1. FC Union Berlin

Normalerweise versuchen sich die Fans mit Gesängen und Sprüchen in der Lautstärke zu überbieten. Anders am Sonntag in Berlin: Während der Partie des RB Leipzig gegen Union Berlin schwiegen die Fans des Hauptstadtvereins 15 Minuten lang.

Das hat sich der 56. Club in der Bundesliga ganz anders vorgestellt. Eisern Union bleibt beim Debüt in der Beletage ohne jede Chance. Für Leipzig wird das erste Ligaspiel mit Coach Nagelsmann zu einem Spaziergang. RB ist nach dem ersten Spiel gleich Tabellenzweiter.

Der 1. FC Union Berlin freut sich auf die Bundesliga. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte spielen sie in der 1. Liga.

Welcher Verein in der kommenden Saison seine Heimspiele in welchen Farben, Mustern und Designs bestreitet, sorgt - wie jedes Jahr um diese Zeit - für Diskussionen unter Fußballfans. Grund genug für einen kleinen modischen Anpfiff.

Bundesliga-Neuling Union Berlin hat seine Transferoffensive rasant fortgesetzt. Die Köpenicker gaben mit Neven Subotic und Christian Gentner zwei Transfer-Knaller bekannt. 

Peinlich, peinlich: Markus Lanz leistete sich in seiner Talkshow am Donnerstagabend mehrere Fehler. Ausgerechnet als Fußball-Weltmeister Toni Kroos und dessen Bruder Felix zu Gast waren. Oder genau deswegen?

Dass es im deutschen Fußball neben Toni noch einen zweiten Kroos gibt, werden viele Fußballfans erst mit dem ersten Bundesligaspiel des 1. FC Union Berlin bemerken. Felix Kroos steht im Schatten des Stars von Real Madrid, würde es aber auch gar nicht anders wollen.

Niemand kann voraussagen, wie ernst Lars Windhorst sein Engagement bei Hertha BSC nimmt. Eine Absicht hat er jedenfalls.

Als Union Berlin den größten Erfolg seiner Vereinsgeschichte eintütet, sitzt der Boss auf der Toilette. Lokalrivale Hertha BSC gratuliert - allerdings zum Aufstieg. Und ein 84-jähriger Union-Fan versucht, sein Glück in Worte zu fassen. Die Bundesliga kann sich mit dem Neuankömmling also auf einiges gefasst machen.

Union Berlin, das zeigten die TV-Bilder vom zweiten Relegationsspiel, ist eine Bereicherung für die Bundesliga. An der Alten Försterei wird Fußball gelebt. Nach zehn Jahren in der 2. Liga haben sich die Verantwortlichen um Präsident Dirk Zingler den Aufstieg verdient.

Der 1. FC Union Berlin hat erstmals den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga geschafft und damit den dritten Abstieg des VfB Stuttgart besiegelt.

Union Berlin und VfB Stuttgart kämpfen am Montag im Rückspiel der Relegation um den Platz in der Bundesliga. Am Dienstag treffen dann eine Etage tiefer der FC Ingolstadt und SV Wehen Wiesbaden aufeinander. Wo Sie die Relegationsduelle live im TV und Stream sehen können, erfahren Sie in der Übersicht.

Am Donnerstag kommt es zum ersten Bundesliga-Relegationsspiel zwischen dem VfB Stuttgart und Union Berlin. Freitag spielen wiederum Drittligist SV Wehen Wiesbaden und der FC Ingolstadt im ersten Duell um einen Platz in der 2. Bundesliga. Wo Sie beide Relegationsduelle diese Woche live verfolgen können, erfahren Sie hier im Überblick.

Kurzzeitig schien sich die Situation in Stuttgart zum Guten zu wenden. Unter Interimstrainer Nico Willig holen die Schwaben aus vier Partien sieben Punkte und retten sich in die Relegation. Nach dem Remis im Hinspiel kippt die Stimmung wieder.

Zum zweiten Mal nach 2016 steht der VfB Stuttgart vor dem Abstieg in die 2. Liga. Nach dem 2:2 im Relegations-Hinspiel ist Union Berlin vor dem Rückspiel am Montag im Vorteil. Dennoch warnen die "Eisernen" - und der VfB vergleicht sich mit einem angeschlagenen Boxer.

2:2 beim VfB Stuttgart: Der 1. FC Union Berlin hat seinen Fuß im Rahmen des Relegations-Hinspiels zur Bundesliga in die Tür gestellt. Trainer Urs Fischer spricht von einem "tollen Resultat", aber auch von "kontrollierter Freude". Es sei "erst Halbzeit. Wir haben noch nichts gewonnen. WIr sind im Rückspiel nochmals gefordert."

Jetzt wird es ganz eng für den VfB! Im Relegations-Hinspiel reicht es für die Stuttgarter nur zu einem 2:2 gegen Union Berlin. Am Montag folgt das Rückspiel an der Alten Försterei, wo die Berliner den ersten Bundesliga-Aufstieg der Club-Geschichte perfekt machen können.

Nach dem Jahre 2012 gelang keinem Zweitligisten mehr der Aufstieg über die Relegation. Union Berlin möchte diese Negativserie beenden und den VfB Stuttgart in die 2. Liga befördern. Wir erklären, warum Union das gelingen könnte.

Der SC Paderborn ist wieder erstklassig. Trotz einer Niederlage gegen Dresden wurde Platz 2 gesichert. Union Berlin muss gegen den VfB Stuttgart in die Relegation.

Der Hamburger SV war nach dem ersten Abstieg seiner meist ruhmreichen Geschichte zum Aufstieg verdammt. Mit dem 1:4 in Paderborn aber verspielte der Dino der Bundesliga seine letzte Chance. Erst landeten vier Bälle im Netz - und anschließend jede Menge Häme über das Versagen des Vereins.

Der Hamburger SV droht die sicher geglaubte Rückkehr in die Bundesliga zu verspielen. Was dem Verein dann drohen könnte, zeigt ein Blick auf einen Traditionsverein in der 3. Liga.

Union Berlin konnte die Patzer der Konkurrenz im Rennen um den Bundesliga-Aufstieg am Sonntag in Darmstadt nicht nutzen. Derweil sicherte sich Erzgebirge Aue den Klassenerhalt. In Duisburg wird noch gehofft.

Der Hamburger SV verliert am 31. Spieltag der 2. Bundesliga bei Union Berlin und fällt dadurch auf Tabellenplatz vier zurück, da gleichzeitig auch Paderborn gegen Heidenheim gewinnt. Im dritten und letzten Sonntagsspiel jubelt Aue mit dem Schlusspfiff.

Trainer Markus Anfang und der 1. FC Köln sind nicht zu stoppen. Der Hamburger SV ist nun am Montag gegen Magdeburg in der Bringschuld. Im Kampf gegen den Abstieg sendet Ingolstadt mit dem Erfolg beim neuen Tabellenletzten Duisburg ein Lebenszeichen.

Trotz fehlender Tore mangelte es den Freitagsspielen der zweiten Bundesliga nicht an Dramatik. Während St. Pauli mit einer Nullnummer gegen Duisburg im Kampf um die Aufstiegsplätze ins Hintertreffen gerät, lässt auch Heidenheim Punkte im Duell mit Magdeburg liegen.