Flavio Briatore

Flavio Briatore ‐ Steckbrief

Name Flavio Briatore
Beruf Sportmanager
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort Verzuolo (Italien)
Staatsangehörigkeit Italien
Größe 188 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerNaomi Campbell, Heidi Klum
Augenfarbe braun
Links Instagram-Profil von Flavio Briatore

Flavio Briatore ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Die Formel 1 und schöne Frauen sind seine Welt: Flavio Briatore ist ein Sport- und Industriemanager und der Mann, der Michael Schumacher zu seiner Karriere verholfen hat.

Flavio Briatore wurde am 12. April 1950 als Sohn eines Lehrer-Ehepaares in Verzuolo geboren. Nach der Schule absolvierte er zunächst eine Ausbildung als Landvermesser und versuchte sich danach als Restaurantbesitzer und Versicherungsagent. Der finanzielle Erfolg stellte sich jedoch erst über seine Partnerschaft mit dem Finanz- und Bauunternehmer Attilio Dutto ein. Als sein Partner auf ungeklärte Weise bei der Explosion einer Autobombe ums Leben kam, wechselte Briatore an die Mailänder Börse, wo er den Modehersteller Luciano Benetton kennenlernte.

Für Benetton übernahm er kurz darauf den Aufbau des Filialnetzes in den USA. Luciano Benetton besitzt neben dem Modelabel auch den Formel 1-Rennstall "Benetton Formula". Dort nutzte Briatores sein unternehmerisches Talent, um unter anderem 1994 den deutschen Nachwuchsfahrer Michael Schumacher aufzubauen.

Er verhalf Schumacher 1994 zu dessen ersten Weltmeistertitel. 1995 verteidigte Schumacher den Titel, Benetton gewann den Konstrukteurstitel. Doch als Schumacher zu Ferrari wechselte, blieben die Erfolge für Benetton aus. Deshalb zog sich Briatore 1997 aus der Formel 1 zurück, stieg aber 2001 mit Renault wieder ein.

Doch 2009 war alles vorbei: Briatore verlor seinen Job beim Rennstall Renault und wurde lebenslang von allen Formel 1-Veranstaltungen ausgeschlossen. Hintergrund: Er soll 2008 beim Großen Preis von Singapur Formel 1-Pilot Nelson Piquet Junior zu einem angeordneten Unfall gedrängt haben. Die Sperre wurde allerdings am 5. Januar 2010 wieder aufgehoben.

Für Aufsehen sorgte Briatore regelmäßig mit seinen weiblichen Model-Begleiterinnen: Darunter zählten Naomi Campbell, Michelle Hunziker und Heidi Klum. Mit dem deutschen Topmodel hat er die gemeinsame Tochter Leni. Jedoch trennten sich Klum und Briatore noch während der Schwangerschaft im Jahr 2003.

2008 heiratete er das 30 Jahre jüngere italienische Model Elisabetta Gregoraci. Zwei Jahre später kam Sohn Falco Nathan zur Welt. Doch auch dieses Glück hielt nicht ewig: 2017 ging die Ehe in die Brüche. Schlagzeilen machte Briatore auch durch seinen luxuriösen Lebensstil. In Porto Cervo auf Sardinien besitzt er den legendären Nachtclub "Billionaire“.

2006 wurde bei Briatore bei einer Routine-Untersuchung in den USA ein bösartiger Nierentumor entdeckt. Seitdem engagiert er sich in der Gesundheitsvorsorge und ist das Gesicht einer italienischen Kampagne, die zu regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen aufruft.

2007 kaufte Briatore zusammen mit Bernie Ecclestone den Londoner Fußballverein Queens Park Rangers - für stolze 1,5 Millionen Euro. 2010 trat Briatore als Präsident des Fußballvereins zurück, ist aber weiterhin Miteigentümer.


Flavio Briatore ‐ alle News

Italiens Ex-Regierungschef

Silvio Berlusconi positiv auf Corona getestet

Sardinien

Seine Disco ist zum Corona-Hotspot geworden: Flavio Briatore im Krankenhaus

Video Stars

Heidi Klums Tochter Leni gratuliert zum Vatertag - aber nicht ihrem Vater

Promi-News

Das gab's noch nie: Heidi Klum postet Familienfoto - samt wichtiger Botschaft

von Alexander Schwarz
Promi-News

Heidi Klum über Beziehung zu Ex-Mann Seal: "Es ist nicht alles rosig"

von Stefan Reichel
Stars & Prominente

Heidi, komm heim: Entgeht Bergisch Gladbach die Hochzeit des Jahres?

Stars & Prominente

Heidi Klum schließt Nachwuchs mit Tom Kaulitz nicht aus

von Stefan Reichel
Stars & Prominente

Heidi Klum: Familien-Selfie mit Ex Flavio Briatore und Tochter Leni?

von Mads Danner
Panorama

Flavio Briatore will Michael Schumacher nicht besuchen

Die Welt des Adels

Schiffer vs. Klum: Wer ist die Nummer eins?

von Fritz Ludwig