausaufgaben seien zu erledigen: Nach den historischen Verlusten bei der Wahl spielt Angela Merkel auf Zeit. Doch in der Partei rumort es, der CDU droht ein neuer Richtungsstreit.

Für Emmanuel Macron und seine EU-Pläne birgt das Ergebnis der Bundestagswahl so gar keine guten Nachrichten: Seine Reform-Partnerin Angela Merkel ist geschwächt - und es könnte aus Sicht des französischen Premiers noch dicker kommen. Dann nämlich, wenn die Union eine Koalition mit der FDP eingeht - wonach es ja aussieht.  

Marcus Pretzell und Frauke Petry planen nach ihrem Austritt aus der AfD offenbar die Gründung einer neuen Partei. Pretzell hat jetzt skizziert, wie er sich diese vorstellt. Wie stehen die Erfolgsaussichten?

Noch vor wenigen Tagen war Andrea Nahles Ministerin und Wahlkämpferin - jetzt hat der Bundespräsident die neue starke Frau der SPD aus der Regierung entlassen.

Eine Wahl jagt die nächste: In zweieinhalb Wochen entscheidet Niedersachsen über einen neuen Landtag. Bei ihrem Auftritt in Hildesheim rügt die Kanzlerin die Politik der rot-grünen Landesregierung - die Landes-CDU kann Unterstützung gut gebrauchen.

Neuanfang mit einer Frau, die nicht nur schlau ist, sondern auch eine große Klappe hat. Andrea Nahles will aus der abgewatschten SPD in der Opposition eine ernstzunehmende Alternative zur Union formen.

Andrea Nahles sagt der Union mit derben Tönen den Kampf an. Aber auch der Start der neuen SPD-Fraktionschefin war nicht optimal, was vor allem Parteichef Schulz angelastet wird. Hat er noch eine Zukunft?

Nach der Bundestagswahl sortieren sich mögliche Regierungspartner und die neue Opposition. Doch wichtige Entscheidungen müssen warten. Der Grund: die bevorstehende Abstimmung in Niedersachsen.

Der Nachfolger von Norbert Lammert steht offenbar fest: Wolfgang Schäuble wird Berichten zufolge neuer Bundestagspräsident.

Gründen Frauke Petry und ihr Ehemann Marcus Pretzell eine Alternative zur AfD? Im Morgenmagazin von ARD und ZDF hat sich Pretzell nun geäußert - und eindeutig zweideutige Sätze gesagt.

FDP-Chef Christian Lindner betont, wie hoch die Hürden für die Bildung einer Jamaika-Koalition mit Union und Grünen sind. Stehen die Chancen für eine Regierungsbildung wirklich so schlecht - oder will Lindner nur den Preis in die Höhe treiben?

Andrea Nahles wurde mit einer deutlichen Mehrheit an die Spitze der SPD-Fraktion gewählt. Sie soll nun den Erneuerungsprozess in der Partei mitlenken.

Die Ausgangslage nach der Bundestagswahl 2017 ist eindeutig: Eine Jamaika-Koalition ist nach dem vehementen Nein der SPD zu einer erneuten GroKo die einzige Alternative. Doch wie realistisch ist diese? Bei welchen Themen gibt es zwischen CDU, CSU, FDP und Grünen das größte Konfliktpotenzial? Ein Überblick.

Zwei Tage haben die Kritiker des CSU-Chefs nach der Pleite bei der Bundestagswahl ihre Messer geschärft. In der mit Spannung erwarteten Fraktionssitzung kommt es dann aber ganz anders.

Für Horst Seehofer wird die Luft dünner: Nach dem historisch schlechten Abschneiden der CSU bei der Bundestagswahl mehren sich die Rücktrittsforderungen.

Dass eine neue Partei im Bundestag heimisch wird, kommt selten vor. Entsprechend groß ist die Neugier, mit der die "Neuen" von der AfD beäugt werden. Während die 93 Abgeordneten über die Geschäftsordnung beraten, kündigt Petry in Dresden ihren Parteiaustritt an.

Der Einzug der AfD in den Bundestag ist eine Zäsur. Jetzt steht endgültig fest: Deutschland ist nicht immun gegen Rechtspopulismus. Was macht das mit dem Land und seiner Demokratie? Ein Blick über die Grenze lässt große Veränderungen erahnen.

Alexander Gauland und Alice Weidel werden die Bundestagsfraktion der AfD leiten.

In der Opposition die Demokratie verteidigen und zu alter Stärke finden - mit kraftvollen Worten führt Martin Schulz die SPD in eine neue Rolle. Ein SPD-Experte findet das weder unausweichlich, noch unumstößlich. Er sieht die Genossen vor großen Aufgaben und noch größeren Schwierigkeiten.

Das Wahlergebnis für die CSU am Sonntag war desaströs. Nun muss die Partei die Lehren daraus ziehen – und zwar schnell. Die nächsten Landtagswahlen stehen in Bayern vor der Tür. Die Parteispitze kündigte deswegen umgehend an, die „rechte Flanke“ zu schließen. Martialisch wird auch der Ton an der Basis. Rückt die CSU jetzt nach rechts?

Jamaika, Große Koalition, Minderheitsregierung oder Neuwahlen: Die Optionen nach der Bundestagswahl 2017 halten sich in Grenzen. Keines davon ist unproblematisch. 

Wieder eine überraschende Nachricht von Frauke Petry. Die Parteivorsitzende kündigt den Austritt aus der AfD an. Kurz darauf verkündet auch NRW-AfD-Chef und Petry-Ehemann Marcus Pretzell. Zwei Tage nach dem Wahlerfolg geht der Konflikt bei den Rechtspopulisten weiter.

Der designierte neue Chef der CSU-Landesgruppe, Alexander Dobrindt, hat Rücktrittsforderungen an Horst Seehofer zurückgewiesen.

Der AfD-Chef in Nordrhein-Westfalen, Marcus Pretzell, will Partei und Fraktion verlassen. Diesen Schritt habe Pretzell, der auch die Fraktion leitet, für deren nächste Sitzung angekündigt, sagte AfD-Fraktionssprecher Michael Schwarzer am Dienstag in Düsseldorf. Auch die "Rheinische Post" hatte zuvor darüber berichtet.

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan führt die Verluste der bisherigen Regierungsparteien CDU/CSU und SPD bei der Bundestagswahl auch auf deren Türkei-Kritik im Wahlkampf zurück. 

Wie geht es nach der Wahl weiter? Wann starten die Koalitionsverhandlungen - und was, wenn sich die Parteien nicht einig werden? Darf Angela Merkel dann ewig weiterregieren? Wahl-Wissen kompakt: 

Frauke Petry will aus der AfD austreten. Das sagte die Bundesvorsitzende der Partei in Dresden.

Einen Tag nach dem spektakulären Abgang von Parteichefin Frauke Petry ist die neue AfD-Fraktion im Bundestag zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammengetreten. Mit weiteren Abgängen rechnet die Fraktionsspitze nicht.

Nach dem Debakel bei der Bundestagswahl ist für die CSU nichts mehr wie es war. Nahezu alles wird infrage gestellt. Auch das Bündnis mit der CDU wird kurz hinterfragt. Schlachtenlärm und Drohgebärden - CSU-Chef Horst Seehofer kämpft. Auch um seine eigene politische Zukunft.

Union, FDP und Grüne pokern bereits vor den avisierten Jamaika-Gesprächen. Und in den neuen Fraktionen stehen erste Personalentscheidungen an.

Wahlnachlese bei "Hart aber fair": Frank Plasberg diskutierte mit seinen Gästen über die politischen Folgen der Bundestagswahl.

Bleibt AfD-Chefin Frauke Petry mit ihrer Absage an die neue Bundestagsfraktion isoliert? Bei der ersten Fraktionssitzung an diesem Dienstag könnte sich das klären.

Martin Schulz hat Angela Merkel erneut scharf angegriffen und ihr indirekt Schuld am starken Wahlergebnis der AfD gegeben. Der SPD-Chef stellte zudem ein weiteres Mal klar, dass er seine Partei künftig in der Opposition sieht.

Angela Merkel steht eine schwierige Regierungsbildung bevor, in der SPD herrscht Unmut über eine Spitzenpersonalie, die AfD-Fraktion verliert ein prominentes Gesicht. Die Ereignisse vom Montag im Überblick.

Frauke Petry will nicht der Bundestagsfraktion der AfD angehören. In den Bundestag kann sie dennoch einziehen. Wir erklären wie das funktioniert.

Die großen Gewinner der Wahl heißen AfD und FDP. Beide sammeln massiv Stimmen der Union ein – aber nicht nur aus den Gründen, die Horst Seehofer anführt. Die AfD zeigt exemplarisch, wie gespalten Deutschland noch immer ist.

Deutschland hat gewählt, das ist das Ergebnis der Bundestagswahl 2017 mit dem vorläufigen amtlichen Endergebnis.

Deutschland hat gewählt - und die Koalitionspartner von Union und SPD haben Federn gelassen. Die AfD hat hingegen einen großen Erfolg erzielt - und wurde drittstärkste Partei. Dahinter landen FDP, Grüne und Linke fast gleich auf. Der Tag nach der Bundestagswahl 2017 im Live-Ticker.

Ein Wahlkampf-Tipp von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Philipp Amthor zum jüngsten Abgeordneten der neuen CDU/CSU-Fraktion im Bundestag gemacht. 

Sie bezeichnen andere Politiker als "Kinderschänder" oder nennen Jugendliche mit ausländischen Wurzeln pauschal "primitiv und bösartig". Mit den neuen Abgeordneten der AfD dürften radikale Töne in den Bundestag einziehen.

Einen Tag nach der Bundestagswahl hat sich die Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern gespalten. 

Die Berliner Runde nach der Bundestagswahl dreht sich vor allem um zwei Themen: Den Einzug der rechtspopulistischen AfD ins Parlament und die möglichen Regierungskoalitionen. Doch welche Politiker können dabei am meisten überzeugen? Körpersprache-Experte Stefan Verra verrät, wen er für die Gewinner der Runde hält und was die Politik dringend lernen muss.

Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel sieht trotz des enttäuschenden Ergebnisses bei der Bundestagswahl und die Wählerabwanderung an die AfD keine Fehler der Union im Wahlkampf. Zudem kündigte sie an, trotz der kategorischen Absage der SPD an eine weitere große Koalition, das Gespräch mit den Sozialdemokraten suchen zu wollen.