Finanzen & Verbraucher

Sie brauchen Hilfe bei der Steuererklärung, wollen Sich über Ihre Rechte als Mieter informieren oder sich gegen versteckte Verbraucherfallen im Alltag wappnen? Dann sind Sie hier richtig.

Der Zustand der Wohnung ist tadellos, die Lage perfekt, doch es gibt Fallstricke. Was beim Immobilienkauf noch zu beachten ist.

Die Stromproduktion aus erneuerbaren Energien hat einen neuen Höchststand erreicht - doch wie geht es weiter?

Zollstöcke raus - jetzt sollten Mieter nachmessen: Bei Mieterhöhung zählt wirkliche Wohnungsgröße.

Viele ältere Mietwohnungen sind nicht ordentlich gedämmt, die Schimmelgefahr ist dort erhöht. Berechtigt allein das den Mieter schon zur Kürzung der Miete?

Das Mineralwasser "Smartwater" von Coca-Cola ist zum Goldenen Windbeutel 2018 gewählt worden. Ein Drittel der Teilnehmer wählte das Produkt zur "dreistesten Werbelüge des Jahres". Und das nicht nur, weil das Getränk bis zu siebenmal teurer als anderes Mineralwasser ist.

Neben herkömmlichen Reinigungsmitteln kommen in vielen Haushalten auch immer wieder Desinfektionsmittel zum Einsatz. Sie sollen Keime beseitigen und Oberflächen besonders gründlich reinigen. Aber sind Desinfektionsmittel für den privaten Gebrauch überhaupt sinnvoll?

Gas und Strom im Vergleich: Welche Faktoren spielen bei der Wahl von Tarif und Anbieter eine Rolle? Wie entwickeln sich die Preise?

Seit Jahren schon steigen die Strompreise für die meisten Privathaushalte in Deutschland. Laut offizieller Statistiken sogar schneller als die sonstigen Verbraucherpreise. Eigentlich sollte die Liberalisierung des Strommarktes, die 1998 veranlasst wurde, durch mehr Konkurrenz auf dem Strommarkt das Gegenteil bewirken. Doch offenbar haben andere Faktoren die Strompreisentwicklung in Deutschland bis heute deutlich stärker beeinflusst. Welche das sind und wie die Prognose für das Jahr 2019 lautet, erfahren Sie hier.

Verpackungen versprechen oft mehr, als sie halten. Röntgenbilder der Verbraucherzentrale Hamburg zeigen, wie Verbraucher hinters Licht geführt werden.

Gute Nachrichten für Mieter in Deutschland: Gehörte deren Wohnung zunächst der Stadt und wird dann an neue Eigentümer verkauft, kann dennoch ein lebenslanges Wohnrecht im Kaufvertrag rechtsgültig festgeschrieben werden. Die neuen Eigentümer dürfen den so geschützten Mietern demnach nicht kündigen.

Umwege, die nervige Suche nach Kleingeld und Strafzettel wegen Zeitüberschreitung gehören der Vergangenheit an, seit Parkgebühren mit dem Handy per App bezahlt werden können.

Ist das Ende des Küken-Schredderns endlich in Sicht? Eier aus neuer Methode gegen Kükentöten kommen in Handel.

Der Internet-Händler Amazon eröffnet pünktlich zum Weihnachtsgeschäft einen Pop-up-Store in Berlin.

Welche Konten braucht man - und wofür? Wir haben bei Sascha Straub von der Verbraucherzentrale Bayern nachgefragt, welche Kontotypen für wen zu empfehlen und welche Konditionen derzeit üblich sind.

Jeden Monat treten neue Gesetze in Kraft. Ab dem 1. November wird es zum Beispiel möglich sein, Musterfeststellungsklagen einzureichen. Das heißt, dass Verbände künftig stellvertretend für Hunderte oder Tausende Verbraucher klagen können. Außerdem neu: Schwule und lesbische Paare sind jetzt im Eheregister nicht mehr „Ehemann“ und „Ehefrau“, sondern „Ehegatten“. Und Menschen mit mehreren Vornamen können die jetzt im Pass neu sortieren.

Parken ohne Münzgeld und Bezahlstress: München hat nun auch eine Parkschein-App. Der Experte und Projektleiter der App, Gerald Vogt, erklärt uns im Interview, was man dazu wissen muss.

Kinder sind teuer – Eltern "investieren" Zehntausende in ihren Nachwuchs.

Unsachgemäß entsorgter Plastikmüll belastet unsere Umwelt und stellt zudem ein potenzielles Gesundheitsrisiko dar. Fachleute schlagen deshalb Alarm und raten dazu, auf die unnötige Verwendung von Kunststoffen zu verzichten. Mit den folgenden Tipps kann jeder von uns dazu beitragen, die Umweltbelastung durch Plastik zu verringern.

Dieses Thema verbindet wirklich jeden im Winter: die kuschelige Wärme im Zimmer. Aber wie wird die Heizung gleichmäßig warm? Wie halte ich die Wärme im Zimmer? Und wie kostet mich die Heizsaison möglichst wenig? Diese Fragen stellen sich zum Beginn der Heizsaison.

Heizöl, Sprit, Nahrungsmittel: Das Leben in Deutschland ist derzeit teuer wie lange nicht. Zuletzt lagen die Verbraucherpreise im November 2011 auf einem höheren Wert. Lediglich beim Strom sind für Privathaushalte Einsparungen möglich - und die sind eher rechnerisch und marginal.

Rückruf bei Rewe: Ein Brot der Einzelhandelskette könnte mit Kunststoffteilchen verunreinigt sein.

In schätzungsweise bis zu 21.000 Geschäften in Deutschland können Kunden an der Kasse Bargeld abheben - und zwar ohne Gebühren. Dieses sogenannte Cashback stößt bislang aber ...

Zahnarztrechnungen können ins Geld gehen. Zahnzusatzversicherungen bieten daher oftmals einen sinnvollen Schutz, ganz besonders bei teurem Zahnersatz wie etwa Implantaten. Doch ab wann lohnt sich ein Abschluss wirklich? Und was gibt es dabei für Patienten zu beachten?

Die zweifelhafte Auszeichnung "Mogelpackung des Monats" der Verbraucherzentrale Hamburg (VZHH) geht im September an "Chipsletten" der Firma Lorenz Snack-World. Es ist nicht das erste Mal, dass die Firma der VZHH negativ auffällt, doch diesmal sei die Trickserei "besonders deftig" ausgefallen.

Die EZB hat die überarbeiteten 100- und 200-Euro-Scheinen vorgestellt. Die zweite Generation der Euro-Banknoten, die sogenannte Europa-Serie, ist nun komplett. So haben sich die Euro-Banknoten über die Jahre verändert.

Wann muss eigentlich die Heizung im Mehrfamilienhaus angeschaltet werden? Wie warm muss sie einheizen können? Und wie werden die Kosten aufgeteilt? Experten antworten auf die wichtigsten Fragen zum Beginn der Heizsaison.

Die Supermarktkette Edeka ruft den Tiefkühl-Spinat "Edeka Blattspinat portioniert" zurück. Das Produkt kann Kunststoff enthalten. Betroffen sind die 450-Gramm-Faltschachteln.

Leben in einem Haus mehrere Parteien, können Gegenstände im Hausflur hitzige Diskussionen auslösen. Denn auch vor der eigenen Wohnungstür dürfen Bewohner längst nicht alles lagern. Was ist erlaubt, und was darf nicht im Flur stehen?

Die Verbraucherzentrale in Nordrhein-Westfalen hat vor Gericht einen Sieg gegen den Tickethändler CTS Eventim errungen: Für das Selbstaudrucken von Konzertkarten darf künfitig keine Gebühr mehr anfallen.

Vor sechs Jahren kam das endgültige Aus der Glühbirne. Nun folgt ein weiterer Schritt: Ab September 2018 ist es auch mit den meisten Halogenlampen vorbei. LEDs und Energiesparlampen sind die Alternativen. Das sollten Verbraucher zum Austausch wissen.

Die Ölpreise sind deutlich gestiegen. Das schlägt sich auch an den Zapfsäulen nieder: allein in den letzten vier Wochen ist der durchschnittliche Benzinpreis um sechs Cent gestiegen. Angesichts der angespannten weltpolitischen Lager könnte sich ein turbulenter Herbst für die Verbraucher anbahnen.

Wer seine Wertsachen in einem Tresor aufbewahrt, macht Dieben das Leben schwer. Doch Tresor ist nicht gleich Tresor. Was beim Kauf und bei der Montage zu beachten ist. 

Freiwillige Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung können sich lohnen. Experten beantworten die wichtigsten Fragen.

Immer wieder werden ältere Menschen Opfer von Betrügern, die mit Methoden wie dem "Enkeltrick" die Senioren um ihr Geld bringen wollen. Wir haben die häufigsten Tricks der Verbrecher zusammengestellt und erklären, wie Sie sich am besten schützen können.

Ende Juni startete Google sein Smartphone-Bezahlsystem. Damit können Kunden an der Supermarktkasse kontaktlos und schnell bezahlen. Doch was vielen nicht bewusst ist: Auch ohne Smartphone kann man ohne Pin und langes Warten einkaufen.

Je früher man mit der Altersvorsorge beginnt, desto besser - so lautet ein fast banaler Grundsatz. Sollten also Azubis gleich von Beginn an sparen? Die Antwort: Nicht unbedingt. Aber wenn doch, dann hilft vielleicht sogar der Chef.

Seit Jahren steigen die Renten spürbar – jetzt um mehr als drei Prozent, dennoch erhalten Millionen Rentner in Deutschland weniger als 800 Euro im Monat. Die neuen Zahlen sind mit Vorsicht zu genießen – dürften aber die Debatte um Altersarmut wieder anheizen. 

Die heutige Technik macht es möglich, dass jeder Kunde im Laden für das gleiche Produkt einen anderen Preis bezahlt. Für Firmen würde das bedeuten, dass sie aus jedem das Maximum an Kaufkraft herausholen könnten. In der Praxis gibt es aber einige Hürden: den Datenschutz, das Know-how und nicht zuletzt den Kunden selbst.

Studien belegen, dass häufige Dienstreisen ein hohes gesundheitliches und auch soziales Risiko bergen. Doch wer sein Verhalten unterwegs anpasst, der kann die Gefahren zumindest minimieren.

Als unsinnig und wirkungslos wird das geplante Baukindergeld vom Deutschen Mieterbund bezeichnet. Der Wohnungsmarkt werde durch die Maßnahme nicht entlastet.

Wer seinen Steuerbescheid vom Finanzamt zugeschickt bekommt, sollte diesen genau prüfen und bei Fehlern rechtzeitig Einspruch einlegen. Der Aufwand lohnt sich in den meisten Fällen. Auch Rechnungen sollte man genau unter die Lupe nehmen und gegebenenfalls schriftlich widersprechen.

Sicherheit, Verlässlichkeit und garantierte Leistung: Diese Schlagwörter machten Lebensversicherungen früher zum Verkaufsschlager. Im Zeitalter von Niedrigzinsen fragen sich viele Menschen, ob diese Art der Altersvorsorge überhaupt noch sinnvoll ist.

Wir Deutschen lassen fast eine Milliarde Euro liegen und das bei ganz alltäglichen Sachen. Zum Beispiel bei Flugverspätungen.

Ab dem ersten Juni 2018 gilt das Diesel-Fahrverbot. WM-Fans können sich auf nächtliches Public Viewing freuen und der Mindestlohn könnte sich schon bald erhöhen. Diese Gesetzensänderungen treten im zweiten Halbjahr 2018 in Kraft.

Der Möbelkonzern Ikea ruft sein Fahrrad namens "Sladda" zurück. Der Antriebsriemen könne reißen und womöglich zu einem Sturz führen, teilte Ikea Deutschland am Donnerstag mit. 

Für ihre Kinder müssen Eltern häufig tief in die Tasche greifen. Deswegen möchte der Staat Familien fördern und steuerlich entlasten. Diese Kosten können Eltern absetzen.

Wo kostet mich mein Girokonto wie viel - und welche Bank versucht vielleicht mit versteckten Gebühren den großen Reibach zu machen?

Weil nicht direkt und persönlich Ware gegen Geld den Besitzer wechselt, sind viele Kunden bei Online-Käufen unsicher: Habe ich überhaupt ein Widerrufsrecht? Und wie gehe ich am besten vor, wenn ich es nutzen möchte? Wir klären auf, was in solchen Fällen zu beachten ist.

Der Fiskus verlangt Zinsen, wenn er Steuerforderungen erst mit Verspätung stellt. Aber wie viel darf das Finanzamt verlangen, wenn Sparer von der Bank ohnehin kaum Zinsen bekommen?

Die Finanzämter verlangen nach Einschätzung des Bundesfinanzhofs seit Jahren weit überhöhte Nachzahlungszinsen von den Steuerzahlern.