• Deutschland steht im Finale der EM 2022 und trifft am Sonntag auf England.
  • Alexandra Popp trifft doppelt gegen Frankreich.
  • Das Spiel zum Nachlesen im Liveticker.

Deutschland gegen Frankreich im Liveticker

22:55 Uhr: Es ist ein Traumfinale: Am Sonntag trifft Deutschland im Wembley Stadion auf England! Und damit verabschiede ich mich freudentrunken und wünsche Ihnen eine gute Nacht

22:52 Uhr: AUS! DAS SPIEL IST AUS! Deutschland steht im Finale der EM!

95. Min: Die letzte Minute läuft.

94. Min: Oberdorf foult Diani und bekommt Gelb. Egal, hauptsache die Uhr läuft runter.

91. Min: Fünf Minuten Nachspielzeit! Warum? Für was? Finde ich sehr übertrieben, schließlich gab es kaum Unterbrechungen.

90. Min: AHHHHHHH, LINDA DALLMANN MACHT MICH FERTIG! Sie hätte den Sack zu machen können! Doch ihr Ball wird leicht abgefälscht und meiner Meinung nach hätte es Ecke gben müssen. Aber es gibt Abstoß. Voss-Tecklenburg hatte schon gejubelt. Schade.

87. Min: Frohms ist da! Die Französinnen suchen jetzt immer wieder mit hohen Flanken die große Wenie Renard. Doch ihren Kopfball kann Frohms abwehren, wäre aber eh Abseits gewesen.

83. Min: Das werden hier noch heiße Schlussminuten. Frankeich hat noch lange nicht aufgegeben.

80. Min: Voss-Tecklenburg wechselt erneut: Hegering geht, Doorsun kommt.

79. Min: Puuuuuhhhh, fast hätte sich Deutschland wieden den postwendenden Ausgleich gefangen. Bacha zieht ab, doch ihr Schuss geht knapp am rechten Torpfosten vorbei.

Deutschland geht erneut in Führung

76. Min: TOOOOOOOOR für Deutschland!! Und wieder ist es Alex Popp, die nach Flanke von Huth einköpft! Unglaublich!

Deutschland, Frankreich, EM 2022, Milton Keynes, Renard, Brand, Popp, Lohmann, Mateo, Halbfinale
Und wieder Popp: Auch im Halbfinale in Milton Keynes gegen Frankreich am 27. Juli 2022 ist auf die Stürmerin Verlass. Mit ihren beiden sehenswerten Treffern zum 1:0 (40.) und 2:1 (76.) schießt sie Deutschland in einem hart umkämpften Spiel ins Finale der EM. Popp unterstreicht mit ihrem Einsatz ihren Vorbild-Charakter, haut sich bei beiden Toren voll rein und schreibt nach ihrer Leidenszeit an ihrer persönlichen Erfolgsgeschichte weiter - und der der Mannschaft.

74. Min: Gelb für Gwinn nach Foul an Bacha.

69. Min: Doppelwechsel bei Deutschland: Däbritz und Magull gehen raus, Dallmann und Lohmann kommen.

67. Min: Hegering mit einem ganz blöden Rückpass in den Fuß von Diani, die allein auf das deutsche Tor zulaufen kann.Doch auf Merle Frohms ist Verlass.

65. Min: Langsam wäre es mal Zeit für einen Wechsel im deutschen Team.

Doppelchance für Frankreich

64. Min: Und die nächste Chance für Frankreich nach der folgenden Ecke: Renard köpft auf Tor, Frohms klärt mit den Füßen!

63. Min: Bacha mit der Riesenchance für Frankreich, doch Hendrich klärt mit dem Kopf zur Ecke.

62. Min: Gerade mangelt es an der ein oder anderen Stelle an der Konzentration im DFB-Team, viele kleine technische Fehler schleichen sich ein.

58. Min: Popp will einen feinen Pass von Brand ablegen, doch der Ball gerät zu kurz. Frankreich zieht den Konter an, doch Popp sprintet zurück und klärt die initial von ihr verursachte Szene einfach selbst. Das ist Einsatz!

56. Min: Oberdorf liegt am Boden, es gibt die gelbe Karte für Bacha.

54. Min: Man merkt deutlich, dass Deutschland diesen Gegentreffer kurz vor der Halbzeit nicht auf sich sitzen lassen will. Das DFB-Team macht hier richtig Dampf, Frankreich kann sich bislang kaum aus der eigenen Hälfte befreien.

50. Min: Guter Pass von Huth auf Rauch, doch die legt sich den Ball zu weit vor. Schade. Sonst wäre sie durchgewesen.

48. Min: Lena Oberdorf auch wirklich sehr stark heute, räumt hier viel ab, bevor Frankreich überhaupt in Strafraumnähe kommt.

47. Min: Deutschland startet mit Schwung in diese zweite Halbzeit. Lina Magull bringt die vierte Ecke in den Strafraum, über Umwege kommt der Ball zu Huth. Die zieht ab, der Ball geht jedoch am Tor vorbei.

Die zweite Halbzeit beginnt

46. Min: Das Spiel geht weiter und gerade habe ich noch gesehen, dass der Ausgleich der Französinnen tatsächlich als Eigentor von Merle Frohms gewertet wird, da der Ball von ihrem Rücken ins Tor prallte. Aber eigentlich auch wurscht. Jetzt erstmal wieder alles auf Anfang.

21:52 Uhr: Ich möchte ihnen natürlich nicht die überaus kompetente Halbzeitanalyse meines sehr geschätzten Kollegen Stefan Zürn vorenthalten, die mich soeben per Whatsapp erreicht hat: "Unverdientes 1:1. Von Frankreich kommt gar nix. Pech beim Gegentor, Renard darf alles ungestraft wegchecken, Stichwort "Starbonus". Ich schließe mich dieser Einschätzung uneingeschränkt an.

21:47 Uhr: Wir gehen mit 1:1 in die Halbzeit! Erst einmal Zeit zum Durchschnaufen.

Tor für Deutschland - und dann der direkte Ausgleich

45. Min: Ah, wie bitter! Da ist der Ausgleich für Frankreich. Diani trifft zu 1:1, der Ball springt vom Pfosten ins Tor.

40. Min: TOOOOOOOOOOOOOOR für Deutschland! Und wieder trifft Alex Popp nach hervorragender Vorarbeit von Brand und Huth. Überragend und sehr verdient!

Alexandra Popp trifft zum 1:0.

35. Min: Wäre ich kleinlich, würde ich jetzt zumindest über einen Elfmeterpfiff nachdenken. Die 1,85 Meter große Renard fährt gegen die 1,66 Meter große Magull den Arm im Strafraum aus. Magull fällt, die Schiedsrichterin lässt weiterlaufen. Ich verbuche es mal unter internationale Härte.

33. Min: Die letzte Konsequenz fehlt noch beim DFB-Team. Zu oft ist da noch ein französischer Fuß im Weg. Allgemein bleibt das Spiel weiter auf beiden Seiten eher zerfahren und von Kampf geprägt.

30. Min: Jule Brand, die heute Klara Bühl ersetzt, liefert hier ein beeindruckendes Laufpensum ab, geht fast jedem Ball hinterher. Noch werden ihre Bemühungen nicht belohnt, aber sie hat auf jeden Fall keine Probleme hier ins Spiel zu kommen. Beeindruckend für eine 19-Jährige.

Jule Brand

26. Min: Freistoß nach Foul an Giulia Gwinn. Dieses Mal versucht es Rauch von rechts, wieder ist der Schuss nicht schlecht, doch geht übers Tor.

25. Min: Deutschland eindeutig mit den besseren Chancen in diesem Spiel bisher. Die Französinnen reagieren mit Härte.

22. Min: Richtig gute Freistoßchance für Alex Popp aus circa 20 Metern, der Ball wird in der Mauer abgefälscht, doch Peyraud-Magnin macht sich lang und hält.

20. Min: Die deutschen Spielerinnen gehen inzwischen deutlich aggressiver auf ihre Gegnerinnen zu und setzen sie so unter Druck. Immer wieder kommt es so zu Ballverlusten der Französinnen. So könnt's gehen.

Deutschland verteidigt.

19. Min: Freistoß für Deutschland, Lina Magull zieht direkt aufs Tor, doch ihr Schuss stellt Peyraud-Magnin nicht vor größere Probleme.

15. Min: Wieder eine gute Konterchance von Magull, doch Peyraud-Magnin kommt herausgelaufen und klärt in letzter Sekunde.

13. Min: Erste Ecke für Deutschland, getreten von Lina Magull. Torhüterin Peyraud-Magnin faustet den Ball aus dem Strafraum, doch wirkt dabei nicht besonders souverän.

11. Min: Besonders schön ist das Spiel bisher noch nicht anzusehen, dafür ruckelt es im Spielaufbau bei beiden Teams noch zu sehr. Die Nervosität ist greifbar.

10. Min: Ui, das hätte auch richtig bitter ausgehen können. Hegering mit einem Fehlpass in den Lauf von Diani, doch Frankreich kann davon nicht profitieren.

6. Min: Magull mit dem ersten Ansatz eines vielversprechenden Konters, läuft sich jedoch leider an der Abwehr fest.

4. Min: Rauch klärt zur Ecke für Frankreich. Deutschland tut sich schwer, den Eckball schnell zu klären, schafft es am Ende aber doch noch, sich zu befreien. Frankreich steht in jedem Fall hoch und greift früh an. Die deutsche Defensive hat in jedem Fall eine harte Aufgabe vor sich heute.

3. Min: Das wird kein Spiel für Zartbesaitete, das ist schon nach den ersten Minuten klar. Die Spielerinnen schenken sich hier nichts. Ein erster Freistoß für Deutschland bleibt jedoch eher ungefährlich.

GERFRA läuft

1. Min: Anpfiff

20:59 Uhr: Der Ball wird in einem schmucken kleinen, regenbogenbunten Auto aufs Feld gefahren.

20:55 Uhr: Wenn man vom etwas blutrünstigen Text absieht, ist die Marseillaise schon eine sehr schwungvolle Hymne.

20:54 Uhr: Die Mannschaften kommen aufs Feld. Das Stadion ist ausverkauft. Die Stimmung ist gut.

20:52 Uhr: Die Eltern von Giulia Gwinn mit großartigen schwarz-rot-goldenen Perücken und Flaggen auf den Wangen auf der Tribüne. Das nur so als Information.

20:44 Uhr: Es regnet in Milton Keynes. Fritz-Walter-Wetter, oder halt jetzt neu Alexandra-Popp-Wetter, oder so.

20:40 Uhr: Gute Wünsche von höchster Stelle aus dem Bundeskanzleramt. Was soll jetzt noch schief gehen:

20:35 Uhr: Gastgeberin England steht bereits als EM-Finalist fest und die englische Presse lässt keinen Zweifel daran, auf welche Partie man im Finale am meisten Bock hätte: "Now bring on Germany in Wembley", schreibt "The Sun". Aber hallo, bring it on!

20:31 Uhr: Klara Bühl ist sich sicher, dass das Team heute ein Feuerwerk abbrennt. Dann glauben wir das jetzt einfach auch.

Die Aufstellung von Deutschland: Brand ersetzt Bühl

20:30 Uhr: Die Startaufstellung des deutschen Teams ist bereits da und damit ist auch klar, wer die an Corona erkrankte Klara Bühl ersetzen wird: Das erst 19-jährige Top-Talent Jule Brand, die sich aber bereits als Einwechselspielerin in diesem Turnier mehrmals bewiesen hat. Ansonsten hat Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg im Vergleich zum Spiel gegen Österreich keine Änderungen vorgenommen. Hat ja eh gepasst.

20:15 Uhr: Einen wunderschönen guten Abend vom glamourösen Ticker-Tisch hier in München. In meinen Fingern kribbelt es und neben mir wird Bier geöffnet. Es ist also ein Fußballabend, ganz wie er sein sollte an so einem lauen Juli-Abend. Jetzt fehlt nur noch der Finaleinzug des DFB-Teams.

10:00 Uhr: Heute wird es ernst für die DFB-Frauen. Das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg geht coronageschwächt ohne Klara Bühl in das Halbfinale gegen Frankreich. Große Hoffnungen liegen vor allem auf Kapitänin Alexandra Popp, die bisher noch in jedem EM-Spiel getroffen hat. Warum soll das gegen Frankreich also nicht auch hinhauen? Wir begleiten das Spiel in jedem Fall schon ab 20:30 Uhr im Liveticker.

Teaserbild: © IMAGO/Eibner/IMAGO/Eibner/Memmler