Alexander Isak

Alexander Isak ‐ Steckbrief

Name Alexander Isak
Beruf Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Solna/Schweden
Staatsangehörigkeit Schweden
Größe 190 cm
Geschlecht männlich
Links Alexander Isak bei Twitter

Alexander Isak ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Alexander Isak ist ein schwedisch-eritreischer Fußballspieler, der beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund unter Vertrag steht. Zudem ist der Mittelstürmer schwedischer Nationalspieler.

Alexander Isak wird am 21. September 1999 in Solna in der Nähe von Stockholm geboren. Im Alter von sechs Jahren beginnt er mit dem Fußballspielen. Sein erster Verein ist AIK Solna. Mit 16 Jahren gibt er am 28. Februar 2016 sein Profidebüt beim Spiel gegen Tenhults IF. Bei einem Auswärtsspiel gegen Östersunds FK erzielt er ein Tor und ist der bis dato jüngste Torschütze seines Vereins.

In der Rückrunde der Bundesliga-Saison 2016/17 wechselt Isak im Januar 2017 zum Bundesligisten Borussia Dortmund. Die Ablösesumme soll bei rund 8,5 Millionen Euro liegen. Am 14. März 2017 läuft er zum ersten Mal beim Viertelfinalspiel des DFB-Pokals auf. Seine Mannschaft gewinnt in diesem Jahr den DFB-Pokal.

Danach kommt er in der ersten Mannschaft nicht mehr zum Einsatz. Isak erhält einen Platz in der zweiten Mannschaft der viertklassigen Regionalliga West sowie in der U-19 der A-Junioren-Bundesliga, die 2017 den Meistertitel holt. Doch im September 2018 wird ihm die Spielberechtigung in der Uefa Youth League kurzerhand entzogen, da er als Spieler mindestens zwei Jahre im Verein hätte sein müssen. In einem Interview macht Isak 2018 deutlich, dass die Regionalliga-Mannschaft "nicht das Niveau" sei, auf dem er sich sehe. Sein Vertrag bei Borussia Dortmund läuft noch bis 30. Juni 2022.

Seit Januar 2017 ist Alexander Isak auch Teil der schwedischen Nationalmannschaft. In seinem zweiten Spiel erzielt er ein Tor und bricht mit 17 Jahren damit den rund 100 Jahre alten Rekord des jüngsten Torschützen der Nationalmannschaft.

Alexander Isak ‐ alle News

Das hat es im spanischen Pokal seit zehn Jahren nicht gegeben: Im Halbfinale stehen weder Real Madrid noch der FC Barcelona. Real blamiert sich daheim gegen einen Spieler, der ihnen gehört - und gegen zwei ehemalige Dortmunder.

Borussia Dortmund fehlte die Geduld, das Sturmtalent aus Schweden auszubilden. Als Angreifer im Trikot von Real Sociedad San Sebastian zeigt Alexander Isak an einem der bedeudensten Fußball-Orte der Welt sein Können und sorgt für Real Madrids Pokal-Aus.

Erneuter Rassismus-Skandal in der EM-Qualifikation - und schon wieder spielen sich die abartigen Szenen in Rumänien ab. Unmittelbar betroffen war diesmal der Ex-Dortmunder Alexander Isak. 

In den ersten Länderspielen der neuen Saison haben sich die Favoriten klar durchgesetzt. Beim 2:1 der Spanier in Rumänien trifft auch der Dortmunder Paco Alcacer. Die Italiener setzen sich in Armenien mit 3:1 durch.

Borussia Dortmund geht als Herbstmeister in die Bundesliga-Rückrunde. Sechs Punkte trennten den BVB vor dem 18. Spieltag von Verfolger Bayern München. Die FCB-Profis sind sich dennoch sicher, dass sie Deutscher Meister werden. Doch daraus wird nichts. Fünf Gründe, warum sich der BVB den Titel schnappt.

Borussia Dortmund wird bei der Suche nach einem Mittelstürmer von internationaler Klasse weiterhin nicht fündig. Nun hat dem BVB auch Mario Mandzukic abgesagt. Womöglich muss sich der Revierklub nun in den eigenen Reihen umschauen - ein Spieler bietet sich bereits an.

Neue Aufregung um Störenfried Pierre-Emerick Aubameyang und eine unbefriedigende Nullnummer gegen den VfL Wolfsburg.

Chancen hatten sie für gut ein halbes Dutzend Tore - doch am Ende wurde nichts aus dem erhofften 500. Bundesliga-Heimsieg der Borussia. Ohne ihren Top-Torjäger Pierre-Emerick ...

Wie schon im Pokalspiel gegen Magdeburg könnte Pierre-Emerick Aubameyang auch für das Bundesliga-Duell gegen Hannover am Samstag ausfallen. Dem BVB würde damit einer seiner besten Torjäger fehlen. 

Das Transferfenster ist aktuell noch geschlossen. Trotzdem brodeln die Wechselgerüchte für den Sommer. Alles rund um die Fußball-Transfers erfahren Sie hier.

Mit seiner radikalen Offenheit eckt Dortmunds Trainer Thomas Tuchel immer öfter an - und macht sich damit selbst zum Gegenstand hitziger Debatten.

Mit Alexander Isak hat sich der BVB die Dienste des nächsten heiß umworbenen Talents gesichert. Damit führt Borussia Dortmund nach den Transfers von Ousmane Dembélé, Emre Mor, Julian Weigl, Christian Pulisic und Felix Passlack die Verjüngungskur fort. Wir zeigen, wie der BVB die europäische Konkurrenz aussticht und was hinter dem System steckt.

BVB-Neuzugang Alexander Isak ist der teuerste 17-Jährige der Bundesligageschichte und angeblich der neue Ibrahimovic. Dabei ist der Schwede auf und neben dem Platz ein ziemliches Kontrastprogramm zu König Zlatan.